Tipps für Katzenklappe

    • (1) 07.04.13 - 12:51

      Hallo,

      wir haben folgende Problematik:

      Wir haben 2 Katzen (Geschwister), die im Mai nun 13 Jahre alt sind. Beide sind schon immer Freigänger gewesen. Bisher war das auch unproblematisch, da wir in unserer alten Wohnung immer ein kleines vergittertes Fenster für die Katzen offen lassen konnten...da sind die beiden rein und raus wie sie wollten.

      Nun sind wir umgezogen in ein Haus und mittlerweile gehen die Beiden auch schon wieder raus. Allerdings haben wir hier nicht die Möglichkeit irgendwas offen stehen zu lassen, daher müssen wir sie immer raus und auch wieder rein lassen. Gerade tagsüber, wenn wir beide arbeiten ist das natürlich blöd, da sind sie jetzt halt immer drin, oder in der Nacht eben auch (dabei waren sie normalerweise gerade in der Nacht fast nur draußen).

      Daher haben wir uns nun dazu entschlossen, eine Katzenklappe einzubauen. Ein Ort war auch schnell gefunden, wir haben eigentlich keine Alternative als die Haustür.

      Dabei handelt es sich um eine Metalltür mit Glas drin.

      Jetzt brauchen wir einige Tipps, zum einen natürlich was den Einbau angeht in die Glastür und dann natürlich auch die Art der Katzentür. Was könnt ihr hier empfehlen, und welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Gut wäre auf jeden Fall eine, die man bei Bedarf verschließen kann.

      Ansonsten stellen wir uns auch die Frage, wie man die Katzen am besten an so eine Klappe heranführt, da sie ja bisher immer durch ein geöffnetes Fenster bzw direkt durch die Tür gehen konnten.

      vielen Dank schon mal für eure Tipps!

      LG Simone

      • Hi Simone,
        eine Alu Tür mit Glaseinsatz ist nicht für Katzenklappen geeignet.

        Wenn es viel Alu, mit bißchen Glas ist, ist es machbar im Alu ein Viereck reinzuschneiden. Es gibt Katzenklappen mit Code. Die Katzen haben dann ein codiertes Halsband um, und nur dann geht die Klappe auf.

        Lernen tun sie es flott. Einfach paar mal die Katze halb in die Klappe stecken und sie krabbelt alleine raus. Sie muß es halt wissen wie es geht. Wenn sie ein Katzenklo mit Klappe haben ist es einfacher.

        Gruß Claudia

        • Hallo claudia,

          danke dir für deine Antwort!

          Wieso ist eine Glastür nicht geeignet? hab mal rumgelesen, da stand überall, man könne problemlos ins Glas ein Loch schneiden.

          Muss mich vielleicht mal bei nem Profi beraten lassen, was möglich ist :-)

          Eine Tür, die an ein Halsbald gekoppelt ist, ist leider nicht geeignet, da sie die prinzipiell verlieren...irgendwie bekommen sie die immer ab #augen

          LG

          • Hi,
            ein Loch ins Glas zu schneiden und dann noch eine "belastete" Katzenklappe. Weiss nicht, ob da das Glas nicht immer wieder bröckelt.

            Habt Ihr keinen Kellerraum oder Garage, so daß sie geschützt sind, aber Ihr nicht die Haustür zerschneiden müsst?!

            Wir werden, wenn wir mal den Hof pflastern und Garagenboden fertig machen, eine Katzenklappe in unser Garagentor machen. Jetzt kommen sie noch zwischen Garagentor und Bodenplatte rein. Da sitzen sie im trockenen und haben dort auch Brekkies stehen und 2 alte Polsterstühle zum kuscheln.

            Ne einfache Nebentür zerschneiden wäre einfacher und nicht so teuer und evtl. auch sehr auffällig.

            Gruß Claudia

            • Loch ins Glas würde gehen. Wir haben halt leider keine Alternative...unsere Garage hat keinen direkt Zugang zum Haus, der Keller hat auch keinen Zugang von aussen und sonst haben wir nur noch die Balkontüre...und die dürfen wir nicht zerschneiden.

              Wohnen halt in einem Reihenmittelhaus.

              Muss mich nochmal mit unserem Vermieter kurzschließen ob er noch eine Idee hat, Klappe in der Haustüre wäre erlaubt.

              Danke dir! #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen