Mit Welpe schon nach 2 Wochen kurz in Urlaub fahren?

    • (1) 09.04.13 - 10:08

      Hallo,

      wir haben seit dem Wochenende einen 3 Moante alten Welpen. Sie ist also noch in der Eingewöhnung bei uns.

      Nun steht in 2 Wochen der 92. Geburtstag von meinem Opa an. Da wollten wir eigentlich hin fahren. Die Strecke dorthin ist nicht das Problem, es sind ca. 3 Stunden Fahrtzeit. Aber kann ich ihr das schon zutrauen?

      Schon wieder eine neue Umgebung?

      Wir würden sie bei meinen Eltern, die auch 2 Hunde haben integrieren können. Um ihr nahe zu sein, würden wir auch bei meinen Eltern übernachten, da die FeWo, in der wir sonst übernachten, nicht für Hunde geeignet ist.

      Überfordere ich meinen Welpen mit so was?

      Danke für eure Meinung.

      #winke
      alfa156

      • Ich würde es nicht machen, da ist viel zu viel Trubel durch die vielen fremden Menschen und Eindrücke...

        Vielleicht hast du ja jemanden, den der Welpe kennt oder bis dahin kennenlernen kann, der bei euch daheim auf ihn aufpasst?

        • Alternativ bleiben wir eben zuhause und fahren ggfls. später mal hin.

          Jemand anderem will ich sie auf keinen Fall anvertrauen. Sie muss ja erst zu uns volles Vertrauen fassen und sich im "Rudel" integrieren.

      (4) 09.04.13 - 11:13

      Also wahrscheinlich ist das nicht ganz optimal.

      Wir hatten unseren Welpen aber auch von Anfang an mit auf Turnieren die wir übers Wochenende besuchten. Da war er auch mit und auch mit über Nacht. Hat er eigentlich super weggesteckt. Und hat sich gleich daran gewöhnt dass das halt bei uns so ist.

      Denke das kann der schon mal ab wenn ihr ihn wirklich ganz ganz viel bei euch habt. Besser als jetzt gleich ein ganzes Wochenende weg von euch.

    • Welpen lernen jeden Tag was neues. Solange ihr als Bezugspersonen da seid, ihr zeigt, dass sie sich auf euch verlassen kann ist doch alles in Ordnung. Egal wo

      (6) 09.04.13 - 14:05

      Hallo,

      wir hatten vor Jahren eine ähnliche Situation. Unser neuer Welpe war da und wir bekamen eine Einladung zu einer Hochzeit. Also sind wir mit Sack und Pack und kleiner Welpe zur dieser Hochzeitsfeier.

      War alles kein Problem und ich glaube unser Hund wurde öfter fotografiert als das Brautpaar. Als unsere Kinder ins Bett sind, ging der Hund ebenfalls schlafen. Wir hatten ein Babyphon dabei und hat super geklappt.

      Würde ich jederzeit wieder so machen.

      LG Simone

    (12) 09.04.13 - 15:13

    wenn der Hund kein Hund sondern ein Baby wäre.....würdest Du dann auch überlegen Zuhause zu bleiben???

    Pack ihn ein und los gehts!
    Seine Lieblingsdecke und seine bekannten Näpfe mitnehmen und gut ist.

    (13) 09.04.13 - 15:45

    Ich würde auch fahren, schließlich wird der Opa nicht so oft 92 ;o)
    Wir haben unsere Hunde von Anfang an immer mitgeschleppt.

    Solange ihr dabei seid, ist das doch OK.
    Schließlich muss er sich auch an solchen Trubel gewöhnen - wie soll er es lernen, wenn nicht im Trubel selbst?

    Feiert schön!

    LG Stepke

    (14) 09.04.13 - 19:27

    Hallo,

    meiner Meinung nach ist es vollkommen egal wo ihr seit wen ihr zusammen seit.

    Wir sind 1 Woche nachdem wir unsren Rüden bekommen haben 2200km mit dem Auto nach Spanien gefahren und der Kleine hat das SUPER mitgemacht.

    Wir haben 23.5 Stunden gebraucht für die Strecke und erst die letzen zwei Stunden war wollte er spielen sonst war er die ganze Zeit lieb.

    Ich würd fahren das sind ja nun schon ein besonderer Geburtstag von Deinem Opa, der wird ja nicht jünger.

    LG dore

    (15) 10.04.13 - 09:10

    Huhu,

    solange ihr, als seine Bezugspersonen, da seid ist es doch ok. Unsere Hündin hat sich dann irgendwann unter einen Tisch zurückgezogen und geschlafen.
    Pass nur darauf auf, dass sich nicht gleich alle auf den Süßen stürzen und begrapschen, das könnte ihm zu viel werden.
    Eventuell habt ihr ja ne Transportbox an die ihr den Welpen schon langsam gewöhnt, dann bis zum Geburtstag fleißig weiter üben und dann die Box als Rückzugsort mitnehmen - natürlich nur wenn die nicht zu groß ist und das möglich ist.

    Liebe Grüße
    Tine

    • (16) 10.04.13 - 09:18

      Liebe Tine,

      Danke für deine Antwort.

      Eine Transportbox haben wir gestern im I-Net gestellt. Jetzt soll sie im Laufe der Woche kommen. Am Wochenede werden wir dann üben, denn da fahren wir mir ihr zu einer Freundin zu Geburtstagskaffee mit ihr. Das ist dann ca. 30 Minuten Autofahrt. Wir werden dann eben auch mal mit ihr in der Box zum Einkaufen fahren, etc.

      Bei meinen Eltern ist alles sehr Hundegerecht und auch eher ruhig. Es sind ja nur 3 ältere Leute im Haus. Sie wäre dann nur mal ca. 2 Stunden zum Mittagessen mit den Hunden von meinen Eltern alleine zuhause ohne uns.

      Ich werde heute mal meinen Papa fragen, ob wir bei ihm übernachten können. Dann sehen wir weiter. Der Hund ist so und so #herzlich Willkommen, das hat er schon gesagt.

      Rita

      • (17) 10.04.13 - 09:22

        Huhu,

        das klingt doch schonmal gut.
        Bei der Gewöhnung an die Box aber im Haus damit anfangen, also nicht die Box ins Auto und Hund rein und los.
        Fängt langsam am, viel positives damit verknüpfen, z.b. darin füttern. Oder Leckerchen reinwerfen und suchen lassen.

        Das klappt schon - viel Spass mit dem neuen Familienmitglied!

        Tine

Top Diskussionen anzeigen