was denn nun los...Katze gestern kastriert

    • (1) 13.04.13 - 18:47

      Hallo,

      verstehe nun gar nichts mehr:-))Habe mir vor 5 Monaten zwei Katzten gekauft..Hatte bis jetzt immer Katzen 26 Jahre aber das hatte ich noch nie:-)))

      Also die beiden sind Geschwister und sie haben sich bis jetzt geliebt..Sie haben gekuschelt,gespielt,alles war super...Nun habe ich die eine gestern kastrieren lassen,die andere (Molly) ist nächste Woche dran (beide unterscheidlich da es zu teuer für mich wäre beide gleichzeitig)

      So Lucy habe ich am Donnerstag Abend hin gebracht da ich Freittag Vormittag arbeiten musste und diese Arztpraxis macht das immer Vormittags...Habe sie dann Freittag Nachmittag wider abgeholt..Als ich mit Lucy rein kam hat sich Molly sofort versteckt und kam nicht wieder raus...Nun geht es Lucy heute wieder richtig gut aber Molly faucht sie nur an und versteckt sich wieder #schmoll

      Ich hatte schon öfters Katzen und alle waren kastriert und nie war es so...Molly kann sie doch nicht vergessen haben#kratz Gut sie riecht anders,Molly merkt bestimmt auch das was anders ist aber das sie auf einmal so zu ihr ist..Versteh ich nicht...

      Kann mir jemand sagen was los ist???

      Lg Julia

      • >>Gut sie riecht anders<<

        genau das wirds sein. Die Katze riecht nach Arztpraxis und auch ihr eigener Körpergeruch wird jetzt ein anderer sein nach der Kastration. Gib den beiden noch ein wenig Zeit, sollte sich alles wieder geben

      Genau deswegen raten einem ja alle, Katzen gleichzeitig kastrieren zu lassen - eben damit dann beide gleichzeitig nach Tierarzt riechen und nicht fremdeln.

      Tja, jetzt wirst Du aller wahrscheinlichkeit nach zwei mal den Spaß haben, kann man nun nicht ändern - Ohren zu und durch.

      • (5) 14.04.13 - 08:47

        Man kann ja aber nicht jedes Mal wenn eine zum TA muß die Andere mitnehmen, ist doch auch Streß pur!

        LG

        • (6) 14.04.13 - 08:58

          Also bei Kleintieren macht man das Sogar, um Blutige Streitereien etwa zwischen Rennmäusen oder Meerschweinböcken zu vermeiden. Da ist der Stress vom Transport oft weniger schwerwiegend, als der extreme Streit hinterher. Ist einfach Erfahrungssache, aber so habe ich schon oft gesunde Tiere mit dabei gehabt.

          Katzen sind natürlich eine andere Gewichtskalsse und auch schwerer einzufangen, aber da macht es einen unterschied, ob nur eine Untersuchung ansteht oder eine OP. Gerade nach der OP riechen sie ja doch deutlich anders.

          Ich bringe meistens morgens den Patienten alleine hin, und nehme dann nachmittags beim abholen die Katze mit, die diesen Patienten am wenigsten mag - die wird dann kurz untersucht, ins Maul geschaut, ggf. ein wenig Silberspray auf den Rücken (das geht schnell wieder ab, aber so riecht eben der Patient auch).

          Gibt es nur eine Untersuchung und ein paar Spritzen, oder ist es eine allgemein beliebte Selbstbewusste Katze ist das nicht nötig, aber bei sehr unsicheren Tieren macht man es ihnen leichter.

          • (7) 14.04.13 - 09:21

            Nach dem ich einmal mit zwei Kindern, einem Hund und zwei Katzen beim TA war, bin ich geheilt von der Devise: ein Aufwasch ;-)

            Da meine jetzigen Katzen sich eh meist aus dem Weg gehen, ist es auch egal.

            Bei meinem Geschwisterpaar damals, hatten wir das Problem auch als ich eben mal nur mit einer zum TA mußte, aber das verging auch wieder nach drei Tagen.
            So lange sie sich aus dem Weg gehen können, seh ich da kein Problem!

            LG

            • (8) 14.04.13 - 15:04

              Wenn jetzt aber wie in diesem Fall sowieso in kurzem Abstand zwei Kastrationen anstehen würde ich trotzdem lieber das Geld sparen solange und dann beide gleichzeitig kastrieren lassen. Und sonst kommen Operationen ja gott sei dank nur selten vor.

              • (9) 14.04.13 - 15:25

                Ja, hier hab ich das nun auch nicht wirklich verstanden. Auch den Einwand mit dem Geld nicht, außer vielleicht sie bekommt ihr Gehalt Mitte des Monats, dann wäre es verständlich!

                LG

                • (10) 14.04.13 - 15:39

                  Dann hätte ich aber eben gewartet mit Katze 1 bis das Gehalt da ist, es wäre doch eher nicht auf 1-2 Wochen hin oder her angekommen...

    (11) 13.04.13 - 20:39

    Hallo,

    nimm ein getragenes T-shirt von dir, gerne schön schwitzig. Reib beide Katze damit ab. Daann riechen sie nach dir, as hat mir der Tarzt damals geraten.

    Ich hatte es einfacher, die ältere Katze hat die Junde nach der Kastrations einfach so lange geleckt, bis sie gut genug roch.

    lG sonja

    Ich hatte auch schon 2 KAtzen die kamen super aus. Aber als eine von der Kastra zurückkam wars das gleiche. Angefauche bis zum Sankt Nimmerleins Tag. Als der Geruch weg war gings wieder.
    Ela

    (13) 14.04.13 - 08:48

    Ist normal und gibt sich wieder!

    LG

    (14) 14.04.13 - 09:55

    Also wollte mal Berrichten:-))

    Heute sitzen die beiden wieder zusammen auf der Fensterbank:-)))Zwar mit Abstand aber zusammen...Sie fressen wieder zusammen aber auch mit Absatnd...Molly ist noch ein wenig vorstichtig aber Lucy hat keine Probleme mit ihr...

    Ich denke in ein paar Tagen ist es wieder normal:-))

    Lg Julia und lieben Dank für die Antworten...Schönen Sonntag noch,ich muss nun arbeiten:-)

    Hallo

    das ist ganz normal.. das dauert auch... das geht nicht von heute auf morgen..

    als ich meine Kastrieren musste... hat es bis zu einer woche gedauert..

    die katze riecht und verhält sich anders,, aber das verhalten.. die liebe kommt wieder

    LG

    (16) 15.04.13 - 16:49

    Hallo Julia,

    wenn das Problem noch immer bestehen sollte, dann nimm einfach beide Katzen und reibe sie aneinander. Werden sie wahrscheinlich doof finden, aber das wäre eine Möglichkeit (Tipp kommt aus ner Tierklinik)

    LG netty

    • (17) 15.04.13 - 18:00

      Das würde ich nicht machen, das Risiko, dass sie durch die unerwünschte Berührung dann absolut ausrasten, und sowohl sich gegenseitig, als auch die Menschen die sie festhalten richtig bösartig beißen und schwer verletzen ist viel zu groß.

      Man sollte Katzen nie zwingen, ihre Distanz zu unterschreiten, das ist ein böser Fehler. Nicht mal Transportboxen darf man nebeneinander stellen wenn sich die Katzen nicht kennen und mögen.

      Man kann vielleicht beide mit demselben Handtuch abwechselnd abrubbeln, aber doch ie Katze an Katze, das ist einfach nur dumm und zeigt, wie wenig Tierärzte doch vom Verhalten verstehen...

      würde mich nicht mal wundern, wenn der Mensch der das versucht am Ende sogar mehrere Finger verliert, das ist eine extreme Lebensbedrohung für die Katze...

(18) 17.04.13 - 10:16

So nun sind wieder ein paar Tage vergangen und jetzt ist alles wieder beim alten...Sie spielen,toben,rennen,kuscheln,schlafen wieder zusammen....Alles wieder gut...Wenn Molly nöchste Woche kastriert wird kommt Lucy mit sie abholen...Damit das nicht nochmal so ist;:-)))

Lieben Dank für die Antworten

Lieben Gruß Julia mit Kids und Katzen:-)))

Top Diskussionen anzeigen