achatschnecke als haustier

    • (1) 18.05.13 - 19:50

      hallo,

      meine tochter wünscht sich eine riesenschnecke als haustier. nun versuche ich erstmal möglichst viele informationen zu sammeln und würde mich über hinweise und empfehlungen freuen. gibt es z.b. arten, deren terrarium nicht beheizt werden muss? gibt es einen trick zum umgang mit den eiern? und wie alt wird so eine schnecke?

      herzlichen dank!

      ingrid-marie

      Moin moin,

      ich halte selbst eine kleine Horde von den Tierchen ^^ und kann dir nur diese Seite empfehlen:

      http://www.ueber-die-schneck.de/

      wenn du sonst noch Fragen hast, dann gerne auch per PN an mich :-)

      Ich muss allerdings sagen, dass Schnecks nicht als ,,Haustier" als solches geeignet sind. Man kann sie nicht ständig rausnehmen oder sonstiges. Sie sind eben zum beobachten da. Auch sind die meisten Arten erst gegen nacht aktiv. Klar kommen sie auch mal am Tag um zu futtern und zu baden, aber die Hauptaktivitätszeit ist nachts.

      Soweit erst mal von mir ^^

      LG

      • Guten Morgen und vielen Dank. Das die Schnecken nicht kuscheln wollen werden haben wir gleich zu Beginn besprochen. Was mir Sorgen bereitet ist das "Heizen" und der Unwille hunderte von Schneckenbabies zu töten bzw. einzufrieren. Ich dachte ja Anfangs, die Scheckchen legen dann immerzu Eier und wir müssen jeden Tag den Boden durchsuchen. Es beruhigt mich nun schon, dass das nur ca. dreimal im Jahr ist..trotzdem habe ich da Respekt vor.

        Schöne Grüße
        ingrid-marie

        • Guten morgen :-)

          Nun, mit dem Gedanken muss man sich leider abfinden, denn sonst explodiert dein Aquarium vor lauter Schnecks oO
          Man kann ja mal ein paar Eier da lassen wo sie sind, was meist sowieso passiert da man nie 100% alle Eierchen findet.
          Schön ist das nicht, aber die schonenste Art und Weise, denn aussetzen darf man sie keinesfalls oder einfach in den Müll werfen. Sonst haben wir hier bald keine heimischen Schneckis mehr ^^

          Was das heizen betrifft ist das auch gar kein Problem :-) Wo siehst du denn darin eines?

          Lg

        • darauf würde ich mich nicht verlassen... also meine großen weinbergschnecken legen kaum, die anderen alle paar tage... mit 5 erwachsenen schnecken hatte ich jede woche mindestens ein gelege... was ja dann schon einige eier sind... aber die hühner haben sich gefreut... aber ja: aussetzen geht mal gar nicht, vor allem nicht bei den exoten! also aufpassen dass dir keine entwischt, oder mit dem müll nach draußen kommt oder so, wenn ihr die tatsächlich nehmt.

          lg gussy

      (8) 19.05.13 - 13:27

      das stimmt allerdings... unsere werden morgens gefüttert, wenn die kidner aufstehen (was recht früh ist) dann sind sie meist grade noch munter. oder halt abends vorm zubettgehen, seeehr beruhigend :-) und so langsam, dass auch die kleinste nechance hat, die kann da stundenlang sitzen und gucken... und dann schreit sie "daaaaa - necke ooooben" und dann knickt das blatt und sie ist wieder unten - kind glücklich...

      aber ja, nicht für jedes kind geeignet... meine haben aber angst vor hund und katze, daher passt das ganz gut bei uns...

      lg gussy

http://www.schnecken-forum.de/phpBB3/
guckst du hier ;-)

wir haben auch schnecken, allerdings weinbergeschnecken zweierlei sorte. eben weil die nicht behizt werden müssen, deutlcih unkomplizierter sind.

die brauchen nichts, was es nicht im garten gäbe... nd so eine weinbergschnecke ist ja auch schon sher groß...

und trick mit den eiern - wozu? zum brüten brauchst du nichts machen außer die viecher in ruhe lassen, willst du aber nicht immer mehr schnecken füttern musst du die eier irgendwie töten. bei uns bekommen sie die hühner, die freuen sich...

aber in dem schneckenforum kannst du echt das meiste was du wissen musst erlesen.

lg gussy

  • Hallo und herzlichen Dank für all die Infos. Ich werde jetzt mal die Foren durchstöbern und mich einlernen. Sollen es ja gut haben die schneckchen. Vielleicht starten wir mit Weinbergschnecken und arbeiten uns hoch... beim Heizen müsste ich mich mal mit der Technik auseinandersetzen, damit es nicht zu Verbrennungen kommt..

    schöne grüße
    ingrid-marie

    meinst du mit Weinbergschnecken welche aus der Natur? Oder wo bekommst Du die her?

    liebe grüße

    • jaaa, das ist so eine sache... die einen leben bei uns im garten, obwohl sie hier gar nicht vorkommen dürften. wahrscheinlich eingeschleppt mit blumenerde. die hatte ich mal aufgesammelt und zu gucken was das für dinger sind. bis ich dahinter kam dauerte etwas...

      unddie anderen haben die kinder geschenkt bekommen - ja, ganz dummes geschenk! - aber nun sind sie ja da... und da sie hier in den garten noch weniger gehören hab ich sie ins terra gesetzt. da gehts den tierchen ganz gut.

      legal kauft man aber eier von anderen schneckenhaltern soweit ich weiß.

      ich hatte aber nun erst die schnecken, daher kein beschaffungsproblem...

      stellenweise leben auch die großen hier in der natur, aber vorkommen tun sie eigentlich erst 300km weit weg....

      lg gussy

(13) 20.05.13 - 22:11

Oh Schnecken sind super!

Mein Sohn hat sich auch lange welche gewünscht. Allerdings ist er an meinem Veto gescheitert-ich bringe es nicht übers Herz die Eier abzutöten... #schwitz
Sonst hätten wir schon längst welche.

Also haben wir Gartenschnecken gesammelt. In verschiedenen Farben sind die auch sehr hübsch. Als Behausung ein altes Aquarium das man ganz toll dekorieren kann mit allem möglichen was man so findet. Unser Highlight war der Schlupf der Babyschnecken-war das süß die Mini Kriecher zu beobachten!

VG
Neddie

Top Diskussionen anzeigen