Kater abgeben :-(

    • (1) 30.07.13 - 13:53

      Hallo,

      ich habe zwei Kater, 8 und 7 Jahre alt. Den ersten habe ich seit 7 Jahren, den zweiten haben wir vor 4 Jahren geholt, nachdem wir unseren anderen Kater haben einschläfern lassen müssen.

      Alles war prima bis ich 2011 während meiner ersten Schwangerschaft immer mehr allergische Symptome aufwies. Dachte erst, der Heuschnupfen wäre schlimmer geworden. Leider wurde es immer schlimmer und ich bekam Probleme beim Atmen. Beim Lungenarzt wurde ein Allergietest gemacht und festgestellt, dass ich eine Allergie gegen Katzen entwickelt habe.

      Ich sah keinen Grund die beiden wegzugeben, mit Medikamenten ließ es sich aushalten.

      Nun wird es leider immer schlimmer, trotz Medis habe ich starke Einschränkungen beim Atmen bis hin zu Atemnot, Niesen, Nase zu, Juckreiz.

      Schweren Herzens werden wir die Katzen abgeben, mein Arzt rät dringend dazu.

      Nur wohin? Ins Tierheim sollen sie auf keinen Fall! Weiß aber auch keinen Bekannten oder so und wenn schon jemand eine oder zwei Katzen will, dann am besten Kitten.

      Hat jemand einen Tipp, wie und wo ich ein gutes Zuhause für die beiden finden kann?

      Danke!
      Bommel

      • Hi
        Würde sie bei eb.. Kleinanzeigen reinsetzen, so kam ich auch zu unseren zwei haarlosen dieselmotoren#verliebt
        Lg conny#katze+#katze

        Hallo,

        hast Du schon mal die Tierschutzvereine/Katzenhilfen in der Umgebung rausgesucht? Die würde ich anschreiben, die Situation erklären und um Hilfe bitten. Viele sind gerne bereit, bei der Vermittlung zu unterstützen und gleichzeitig dankbar, wenn die Tiere bis zum Umzug zum neuen Besitzer in ihrem alten Zuhause bleiben können.

        Gleichzeitig würde ich Anzeigen schalten - wobei Du Dir die Interessenten ganz genau anschauen solltest. Auf gar keinen Fall würde ich die Kater sofort mitgeben, sondern mind. einen zweiten Besuch vereinbaren und die beiden dann selbst ins neue Zuhause bringen - und notfalls auch wieder mitnehmen...

        Aushänge bei Tierärzten und Co. wären auch eine Idee, bzw. den Tierarzt selbst informieren. Häufig kennen sie jemanden, der gerade neue Mitbewohner sucht oder hören recht kurzfristig etwas.

        Das Problem ist, eine Vermittlung, bei der das Wohl der Tiere im Vordergrund steht, kann schon sehr lange dauern... Ist das denn mit Deinen Atemproblemen vereinbar?

        Viele Grüße, Alex

        Möglicherweise lindert sich deine Allergie nach der Schwangerschaft wieder. Wäre es eine Option für euch, die Katzen solange in eine Pflegestelle zu geben?

        Anonsten kontaktiert die ansässigen Vereine. Die werden euch bei der Vermittlung unterstützen bzw können die Katzen bis dahin in einer PS unterbringen, wenn es bei euch gar nicht mehr geht.

      • Hallo,

        probiers mal bei ebay Kleinanzeigen, aber nimm etwas Geld für die beiden.
        Ich habe meine beiden Katzen auch so gefunden.
        Schreib rein, dass es wegen Allergie ist, sonst denken die Leute, du gibst sie wegen Unsauberkeit ab.

        LG

        • Leider ist aber in den allermeisten Fällen die Ausrede Nummer eins: Allergie.

          Ich würde sagen wie es is, was anderes bleibt ihr ja eh nicht über.

          • Ist das so?

            Wären sie unsauber, wäre das ein Übel, gegen das ich angehen könnte, aber mit der Allergie wird es leider immer schlimmer.

            Ich weiß nicht, wie es gekommen ist, bis vor einigen Jahren hatte ich nur Heuschnupfen. Wurde allergisch auf Birke, Hasel und Süßgräser getestet und damit verbunden durch Kreuzallergie auf Apfel, Steinobst, Karotte und Kiwi.

            Mittlerweile sind eine Menge andere Allergene dazugekommen, wie Schimmel, Milben und eben auch Katze. Letzteres leider mit am schlimmsten nebst dem Schimmel.

            Traurig, wenn Leute Allergien als Ausrede vorschieben. Mir blutet das Herz beim Gedanken, die beiden wegzugeben, aber es geht einfach nicht mit. Ich versuche es seit Monaten und es wird für mich leider immer schlimmer.

            • Ja, leider schon. Da werden grad mal 8 Wochen alte Kitten wegen "plötzlich auftretender Allergie" (in den meisten Fällen des Babys/Kindes) wieder "schweren Herzens" abgegeben. Die Leute machen es sich ungemein leicht. Das Tier wird unüberlegt angeschafft, verhält sich nich wie gewünscht und so schnell wie es da war, soll es auch wieder weg. Fast immer gegen eine nicht zu verachtende Summe Barggeld...

              Tut mir wirklich leid, dass es bei dir so arg geworden ist. Wo kommst du denn her?

              • Schade, dass es solche Leute gibt.

                Ja, die Anschaffung eines Tieres sollte wirklich gut durchdacht sein.

                Ich würde meine Pelzis nicht hergeben wollen, aber es wird leider nicht besser, im Gegenteil.

                Wir hören uns momentan noch im Bekanntenkreis und bei deren Bekannten um, ich möchte ja, dass sie es gut haben. Ist aber schwierig.

                Ich find's auch schlimm, dass die Leute auch noch Geld dafür wollen. Ich will das nicht, nur ein gutes Zuhause für die zwei, im allerbesten Fall zusammen.

                Ich komme übrigens aus Pforzheim, liegt zwischen Karlsruhe und Stuttgart.

                LG

Top Diskussionen anzeigen