Hund schüttelt sich nicht?

    • (1) 17.05.13 - 12:13

      Das ist vielleicht eine komische Frage, aber naja, vielleicht hat jemand nen Tipp:

      Mein Hund kann sich nicht schütteln. Ich dachte, das wäre normal, dass sich ein Hund schüttelt, wenn er draußen irgendwo lag und aufsteht.

      Meine vorherige Hündin hat das doch immer gemacht: wenn sie im Hof, auf der Terrasse oder in der Wiese lag nach dem Aufstehen mal kurz das Fell durchschütteln - dann fällt der lose Dreck doch schon ab.

      Meine jetzige Hündin macht das nie. Der Dreck liegt immer oben drauf und ich müsste sie immer bürsten, bevor sie ins Haus darf.

      Ich hab schon den Kasper gemacht, damit sie sich bewegt und mal schüttelt, geht aber nicht. Sie schüttelt sich nur, wenn sie nass ist.

      Kann ich ihr das irgendwie beibringen?

      LG Alexa

      • (2) 17.05.13 - 12:39

        Hi,

        warum soll sie sich schütteln, wenn sie aufsteht?

        Wir halten schon lange Hunde - und die schütteln sich nur, wenn sie naß (sei es vom baden oder schwimmen, bei Regen müssen sie schon arg naß geworden sein) sind oder ich das Geschirr (nur unsere Sana, Spike nicht) oder Halsband (auch nur Sana) angezogen habe.

        Ich finde es im Gegenteil verwunderlich, dass Deine vorherige Hündin sich so oft geschüttelt hat. Und Dein jetziger Hund KANN es auch - sonst würde er es ja nicht machen, wenn er nass ist.

        Naja, und wenn so nicht ins Haus darf: Was machst Du denn mit dem Dreck an den Pfoten?

        Ich denke, Du wirst entweder mit evtl. Dreck auf dem Hund leben müssen oder eben mit einem Tuch/Bürste grad drüber gehen müssen. Wobei unsere Hunde nie besonders schmutzig sind/waren, wenn sie draußen liegen/lagen. Auch nicht die mit viel und langem Fell.

        Gruß
        Kim

        • (3) 17.05.13 - 13:01

          Ich dachte halt irgendwie, das wäre eher normal, dass der Hund sich schüttelt.

          Dreck ist an sich kein Problem, Staubsauger geht gut und für besonders dreckige Pfoten haben wir eine Hundedusche im Keller.

          Klar, muss ich halt drüber bürsten.

          Vielleicht war unsere vorherige besonders komisch mit ihrer Schüttelei...

          • (4) 17.05.13 - 13:06

            Hi,

            na - dann ist doch alles in Butter ;-).

            Wie gesagt, ich kenne das von unseren Hunden und denen in der Familie seit 1975 gar nicht, dass sie sich nach "jedem" Aufstehen schütteln. Vielleicht war Deine Hündin einfach besonders empfindlich, wenn etwas auf dem Fell lag.

            LG
            Kim

      (5) 17.05.13 - 13:59

      Unser schüttelt sich auch nicht und er liegt viel draußen!

      LG

      (6) 17.05.13 - 14:08

      Ich kenne ehrlich gesagt keinen Hund, der sich nach dem Aufstehen schüttelt. Macht meine auch nur bei Nässe....

    • (7) 17.05.13 - 14:19

      Meine Hunde haben/bzw. schütteln sich nur wenn
      1: sie nass sind
      2: sich etwas im Ohr befindet
      3: bei Schmerzen im Ohr

      Manche Hunde schütteln sich nach dem Liegen so wie andere Hunde sich lang machen und strecken wenn sie gelegen haben.

      Was für Dreck pappt denn an ihr #schwitz bei unseren reicht es immer kurz mit der Hand drüber streichen bzw mit den Fingern durchwuseln

      wohl so, wie du ihm andere Dinge beibringst;-)
      Wenn sie sich schüttelt, dann ein bestimmtes Kommando sagen, kann ja "Schüttel-dich" sein. Also wenn sie sich schüttelt, Kommando sagen und dann kleines Leckerlie geben. Immer wieder.

      Irgendwann sollte sie es verstehen und sich beim Kommando "Schüttel-dich" schütteln. Dann grosses Lob und Leckerlie!
      Viel Glück!

Top Diskussionen anzeigen