Katze nicht mehr stubenrein

    • (1) 31.07.13 - 20:28

      Hallo ihr Lieben, ich habe vor einer Woche eine Katze bei mir aufgenommen, die ist jetzt 10 1/2 Wochen alt und war eigentlich stubenrein. Bis vor 3 Tagen, da pinkelte Sie plötzlich auf den bettbezug. Ich dachte noch ok Sie ist klein, kann mal daneben gehen. Gestern dann auf meine frisch gewaschenen Sachen. Du wurden erst abgeräumt und dann richtig raufgepinkelt. Und heute mitten im Wohnzimmer.

      Ich dachte gestern vielleicht ist das Klo ja zu dreckig, hab das streu komplett gewechselt, aber Sie machte es heute ja wieder. Sonst geht Sie normal auf klo, aber einmal am Tag wird hier irgendwo rauf gepinkelt ... Weiß jemand von euch woran das liegen könnte ?

      • (2) 31.07.13 - 20:34

        Woher hast du denn die Kleine?

        Eigentlich ist sie viel zu jung, um schon von der Mama getrennt zu werden. Du hälst sie allein?

        Das könnten zum Beispiel beides Gründe für Unsauberkeit sein. Ebenso könnte es natürlich auch organische Ursachen sein.

        • (3) 31.07.13 - 20:56

          Sie war die einzige Katze bei den Leuten, ich denke die haben einfach festgestellt, dass die Katze + kleinkind sich nicht vertragen. Ich wollte eigentlich zwei 12 wochen alte Geschwister, aber diese wäre so oder so abgegeben worden und da ich momentan noch den ganzen Tag zuhause bin kann Sie sich hier eingewöhnen und ist nicht allein.

          Eine 2 Katze wollen wir uns in den nächsten Ferien holen, wenn diese etwas älter ist. Sie hat sich schnell hier eingewöhnt und ist sehr menschenbezogen ich weiß nicht wie Sie jetzt auf eine zweite Katze reagieren würde. Ich will ihr nicht zu viel stress zumuten, falls sie sich mit der zweiten Katze nicht versteht. Ich denke der Umzug war erstmal anstrendgend genug für Sie ...

          Ich werde die nächsten 1-2 Tage mal schauen ob sich was andert und dann mit ihr zum Tierarzt gehen ....

          • Sie ist ein Baby und braucht dringend JETZT Gesellschaft. Sonst verstreicht die Phase der Sozialisierung, und wenn die erst mal rum ist, habt ihr eine sozial komplett gestörte Katze die ein ganzes Leben mit Artgenossen probleme haben wird. Sie ist ja schon viel zu früh von der Mutter getrennt worden, und es bleiben nur noch vier Wochen um noch so viel Sozialverhalten wie möglich zu erlernen.

            das ist einfach nur eine kurze Zeitspanne in der das geht, was in dieser Zeit nicht gelernt wird, kann später nie mehr vollständig nachgeholt werden.

            wegen der Unsauberkeit würde ich an eine Blasenentzündung denken, bei den momentanen Wetterkapriolen nicht ungewöhnlich.

          • hi!

            ich würde dir dringend raten, die zweite katze direkt zu holen und nicht später.

            so hat deine schon vorhandene eine chance, noch zu lernen, wie sie überhaupt mit anderen katzen kommunizieren kann. das hat sie nämlich bisher noch nicht lernen können. das lernen sie nämlich von anderen katzen als jungtiere (das ist auch der hauptgrund, weshalb züchter katzen erst mit 14-16 wochen abgeben)
            wartest du nun noch eine weile, kann es durchaus sein, das sie sich nicht mehr vergesellschaften lässt...was sehr schade wäre.

            es verhält sich quasi genau umgekehrt als du animmst: nicht die vergesellschaftung ist stress (bzw. nur ein kurzzeitiger) sondern das alleine-gehalten-werden...

            lg bb

            Gerade jetzt braucht sie einen Spielkameraden, der Spieltrieb ist noch ausgeprägt und sie kann ihn nicht alleine ausleben. Das darf und kann nicht warten!

            Noch dazu muss ich den anderen recht geben, sie ist ZU jung und muss eigentlich noch sozialisiert werden und das könnt ihr nicht übernehmen.

            Je eher eine Zusammenführung mit einer 2. Katze zustande kommt um so weniger Probleme werdet ihr haben.

            Nebenbei denke ich haben die ehemaligen Besitzer nicht ganz die Wahrheit gesagt, ich denke sie war schon dort unsauber. Ich habe 2 halbjährige Katzen aufgenommen und ich habe 5 Kinder, eines war damals erst 1 Jahr alt. Es gab nie Probleme. Muss zwar nicht Grundsätzlich so sein aber ein Problem ist es in der Regel nicht.

            • Ich habe aufgrund des alters eigentlich garnicht erwartet dass Sie schon stubenrein ist. War überrascht dass Sie so fein aufs Klo geht und noch überraschter als Sie damit aufhörte ...

              Hab jetzt im Internet ne Anzeige gestellt, dass ich noch eine 2 Katze Suche. Geplant war die zweite ja ohnehin. Dachte nur es wäre besser Sie erstmal sich einleben zu lassen, da lag ich ja offensichtlich falsch

              • Such bitte auch aktiv. Bei so jungen Tieren ist die eigentliche Zusammenführung innerhalb weniger Tage erledigt, mit steigendem Alter wird es dann zunehmend schwieriger.

                Ein Kätzchen um die 14 Wochen, evtl noch älter wäre denke ich ideal. Sie sollte auf jeden Fall älter sein da eure Miez noch so jung ist aber nicht zu alt sein damit die 2 noch miteinander spielen können.

                Klick dich einfach durch das Internet, ich habe meine 2. Katze innerhalb weniger Tage gefunden und meine Beiden lieben sich vom ersten Augenblick an (kann aber auch dauern mit der Liebe ;-)) Ich bereue meine 2. Katze zumindest nicht.

                • Ich Hatte diese Katze jetzt ein paar Stunden nachdem ich im Internet fragte zuhause, ich denke das wird bei der 2 auch nicht lange Dauern

                  • Ja, ich habe auch im Internet angefragt aber man wird wählerisch. Ich habe mir dann schon überlegt ob die Katze zu meiner passt usw.

                    Am Ende habe ich keine der mir angebotenen Katzen genommen sondern die die ich so gesehen habe, Liebe auf den ersten Blick.

                    Ich dachte mir einfach das es die Richtige ist für meinen Kater und ich hatte recht.

              Katzen in dem Alter sind durchaus meistens schon recht zuverlässig stubenrein bzw. werden von der Mutter dabei unterstützt. Meine Kitten sind - sobald sie geradeaus laufen konnten - eigentlich immer schon in die Toiletten gekraxelt bzw. haben max. genau davor gepinkelt, wenn sie es nicht schnell genug geschafft haben.

              Wie viele Toiletten hast Du denn für sie aufgestellt? Es sollten in dem Alter schon mehrere vorhanden sein, wenn die Katze sich in der ganzen Wohnung frei bewegt.
              Die Unsauberkeit kann aber durchaus auch auf ein psychisches oder physisches Problem hindeuten...

              Gruß,

              W

        Du solltest so schnell wie möglich eine zweite Katze (vernünftig sozialisiertes min. 12 Wochen altes Kitten) dazu nehmen, wenn Du der Kleinen Stress ersparen willst.
        Die Einzelhaltung (sie zeigt ja, dass sie ein Problem hat) ist purer Stress und Quälerei und wenn sie erst eine Zeit lang allein leben musste, wird auch eine Zusammenführung schwieriger und stressiger.

        Die Wahrscheinlichkeit, dass sich zwei Kitten nicht verstehen, dürfte gegen 0 gehen.

        Gruß,

        W

(14) 31.07.13 - 21:22

Das hört sich nach markieren an. Das hörte bei uns nicht auf. Eine bekannte nahm ihn uns ab und dort machte er das nicht mehr. Ich nehme an, das er sein revier vor unserer zweiten katze markieren "musste".
Lg conny

(18) 31.07.13 - 21:41

Das Kitten ist 10 Wochen alt, in dem Alter habe ich noch nie etwas von Markieren gehört.

  • (19) 01.08.13 - 09:41

    Das stimmt....unser kater war 14 wochen alt, als er damit anfing.
    Lg conny

    • (20) 01.08.13 - 10:41

      Da hat er dann den Schwanz erhoben und gegen etwas gespritzt? Inklusive Schwanz wackeln?

      • (21) 01.08.13 - 11:27

        Das machen die katzen in dem alter nicht so, erst wenn sie geschlechtsreif werden, machen sie das mit dieser drüse, vorher ist es auch geruchslos und ein pinkeln!
        Grüsse

        • (22) 01.08.13 - 11:46

          Dann ist es auch ein Pinkeln und kein Markieren.

          • (23) 01.08.13 - 11:50

            Fällt unter markieren, da wir mit ihm beim tierarzt waren und der meinte auch, der kater zeigt unserer anderen katze, was seins ist. Er pnkelte auf das katzenklo, neben und hintendran. In die frisch gewaschene wäsche, vor den trockner, aufs bett, hinter das sideboard, vor das sideboard, in den zeitungskorb usw. . Er war bis dahin sauber! Das grosse geschäft machte er auch weiterhin ins katzenklo auch gepiesel ging trotzdem oft ins klo, aber sobald ich die stellen wo er hinpinktelte sauber machte, markierte er sie erneut. Der tierarzt meinte auch, das es sein zeichen der dominanz sei, und er , da es zwei wochen so ging, beibehalten wird, solange die zweite katze da ist.
            Meine freundin hatte keine zweite katze und er stoppte es bei ihr!
            Conny

Markieren geht anders.
Diese Katze ist 10 Wochen alt, noch lange nicht geschlechtsreif und pinkelt zudem richtige Pfützen....

Ihr habt ernsthaft Euren kleinen Kater deshalb weggegeben?

Gruß,

W

  • Ja, da wir noch ein kleinkind haben, und der kater auch ins kinderbett und zimmer machte. Das waren keine riesenpfützen, sondern einfach markierungsstellen.
    Ich habe deshqlb kein schlechtes gewissen, da er es bei meiner bekannten super hat, und ein älterer kater ihm nun zur seite steht, keine gleichalte katze wie bei uns.
    Conny

Top Diskussionen anzeigen