Hört Euer Hund abgeleihnt grundsätzlich wenn Ihr ihn ruft?

    • (1) 04.05.13 - 13:36

      Hallo!

      Wir haben unsere Hündin von Anfang an mit Leckerli belohnt wenn sie auf Zuruf zu uns kam.Zuverlässig abrufbar ist sie allerdings bis heute nicht denn hat man keine Leckerlis dabei oder ist etwas Anderes spannender denkt sie gar nicht ans Zurückkommen.:-[

      Sie ist allerdings erst knapp ein Jahr alt und ich denke mit viel Training wird es wohl irgendwann immer besser klappen vielleicht später ja auch ohne Leckerlis.

      Mich würde deshalb mal interessieren wie es bei Euren Hunden mit dem Gehorsam aussieht wenn ihr sie ableint!

      Hört Euer Hund abgeleint grundsätzlich wenn Ihr ihn ruft?

      Anmelden und Abstimmen
      • Ja, ich kann meine 5 Hunde ohne Leine laufen lassen, ich muss nur ein mal ALLE HIER rufen und sie kommen sofort!

        Mittlerweile ich Jack zuverlässig abrufbar - aber das war ein weiter weg. Ich arbeite grundsätzlich ohne Leckerlies weil ich genau das vermeiden will dass er nur wegen Hunger gehorcht. bleib dran und werd ggf. ne ganze Ecke strenger!

        Was hat du denn für einen Hund? Mach dich mal nicht verrückt. Mit einem Jahr ist nicht jeder Hund verlässlich.

        Meine 3 sind unterschiedlich. Meine Border Collie Hündin ist total zuverlässlich und lässt sich egal ob Hund Reh oder sonstwas kommt abrufen. Bzw. würde farblich erst loslaufen ohne meine Erlaubnis. Genauso bei den Schafen und Ziegen. Mein Mix lässt sich überall abrufen aber rennt oft paar Meter los und guckt mich dann erst an. Deshalb bleibt die an engen Stellen an der Leine. Und dann der Youngster. 1Jahr alt und hormongesteuert. Der kostet mit gerade Nerven. Der lässt sich momentan bei fremden Hunden nicht abrufen weil jeder könnte ja ne läufige Hündin sein. Der ist dann aber auch nur da von der Leine wo ich das üben kann.

      • Ich sag mal, sie kommt in 95 Prozent der Fälle.

        Huhu,

        da kann ich garnix ankreuzen *lach* denn ich Leine meinen Hund nicht ab.

        Hier herrscht genereller Leinenzwang und a) halte ich mich daran und b) hat meinen Hund einen wahnsinnigen Jagdtrieb.

        Im Prinzip würde er hören, denke ich...gäbe es nun aber irgendetwas jagdbares in der Nähe, dann wäre er weg. Er vergisst seine Umwelt vollkommen wenn er einmal eine scheinbare Beute entdeckt hat, er würde also nicht weglaufen weil er weglaufen will, sondern weil er es höchstwahrscheinlich garnicht merken würde.

        lg

        Andrea

      • (7) 04.05.13 - 16:10

        Nein, zuverlässig leider nicht (mehr), deshalb bleibt er angeleint!

        LG

        (8) 04.05.13 - 17:32

        Auf Rufen nicht auf Pfiff schon.

        Rehe kein Problem, bei Hase setzt Hirn aus.

        Galgo Podenco Mix 7 1/2 Jahre alt.

        LG Reina

        • (9) 06.05.13 - 17:21

          "Rehe kein Problem, bei Hase setzt Hirn aus."

          Kein Wunder bei der Mischung ;-) - genau so ist es ja bei beiden Rassen gewollt...

          • (10) 06.05.13 - 20:23

            Genau.

            Wird auch brav lebend vor unsere Füße gelegt. Einmal Hase und einmal Bisamratte. Angenehm ist, das es Sichtjäger sind. Ist Hase nicht mehr zu sehen, kommt Madame auf Pfiff auch zurück. Madame wird entgegen vieler Meinungen nicht im Rudel gehalten, dann wäre Freilauf nicht möglich.
            Sie ist ein Traumhund,Windhunde können süchtig machen. Ich hoffe sie bringt dem Katerchen das Mäusejagen bei. Wobei ich die arge Befürchtung habe, die beiden sitzen demnächst gemeinsam im Garten und beobachten die Nachbarn bei der Gartenarbeit.

            LG Reina

      (11) 04.05.13 - 17:52

      Ja natürlich.meine zwei haben sofort den rueckwaerdsgang eingelegt wenn mein Mann oder ich gerufen haben.musste ja auch so sein. Bin damals mit Kind im wagen Kleinkind UnD zwei schaeferhunden gelaufen.wir sind von Anfang an in die hundeshule.wenn ich einen Hund führe muss ich mich verlassen können das alles passt.

      (12) 04.05.13 - 19:30

      Sicher sicher.die meisten Halter Schrein das ihr Hund hört.schwachsinn.nehmt doch bitte eure wauzies an die Leine und belästigt andere Menschen nicht mit euren Hunden.ich nerve euch doch auch nicht mit meinen Katzen.danke

      • (13) 04.05.13 - 19:56

        Wat is los?

        (14) 04.05.13 - 20:15

        Naja unsere haben gehört.da kannst jetzt sagen was du willst....

        (15) 04.05.13 - 20:47

        Wenn du dich hier schon unqualifiziert äußern möchtest, dann schreib doch bitte zumindest so, dass man dich auch verstehen kann. Danke

        (16) 05.05.13 - 06:15

        Es nervt auch Texte zu lesen die einem Augenschmerzen bereiten!
        Es ist sehr schwierig Texte zu lesen , wo direkt nach dem Punkt klein weitergeschrieben und wo Groß- und Kleinschriebung willkürlich gesetzt wird. Dann lieber alles klein und mit einmal Leertaste nach dem Punkt.
        Somit können wir uns wohl darauf einigen, Du belästigst uns mit deiner Schreibweise und die Hundehalter dich mit ihren Hunden :-D

        "Even" würde der Engländer jetzt sagen

        (17) 05.05.13 - 07:22

        Da hast du recht. Danke#pro

    (18) 04.05.13 - 19:53

    dank intensiven trainings kommt unser hund mittlerweile in 98% der fälle zuverlässig her, wenn er gerufen wird. deshalb bin ich eigentlich auch sehr großzügig damit, ihn offline laufen zu lassen.

    leider hat letzte woche sein verstand ausgesetzt und er sich auf seinen erzfeind, einen jack-russell gestürzt und einen wilden hundekampf angefangen, noch bevor ich reagieren konnte. und leider war er nullkommanullnull abrufbar und nur mit gewalt von seinem widersacher zu trennen. seitdem gehts ein bißchen strenger zu - die leine kommt mal wieder was öfter an den hund und abruf wird wieder intensiver geübt.

    (19) 04.05.13 - 21:28

    Hallo,

    mein Hund hört super, mind. 100%, aaaaber leider setzt er es nicht um und genau aus diesem Grund bleibt er an der Leine.

    LG

    Nein,mit knapp 11 mon. ist sie noch nicht 100% abrufbar.Aber sie läuft auch nur da frei,wo es kein Problem ist und meist laufen wir mit anderen Hunden und da interessiert sie nichts anderes und sie läuft sowieso nicht groß weg.
    Ansonsten rufe ich sie und leine kurz an,wenn ich weiss,das es nötig ist.Zb. wenn kinder kommen oder Jogger.
    Heute haben wir sie mal eine kurze strecke woanders neben uns gehen lassen und das hat sehr gut geklappt.Man muss halt immer üben.
    lg Julia

    (21) 05.05.13 - 06:06

    Mein Kleiner, ein Jack Russel/Sheltie mix, seines Zeichens stur, ängstlich und mit typischer Jack Russel Klappe und "Kleiner Mann syndrom" hat glücklicherweise NULL Jagdtrieb. Vielleicht sieht er auch das zu Jagende einfach nicht weil das Gras zu hoch ist #kratz. Er kommt aber sofort auch wenn ich bei ihm einen etwas strengeren Grundton anlegen muss.

    Der Grosse, seines Zeichens Mali/DSH Mix. Kommt immer und zwar SOFORT. Wenn ich hier rufe dann dreht der so abrupt um das es ein Westernreiter als "Roll Back" bezeichenen würde.
    Bei Wild ruf ich allerdings nicht "hier", sondern gebe ein Abbruch Kommando "Down"
    bei diesem muss er liegen egal wo er ist, was er tut (das üben des Downs ist kein Zuckerschlecken #zitter) aber wenn das Kommando einmal sitzt hat man ein zuverlässiges Kommando an der Hand um den Trieb seines Hundes zu unterbrechen.

    Letztens war ich aber unterwegs, Mittags, der kleine Scheisser hat nicht mal was mitbekommen. Aber direkt hinter mir brach ein Reh aus dem Unterholz. So dicht das ich den Zugwind am Poppes spürte. Der Grosse natürlich Ohren angepinnt und hinterher.
    Ich war so perplex das ich im ersten Moment garnicht reagieren konnte und im zweiten Reaktionsmässig "Hier" schrie (ja hier musste ich doch ein wenig lauter werden) schliesslich muss ich ja gegen den Fahrtwind in den Ohren des Hundes anblöken.
    Dann hab ich noch gedacht "Du Doof wieso schreist du Hier und nicht down" aber da drehte das brave Riesenbaby schon ab um zu mir zu kommen, mit sehnsüchtigen Blicken auf das Reh das übers Feld verschwand.
    Mein Fehler an dem Tag, ich habe um die Uhrzeit nicht mit Wild gerechnet, es waren auch kaum andere Spaziergänger unterwegs so das ich träumenderweise unterwegs war und dadurch meine Reaktion etwas zäh #zitter#freu
    Greetz
    Petra

    (22) 05.05.13 - 07:21

    Nur ein Beispiel; letzte Woche lief ich mit meinem Sohn, 6monate, im Kinderwagen spazieren.ich selbst bin schwanger.wir liefen den Waldweg entlang, da sah ich von weitem schon eine Person mit einem frei laufenden Hund.
    Er war total am bellen und hüpfen. Der Besitzer sah mich, machte aber kein ding um ihn anzuschnallen. Ich blieb dan stehen. Der Mann mit Hund lief weiter. Als sie dann so ziemlich vor uns waren ging in zur Seite.ohne Worte.
    Der Hund war immer noch am kläffen.
    Mein Sohn begann etwas zu weinen.
    In dem Moment stellte der Hund sich steigt hin. Der Mann sagte noch den Namen des Hundes aber der blöde sprang direkt zum wagen. Die Pfoten und Schnauze in den wagen, bellend und sabbernd.
    Ich schrie, der Mann rief, zog ihn aber nicht runter. Mein Sohn schrie, der Hund machte ewig keine Anstalten mein Kind in Ruhe zu lassen.
    Er zog ihn dann irgendwie vom wagen weg, der Typ sagte nur das sein h ND wohl erschrocken wäre. Sonst macht er das nie und ging.

    Mein Sohn war zugesabbert, war voll mit Erde im Gesicht und Jacke, der wagen hatte erdflecken....ich hatte neun shock fürs leben und mein Sohn auch.

    Kann man denn Hunde nicht einfach anleinen?
    Dafür gibt es doch Leinen,oder sehe in das falsch.

    Solche Hunde und deren Halter gehören verboten.

    Dann einfach weitergehen. Total frech.

    Ich habe die zwei schon mal in diesem Wald gesehen und sollte das wieder der Fall sein werde ich ihm meine Meinung pusten. Ich schrecke auch nicht davor zurück mich zu wehren.
    Notwehr nennt man das.mein Mann hat mir schon das entsprechende" Werkzeug"dafür gegeben.

    In Zukunft schütze ich mich und mein Kind vor solchen Bestien.

    Man sollte die Steuer mal erhöhen.

    Ich halte zwei Frettchen. Kein fremder wird jemals damit belästigt. 6 Ratten haben wir auch.wurde auch noch keiner belästigt.

    Die Tiere haben ihren Platz bzw die Ratten ihr Zimmer und die Frettchen das restliche Haus....mit Käfig wenn man das so nennen kann.aber wir lassen Sie laufen.

    Leute achtet doch auf eure Tiere.
    Danke.

    Ach-
    Biiittteee räumt die braunen matsche-hügel weg. Ist ekelig und nicht toll das Zeuge am Schuh oder reifen zu haben.

    Ist doch nicht soooo schwer.

    • Bin selbst Hundehalter und hab von so manchen Hundehaltern die Schnauze voll, weil wegen den schwarzen Schafen alle Hundehalter in den Dreck gezogen werden.

      Aber deshalb gleich nach Steuererhöhung zu schreien ist auch eine Frechheit. Ich sag auch nicht, es soll Katzensteuer erhoben werden, weil Freigänger in meinen Garten scheißen. Da kommt auch keiner und räumt die weg.

      Bitte hört doch auf alle in einen Topf zu werfen!

      Mein Hund ist abrufbar.

      ABER wenn wir am aportieren sind und sich ein anderer freilaufender Hund nähert, bleibt sie mit ihrem Dummy an Ort und Stelle. A) Wurde ihr von anderen Hunden schon öfter das Spielzeug geklaut und die Halter fanden das auch noch lustig und B) wurde sie schon mehrmals angegriffen. Dabei ist sie aber abseits des Weges und nicht in der Nähe anderer Menschen.

      Ich weiß, dass es Menschen gibt, die Angst vor Hunden haben. Ich hab selbst eine Tochter und möchte nicht, dass freilaufende Hunde auf sie zu gerannt kommen und rufe meinen Hund deshalb immer ran und lege sie ab. Wieso kann ich die selbe Rücksichtnahme nicht von anderen erwarten?

      Radfahrer klingeln nicht, brettern an uns vorbei und schimpfen über den Hund. Das hätte genau so gut meine Tochter sein können! Soll ich die in zukunft auch anleinen?

      Schware Schafe gibt es auf jeder Seite! Bitte bedenkt das.

      (24) 06.05.13 - 09:38

      Bitte, ein bißchen auf Rechtschreibung und Interpunktion achten. Auch bei mir ist das Abitur ein paar Jahre her aber ein bißchen Mühe kann man sich schon geben.

      Ansonsten würde ich mal sagen Themaverfehlung. Ich glaube das war nicht die Antwort auf die Frage der TE.

      Gruß Sabine

      • (25) 06.05.13 - 11:52

        Also ganz ehrlich,weisst du Was mir hier auffällt? Sobald jemand hier was gegen Tiere schreibt, Angst vor Hunden hat oder wie mellia ihre Geschichte mit einem unangeleinten Hund erzählt, wird der jenige als geistig minderbemittelt angesehen,die Rechtschreibung passt nicht u d der hit vondir,die sSache mit dem abi....WS soll das denn nun? Ich fi de das alles ist 1. Sehr beleidigend und 2. Passt das null zum Thema,
        Ob jemand fehlerfrei schreiben kann oder will tut hier doch nichts zur Sache.ich zB schreibe viel mit dem Handy.da vertippt man sich leicht oder Buchstaben werden nicht angenommen.

        Ich finde so wie du die dame angeschrieben hast St es ganz schon frech.zudem hat sie recht.eindeutig.

Top Diskussionen anzeigen