Habt ihr Katzen die NUR Trockenfutter fressen??

    • (1) 06.03.13 - 12:29

      Hallo,

      ich krieg mit meiner Katze noch die Krise echt. Mittlerweile hab ich von billig bis sauteuer alles an Feuchtnahrung probiert. Ein paarmal schleckt sie dran und wechselt dann aufs Trockenfutter. Fast alles an Nassnahrung wandert ins Klo da sie es nachdem es dann 12 Stunden im Napf war sowieso nicht mehr fressen würde!

      Ist das denn normal?? Das kann doch nicht gesund sein oder??

      Keine Ahnung was ich noch mach mit ihr... manchmal frisst sie noch ein halbes Schälchen vom DM-Futter aber auch da schütt ich das meiste weg.
      Schön langsam mag ich ihr keins mehr kaufen - kann ja das Geld dann gleich ins Klo spülen.

      Kennt ihr sowas?

      doka

      • (2) 06.03.13 - 12:45

        Hallo,

        TF ist für die Nieren nicht gesund, vor allem wenn die Katze sonst nichts futtert.

        Hast du es mit BARF probiert?

        Als wir noch Katzen hatten, haben wir hier bestellt...mittlerweile bekommen auch unsere Hunde das Fertigbarf von Haustierkost.de

        https://www.haustierkost.de/

        lg finchen

        • (3) 06.03.13 - 13:10

          Mein Nachbar hat da Huhn bestellt, es stinkt und keiner der Katzen frisst es, weder seine noch meine Katzen. Hast du das auch?

          Meine bekommen von hier http://www.haustierkost.de/ ihr Fleisch (Würde aber nur bestellen wenn sie es annnehmen da man mind. 8kg bestellen muss).

          Ich mische es selbst. Das erwarte ich nun nicht von einem Anfänger der sich damit nicht beschäftigt hat aber wenn man nur 20% Barf füttert muss man nicht supplementieren.

          Wir haben mit Hühnerbrust angefangen, das wurde dann immer mehr ausgebaut. Da müsste man am Anfang auch weniger wegschmeißen.

          Liebe TE, es ist ganz normal das bei einer Futterumstellung erst mal das neue Futter verweigert wird.

          • (4) 06.03.13 - 13:31

            Hallo,

            ich bestelle gerne Pute und Rind, aber auch mal Wild oder was fischiges und bisher hat noch nie was "gestunken"

            Früher habe ich auch noch selbst gemisch, da fehlt mir jetzt aber einfach die Zeit für.

            Bisher habe ich noch keine Probleme mit dem Futter gehabt.

            lg

            • (5) 06.03.13 - 13:48

              Wie faulige Eier. Ganz komisch eben.

              Mein Kater hat es am Anfang gefressen und dann nicht mehr. Ich bleibe beim selber machen, da kann ich bestimmen was rein kommt und meine Katzen lieben ihr Barf.

              Aber danke für die Info.

              • (6) 06.03.13 - 13:56

                Ist schon komisch...du bestellst ja beim gleichen Anbieter...

                Allerdings habe ich das Barf für die Katzen früher ja auch selbst gemischt.

                Mittlerweile haben wir ja nur noch die Hunde.

                • (7) 06.03.13 - 14:05

                  Ich hab da nicht bestellt, mein Nachbar war das. Meine Katzen haben schon immer selbst gemischtes Futter bekommen.

                  Weil die Katzen von meinem Nachbar aber das Futter nicht gefressen haben, habe ich das auch mal versucht, nichts zu machen.

      (9) 06.03.13 - 13:45

      jo...ich hab hier auch so eine Kandidatin.
      Meine BKH-Dame ist jetzt 8, lebt seit 4 Jahren bei uns. Sie ist total wählerisch.....Nassfutter nur welches mit ganz viel Sosse oder evtl. noch Gelantine. Das fleisch muss also in Bröckchen sein. solch Futter wo alles kleingewolfter Brei ist kan ich ganz vergessen.
      Hab auch erst die ganzen teuren sorten durch, aber da ging sie so gut wie nie dran.
      Bei mittelpreisigen Sachen futtert sie kleine Mengen.....billige Sorten auch nicht alles.

      Dann hab ich nen Bengalenjungen hin....1,5 Jahre alt....der ist zum Glück nicht ganz so wählerisch.....frisst aber auch nicht jede Sorte, und auch nix durchgewolftes.

      Trockenfutter essen Beide am liebsten........auch nicht jede Sorte! Ich mische meist ihr Lieblingsfutter ( bekannt in lila Tüte ) mit nem guten Futter. Gibt es aber nur zur Nacht hin. Nassfutter gibt es 2 Mal am Tag.

      Barf hatte ich auch ma versucht, meine Katzendame wär wohl lieber verhungert als da dranzugehen........typisch Weib halt :-D

      (10) 06.03.13 - 16:35

      Ich war in verschiedenen Katzenforen und mir wurde da immer geraten die Katzen lieber hungern zu lassen bevor ich ihnen was falsches gebe.
      Mein Joey sitzt aber am längeren Hebel. So hat er 2 Tage lang nichts gefressen statt das zu fressen was er SOLLTE.

      Ich mache es so- er bekommt von mir das Dosenfutter das er möchte- davon frisst er 200 Gramm am Tag. Und nebenbei bekommt er noch ein gutes Trockenfutter. Dieses bestelle ich jedesmal, denn die, die im Handel erhältlich sind, sind ja nicht so berauschend.

      Damit mache ich in den Augen der Leute aus dem Katzenforum nicht alles richtig, aber die sperren auch einen Freigänger solange mit einer neuen Katze ein bis diese akzeptiert ist. Und wenn es wochenlang dauert... Ich nenne das einem Tier MEINEN Willen aufzwingen. Das mache ich nicht bei einem Menschen und auch nicht bei einem Tier. Meine Katze ist gesund und frisst was sie mag.

      Wenn er heute gar kein Dosenfutter mehr fressen würde, dann würde er das Trockenfutter bekommen. Er trinkt ziemlich viel und ich habe da kein Problem mit.

      LG Mona

      • (11) 06.03.13 - 17:49

        Hungern soll man sie auch nicht lassen, das kann Schäden an den Organen verursachen.

        Jeden Dreck zum fressen geben nur damit er etwas frisst würde ich aber auch nicht machen, das kann eine Katze auch krank machen.

        Durchaus sehe ich es schon als Richtig an meiner Katze meinen Willen aufzuzwingen, solange es ihrem und unserem gemeinsamen Leben zugute kommt.

        Ich habe nun auch ein teures Trockenfutter, ohne Getreide usw, mit hohem Fleischanteil. Die Schüssel ist nicht immer damit gefüllt. So alle 2-3 Tage gibt es eine handvoll für 2 Katzen.

        Meine Katzen sind aber eh kleine Leckermäuler, die fressen gerne ihr Barf, rohes Eigelb und rohen Lachs. Das alles würden sie aber nicht fressen wenn ich sie nicht in die richtige Richtung geschupst hätte. Nun danken sie es mir. :-p

        • (12) 06.03.13 - 18:13

          Meiner schaut sich diese Sachen nicht an. Eine Zeit lang wollte ich das mit dem Barfen probieren. Aber auch da ging er nicht ran.
          Er ist ja so eigen, das er nicht mal ein Stück Wurst frisst. Soviel zum Thema "jeden Scheiß"
          Wiskas und co frisst er auch nicht. Also keine Dosenfutter die ich im Supermarkt bekomme.

          LG Mona

    (13) 06.03.13 - 17:34

    Hallo!

    Wenn ich das so lese klingt das, als würde Trockenfutter da stehen und Du bietest nur Nassfutter an? Das ist so ziemlich die hoffnungsloseste Methode.

    Es gibt zwei Methoden zur Umstellung

    - Die Holzhammer- Methode: es gibt nur noch Nassfutter, drei mal am Tag frisch, und keinen Krümel Trockenfutter mehr, das muss man dann aber auch mindestens 4-5 Tage durch halten.

    - Die Einschleich-Methode: Du machst ins Trockenfutter rein einen Halben Teelöffel Nassfutter und rührst ihn unter, Soße eignet sich da recht gut. Nach vier Tagen dann einen ganzen Teelöffel, wieder vier Tage später 1,5 Teelöffel... nach frühestens zwei Wochen dann auch mal ein paar Bröckchen. Nach und nach eben immer mehr Nassfutter, und langsam auch immer weniger Trockenfutter. Es darf während der Umstellung aber auch NIE Trockenfutter ohne Nassfutter geben, da musst Du dran bleiben.

    Ich würde dafür Bozita aus den Tetrapacks empfehlen, das ist sehr soßig und solide Mittelklasse von der Qualität her.

    Also richtig umstellen, und nicht so schnell aufgeben, dann wirds auch was werden.

    (14) 06.03.13 - 22:54

    Unsere Katze frisst nur, wenn man auf das Nassfutter Trockenfutter rauf macht, nur son bisschen, dass es knuspert. Ohne TF wird das auch stehen gelassen.

    (15) 07.03.13 - 12:21

    Würde, wie hasipferdi vorgeschlagen hat, auch das Trockenfutter ganz wegnehmen. Wenn die Katze es immer als Alternative da stehen hat, ist doch klar, dass sie dann nicht die Notwendigkeit einsieht, das Nassfutter essen zu müssen.

    Mein Kater ist zwar nicht besonders mäkelig, aber er hat auch so seine Launen und schlechten Tage. Was ganz gut hilft, wenn er ein Futter nicht essen mag, ist das Trockenfleisch von Auenland. Da streu ich dann 3 Krümel über's Futter und 3 Sekunden später ist der Napf leer.
    Ich habe es letzten Samstag auch das erste Mal mit Rohfleisch versucht (möchte die 20% "Regelung" versuchen) und da hat er erst überhaupt nicht verstanden, was er damit machen sollte, aber nachdem ich die 3 Krümel Trockenfleisch drübergestreut hatte, war es ratzfatz weg (und die Trockenfleischkrümel blieben sogar über).
    Das Rohfleisch hatte ich übrigens vom Markt - es war der Verschnitt vom Rindergulasch und ich habe es sogar gratis bekommen :-)

    (16) 07.03.13 - 23:19

    Hi!
    Die Katzen meiner Eltern haben ihr ganzes Leben lang nur TF bekommen!

    Sie ist 18 Jahre alt geworden und er 17 Jahre alt! (immer kerngesund....Freigänger!)! Beide sind einfach morgens tot im Körbchen gelegen....im Schlaf gestorben!

    Mein Kater bekommt zu Hause auch nur TF......er ist jetzt 5 Jahre alt! Die Katze meines Ex-Mannes bekommt auch nur TF.....sie ist jetzt 11 Jahre alt! (bis jetzt Beide immer gesund!)!

    Ana

    • (17) 07.03.13 - 23:23

      Ach ja;-)
      Die 2 Hunde meiner Eltern (Mischlinge) bekommen auch nur TF! Die Alte ist 18 Jahre alt, noch recht fit nur etwas schwerhörig geworden, und die Junge ist 16 Jahre alt, noch sehr fit! Beide waren immer kerngesund!!!!

      Ana

      • (18) 08.03.13 - 10:34

        Sorry aber die Stories à la meine Oma hat am Tag 2 Schachtel geraucht und ist trotzdem 100 geworden sind echt über.

        Wenn die Leute ihre Tiere lieber gesund ernähren statt zu hoffen dass sie TROTZ schlechter Ernährung alt werden dann lasst sie doch.

        • (19) 08.03.13 - 11:07

          Hi!
          Wenn ein Tier bei Uns irgendwelche Auffälligkeiten gezeigt hätte, wie Verdauungsprobleme, Fellveränderungen,usw usw und der Tierarzt bei der jährlichen Untersuchung was negatives geäußert hätte, dann hätten wir auch etwas verändert.....! ....aber wenn ein Tier zufrieden ist und kerngesund ist, warum dann was verändern? Und komischer Weise werden alle Tiere bei uns alt.....die Zwerghasen waren damals Ca 12 Jahre alt (sie durften den ganzen Tag im gesamten Garten rumspringen!)....das Meerschwein war auch schon älter als normal.....(wir hatten nie Krankheiten/Probleme bei einem Tier!.....außer altersbedingte Dinge!), also scheinen wir es gut genug zu machen!

          Hauptsächlich werden unsre Tiere mit TF gefüttert und zwischendurch gibt es für die Hunde so 1mal die Woche Frischfleisch, Ei, Quark.....etc! Die Katzen holen sich ihr Frischfleisch selber!

          Ich wollte ja nur zum Ausdruck bringen, das wenn ein Tier kein Nassfutter mag, es nicht dramatisch ist......das Tier kann trotzdem kerngesunde 18 werden.....auch mit TF!

          Ana

(20) 11.03.13 - 09:13

Hallo,
ja ich habe einen Kater der absolut wählerisch ist. Er frisst nur TF und davon auch nur das von Purina. Wenn ich ihm NF hinstelle, egal welche Sorte, schleckt er maximal die Soße weg. Ich hätte es auch lieber wenn er NF frisst, aber bevor er verhungert soll er lieber das fressen.

LG

(21) 24.03.13 - 21:24

Wir haben vier Katzen und eine von unseren Mäusen frisst nur Trockenfutter und auch nur das von Whiskats, allerdings besteht sie auf ihre Portion Katzenmilch morgens und Abends. Sie frisst mal Nassfutter, wenn sie rollig war, aber nur das vom Aldi:-) mit den Brocken in Sauce.

Unsere Omi, jetzt 17 Jahre alt, bekam ihr halbes Leben lang Dosenfutter vom Aldi und Trockenfutter von Aldi. Mit 13 sind ihr Altersbedingt die unteren Eckzähne ausgefallen. Da sie danach tagelang ihr Futter nicht mehr angerührt hatte, habe ich die Aldischälchen gekauft und die liebt sie heiß und innig. Sie frisst morgens eins und abends eins und zwischendurch steht immer Trockenfutter da, was sie auch noch frisst. Sie hat weder Zahnstein noch sonst irgendwelche Erkrankungen, waren auch letztens erst beim TA, Grundcheck incl. Blutuntersuchung und alles Top!! Könnte laut TA noch älter als 20 werden!!!#huepf#huepf
Meine andere Katze habe ich übernommen, da war sie schon vier. sie kannte kein Katzenfutter#schock, dafür liebte sie Leberwurstbrote #aerger Es hat fast ein Jahr gedauert, bis Madame Nassfutter akzeptierte und dann auch nur die durchgewolften Schälchen vom Aldi. Sie bekommt auf Grund ihres Übergewichtes (wog mal 8,5 kg#schock) nur morgens und Abends je eine halbe schale. Wenn sie dann noch hunger hat, frisst sie auch was TF, mittlerweile wiegt sie nur noch 7 kg, lt Tierarzt auch ok, langsam abnehmen lassen. Seit etwa einem halben Jahr bekommt sie nur noch lightfutter, auf anraten des Tierarztes.
Unser jungster, unser Katerle hat am Anfang soooo gerne Nassfutter gefressen und mittlerweile eigentlich nur noch Trockenfutter. Wir waren diese Woche noch beim Tierarzt, er ist kastriert worden, und er ist auch topfit.
Unser Mäuse, die leider schon im Katzenhimmel sind, haben auch allesamt das gleiche zu futtern bekommen und sind alle alt geworden.

(22) 24.03.13 - 21:56

Hallo,

Unser Kater Frist auch nur Trockenfutter.. Und morgens etwas Quark..

Er ist jetzt zehn Jahre und Kern gesund..

Wichtig ist nur das die Katze genug trinkt..

Sonst wüsste ich jetzt nicht wo da Problem liegt..

Lg

Top Diskussionen anzeigen