Ganzes Haus stinkt nach dem Hundefutter

    • (1) 17.05.13 - 11:02

      Wir bekamen von der Züchterin unseres Welpen Royal Canin mit.

      Einen Sack haben wir auch noch gekauft, weil sie sich mit der Umstellung noch schwer tat.

      Jetzt dachte ich heute morgen was stinkt hier so,#gruebel
      Das Futter stinkt bestialisch:-[ und das obwohl ich die Tüte zu gedreht habe.

      Sobald die Kleine das Futter im Napf hat stinkt das ganze Haus und der Hund ebenso.
      Würde sie gerne auf Nassfutter umstellen, da sie das sowieso lieber mag.

      Allerdings hatte sie beim ersten Versuch deutlich dünneren Kot als vorher.

      Welche Nassfuttersorten sind denn empfehlenswert, grade für einen Welpen?
      Und wie mach ich das mit der Umstellung?

      • (2) 17.05.13 - 12:51

        Hi,

        Royal Canin ist Müll... Leider hält sich das Gerücht, dass es gutes Futter ist hartnäckig.

        Unser Trockenfutter von Real Nature riecht überhaupt nicht. Auch die Alternative von Brit Care (Salmon & Potato) nicht. Beide haben einen hohen Fleischanteil und kein Getreide wie Weizen, Gerste, Roggen, Mais in der Zusammensetzung. RN hat Reis dabei.

        Naßfutter gibt es auch von Real Nature - das ist Fleisch (fast 93%) pur.
        Gute Erfahrung haben wir auch mit Rinti gemacht - in dem Fall Rinti sensibel (unser Hundeopa vertrug nur dieses eine Naßfutter).

        Bei Pedigree, etc reagier(t)en alle Hunde mit Durchfall. Wobei es generell normal ist, dass der Kot bei Umstellung von Trockenfutter auf Naßfutter weicher ist - das normalisiert sich aber nach einer Zeit.

        Spezilles Welpenfutter brauchst Du normalerweise nicht. Ein gutes Adultfutter ohne hohen Calziumanteil ist deutlich besser.

        Was für einen Welpen hast Du denn?

        LG
        Kim

        • (3) 17.05.13 - 13:04

          Ja das R.C. Müll ist habe ich auch schon oft gehört.

          Mein Großer bekommt Bosch und das stinkt nicht mal halb so, obwohl mit Fisch.

          Habe die Packung jetzt erst mal in die Garage verbannt, soll sie da weiterstinken:-p

          Das Bosch Futter vom Großen frisst sie übrigens auch gerne, nur da sind die Brocken halt noch sehr groß für sie(sie wird mal ca.15kg haben)

          • (4) 17.05.13 - 13:08

            Hi,

            dann schleich das RC doch einfach aus und füttere ihr auch das Bosch-Futter, wenn Du damit zufrieden bist (unsere vertragen es nicht). Große Brocken packt sie bald - die Fiffis wachsen ja doch sehr schnell.

            LG
            Kim

      (5) 17.05.13 - 14:41

      Stell direkt auch hochwertiges Nassfutter um! (Animonda, Rinti, Landfleisch, Lukkulus, Petfit)

      Das der Stuhl etwas dünner wird ist normal, ist ja viel mehr Feuchtigkeit drin. So lange es kein anhaltender Durchfall ist, mußt Du Dir keine Sorgen machen.

      Da man Trocken- und Nassfutter nicht mischen soll, würde ich einfach das neue, hochwertige, Futter anbieten und gucken wie die Umstellung läuft.

      Fang mit milden Sorten wie Huhn an und gib mal Banane als Leckerchen.

      LG

      (6) 17.05.13 - 14:54

      Willst du deinen Hund artgerecht ernähren, dann stelle auf Barf um http://www.barfexpress.de/

      LG

    • Hallo,

      Royal Canin ist kein gutes Futter...in den USA bekommst du dies an jeder Tankstelle.

      Gute Hundefuttersorten wurden ja schon benannt.

      Ich nehme Nass- und Trockenfutter real nature und zusätzlich gibt es rohes Fleisch.

      LG Daniela

      (8) 17.05.13 - 18:44

      Hallo,

      Real Nature (Trocken- und Nassfutter), wie schon geschrieben, ist wirklich gut. Ich würde aber langsam umstellen, indem ich den Futteranteil des neuen Futters immer mehr erhöhe.
      Ich mische Trocken- und Nassfutter...

      "Unser" Trockenfutter haben wir in einem Kübel mit verschließbarem Deckel, das schützt auch vor Fressattacken.

      LG
      Karin

      (9) 17.05.13 - 19:22

      Ich hänge mich gleich mal an diese Frage dran, wenn ich darf: gibt es vielleicht zu dem Real Nature-Futter noch eine günstigere Alternative? Ich komm bei 2 Hunden auf 2,40 Euro/Tag und Nase und das finde ich leider momentan etwas zu teuer..(sorry, bitte nicht mit Steinen werfen.. Haben grad einen Hof gekauft und der entpuppt sich als Bauruine :-D).

      • was hast du denn für Hunde?

        • 2 Dalmatiner-Damen, die ältere ist ist 6,5 Jahre alt, die kleine 3, beide kastriert, keine Unverträglichkeiten/Allergien, ansonsten auch von der Fütterung her unproblematisch, vertragen alles.. (und fressen auch ALLES... ;-))

          • (12) 18.05.13 - 10:47

            Hi,

            dann versuch es doch mal mit Markus Mühle.

            Unsere haben es nicht vertragen (wg enthaltenem Mais - seit dem weiß ich, dass sie auch darauf allerg. reagieren), aber es ist ein gutes Futter und günstiger als RN!

            Gruß
            Kim

    Hey, ich rate dir von Fertigfutter ab! Wenn man sich mal genau informiert ist das Fertigfutter aus der Lebensittelindustrie entstanden (reste die überblieben usw). Wenn man seinen Hund wirklich gesund und Artgerecht ernähren möchte, sollte man Barfen. Denn auch die Futtermittel die oben genannt werden sind nicht gut. Das "Fleisch" ist meinst Tierischis Nebenerzeugnis. Ich will hier keinen belehren aber man selber würde ja auch nicht jeden Tag Müll essen und vorallem nicht jeden Tag das selbe! Es ist auch gelogen das Barf teurer ist als Fertigfutter! Ich zahle genau so viel wie für ein angebliches Mittelklassefutter.

    Liebe Grüße

    • (15) 18.05.13 - 10:45

      Hi,

      das, was Du schreibst ist - sorry - Blödsinn!

      Gutes Hundefertigfutter besteht nicht aus Abfällen! Minderwertiges schon!

      Gruß
      Kim

      • (16) 18.05.13 - 14:42

        ich bin ja überzeugter Barfer....aber da hast du vollkommen Recht!!

        liebe Grüße

        Andrea

        • (17) 18.05.13 - 15:19

          Danke Dir!

          Wenn ich genug Gefriermöglichkeit für zwei Hunde zu ernähren hätte, dann würde ich auch barfen. Aber unser Gefrierschrank reicht gerade für unsere Vorräte für 7-10 Tage. aber wir kaufen eben immer mal wieder 5kg Pferde- oder Straußenfleisch und dann gibt es das als zweite Mahlzeit über mehrere Tage. Mehr geht noch nicht.

          LG
          Kim

          Wenn ihr genau lesen würdet habe ich in der Vergangenheit geschrieben.... Ich habe nur die entstehungsgeschichte des Fertigfutters geschildert.... Bitte den Text richtig lesen bevor mal Kommentiert....

          • <<Denn auch die Futtermittel die oben genannt werden sind nicht gut. <<

            du hast behauptet das alle oben genannten Futtersorten schlecht wären und das ist Quatsch, egal wie gründlich ich deinen Text lese

(20) 18.05.13 - 15:02

Puh, die allgemeine Frage, was geb ich meinem Hund!

wir haben schon alles durch, weil wir das beste für den Hund wollten und jeder meint, dass er das beste für seinen Hund macht und du auch genau deshalb diesen Weg gehen solltest.

Fakt ist, dass du wissen musst, was für deinen Hund am besten ist und was für dich und deine Familie die beste Lösung ist.

Barf ist wirklich eine super Alternative, hat aber auch seine negativen seiten, wenn man nicht den Bedarf des Hundes nicht abdeckt, dann könnten auch Mangelerscheinungen auftreten. Andererseits ist in dem ganzen Dosenfutter auch ganz schön viel Zeug drin, was der Hund garnicht braucht. Und Barf macht dem Hund auch Spaß!

Falls es Dosenfutter sein soll, dann ist es optimal, wenn es Getreidefrei, Zuckerfrei und so wenig Rohasche wie möglich hat.
Es ist furchtbar - wir haben fast zwei Jahre gebraucht um das richtige herauszufinden.

Ich kann dir noch den Tipp mitgeben: Du solltest nicht vergessen, dass dein Tier abhängig von dir ist. Es weiß nicht, was gesund ist oder was ihm auf lange Hinsicht schadet, nur weil es vielleicht billiger ist. Es wird einfach alles essen, was aber nicht heißt, dass er immer gesund bleiben wird...

Du wirst schon deinen Weg machen!

Viel Glück und ganz viel Freude mit dem Hund!

(21) 20.05.13 - 16:32

Damit der Hund kein Durchfall bekommt bei der Futterumstellung musst du das normale Futter mit dem neuen mischen und von mal zu mal immer mehr von dem neuen Futter rein tun bis er zum Schluss nur noch das neue hat .... So vermeidest du den Durchfall denn der kleine Magen muss sich erst darauf einstellen ;-)

hatte das gleiche auch mit meinem Hund durchgemacht bis mir der Tierarzt dazu geraten hatte . Es muss auch nicht das teuerste Futter sein ich nehme auch ganz normales :-D

Hoffe das ich dir weiterhelfen konnte :-)

Top Diskussionen anzeigen