Kaninchen: Banane gegen Durchfall?

    • (1) 24.02.13 - 12:39

      Hallo,

      eines meiner Kaninchen hat relativ dünnen Kot, also nicht normal aussehend. Die Gegend um den After ist allerdings sauber.

      Trotzdem möchte ich etwas tun, bevor ich morgen zum TA gehe, falls es nicht besser ist.

      Könnt ihr mir etwas empfehlen? Ich dachte evtl. an ein kleines Stückchen Banane - darf man das?

      Danke, Ela!

      • Jeder TA den ich kenne rät zur reinen Heudiät...

        ansonsten schau mal hier...

        http://www.diebrain.de/k-durchfall.html

        Hallo,

        ja du darfst wenige Mengen an Banane füttern. Aber bitte nur an GESUNDE Kaninchen. Durchfall ist ein Zeichen, daß etwas mit der Verdauung nicht stimmt und der Zuckergehalt, der in Bananen hoch ist, schadet dem Darm noch mehr.

        Was fütterst Du sonst so? Hat das Partnertier normalen Kot?

        Du kannst, wie schon geschrieben eine Heu-Diät machen also nur Heu, kein Obst, kein Gemüse, kein Trockenfutter. Falls es in 2 Tagen nicht besser wird, gehe bitte zu einem TA und nehme Kot von den letzten 3 Tagen mit, damit er auf Parasiten untersucht werden kann. Oft haben Kaninchen Kokzidien, die ansteckend sind und die man mit Medikamenten behandeln kann.

        Lgs

        • Danke für die Hinweise!

          Habe alles an Futter herausgenommen. Jetzt gibts eben nur Heu, da muss das gesunde Kaninchen mit durch, ich will es nämlich nicht wegsperren, dann würden beide nur leiden.

          Ja, bei Kaninchen Nr. 2 (ist nicht ganz so verfressen) ist alles ganz normal. Ich befürchte, dass es am Obst liegt, sie hat sehr viel Apfel gefressen.

          An Kokzidien hatte ich auch schon gedacht, aber dann hätte es das Böckchen doch auch, oder? Sollte man da prophylaktisch etwas tun?

          Ela

          • Hallo!

            Wegen Kokzidien kann ich nur raten, jedes Jahr im Herbst mal über 3-5 Tage Kot zu sammeln und vom Tierarzt untersuchen zu lassen. Die Biester holt man sich oft über Sommer mit Gras und Löwenzahn. Auch wenn man neue Tiere dazu bekommen hat immer eine Kotprobe abgeben.

            Kokzidien verlaufen oft lange Zeit völlig ohne Symptome, aber sobald ein Tier dann geschwächt ist, krank, alt oder sehr jung - dann machen sie das fertig.

            Teilweise sind in größeren Gruppen 10 Tiere kerngesund - und völlig aus heiterem Himmel sterben einem dann die alten und die jungen weg. Teilweise auch ohne dass es vorher deutlich erkennbar Durchfall oder Blähungen gegeben hat. Die Tiere sterben einfach so, und nur wenn der Tierarzt die Leichname dann aufschneidet findet er die Spuren...

            Hallo,

            so wie du das schreibst, nehme ich an, es war der Apfel. Apfel wirkt stark abführend. Ist ja sowieso nur eine Süssigkeit und sollte nicht zu viel gegeben werden.

            Heudiät schadet dem gesunden nicht.
            Einen Heutag im Monat mache ich immer (ausser bei Minusgraden).

            Denke, das wird wieder.

            vg

Top Diskussionen anzeigen