Katze trächtig?

    • (1) 11.08.13 - 11:05

      Guten morgen,

      Unsere Katze war ca. Anfang oder Mitte Juni Rollig,
      Sie ist eine reine Hauskatze!

      Genau in der zeit als sie Rollig war, was ja nur ein paar Tage anhielt ist ein Streuner Kater durch das Keller Fenster eingebrochen sag ich mal und hat es sich in unserem Wohnzimmer gemütlich gemacht. 2 mal haben wir ihn erwischt, unsere rollige Katze hat es das 1. mal hat gar nicht mitbekommen, das 2. mal hat sie ihn nur angefaucht.

      Nun, gestern ist mir ihr dickerer Bauch aufgefallen.

      Wobei der auch nicht so auffällig dick gewirden ist sondern nur ein bisschen. Einer ihrer Zitzen , bzw 2 sind sehr tief Rosa und größer. Aber nur 2.

      Heute morgen sehe ich auf dem Teppich fellbüschel, sehr weich. Vielleicht mit ihrer Schwester gefetzt?!

      Oder rupfen die sich die raus? War bestimmt ne Handvoll aber sehr verteilt!

      Außerdem haben wir sie gewogen, wenn die waage nicht lügt hat sie 1.5 kg zugenommen.

      Kann das alles sein? Auch das die letzte rolligkeit solange her ist? In meiner vk habe ich Bilder hochgeladen

      Danke

              • Ja das ist gut möglich.
                Wenn sie Anfang bis mitte Juni Rollig war und mann ca 63 tage weiter rechnet ist sie kurz vor der Geburt

                • Danke, für die Tipps! Haben ihr schnell eine wurfkiste gebaut und sie ist sofort reingegangen und schläft! Ungewöhnlich sonst geht's sie in sowas nicht rein.

                  Bin ganz aufgeregt jetzt...

                  • Das glaub ich dir.
                    Aber wird schon. haltet Kleiderschränke gesclossen, kann auch gut sein das sie ihre Babys darin bekommt oder in eurem bett.
                    Falls möglich lasst sie nicht mehr viel allein.
                    Holt euch von Fressnapf ect. Roxyal canin Aufzuchtmilch falss es irgendwelche Probleme gibt dann habt ihr es da.
                    Und wenns die kleinen nicht brauchen freut sich die Mama nach der geburt auf eine Stärkung.
                    Digital Waage parat legen und die kleinen nach der Geburt wiegen und danach täglich.
                    Nach der Geburt bitte zum Tierarzt oder noch besser diesen kommen lassen, damit ein Ultraschall gemacht wird.
                    Das ist wichtig um zu schauen ob alles raus ist.
                    Je nachdem wie eure Katze während der Autofahrt reagiert Mama und Kids getrennt transportieren damit sie die Kitten nicht Platt macht.
                    Auf gar keinen Fall alle zusammen im Karton, wenn die Mama euch raus springt habt ihr ein Problem.
                    Wie schon geschriebn wenn was ist einfach melden

                    ld

                    • Auf GAR KEINEN FALL die kleine Familie irgendwohin transportieren! Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob alle Kitten geboren wurden oder sonst etwas nich stimmt, lasst euren Tierarzt kommen. Weder die Mutter allein noch mit den Kitten zum Doc.

                      Du ersparst ihr den immensen Stress und zudem die Gefahr dass sich die Zwerge mit irgendwas anstecken.

                      Und nicht zuletzt: die Kitten bitte mindestens 12 Wochen behalten und nach etwa 6 Wochen Mutti kastrieren lassen.

                  (11) 11.08.13 - 12:44

                  http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_ergaenzung/katzenmilch/201400

                  Fläschchen sind mit drin

                  • (12) 11.08.13 - 16:50

                    Sie legt sich ganz normal hin, nicht auf die Seite. Bin als am streicheln und versuche Bewegungen zu spüren aber ich spüre nichts. Kann man die vielleicht auch sehen? Sollte ich unterm Bauch oder an den Seiten was spüren?

                    • (13) 11.08.13 - 18:12

                      Sehen kann man sie auch. Am dem Seiten musst du fühlen.

                      Falls sie es sich gefallen lässt kannst du auch noch was anderes versuchen.

                      Wenn Sie ganz normal steht.
                      Mit beiden Händen den Bauch umfassen und mit viel gefühl mit den fingerspitzen abtasten.
                      Sprich ruhig etwas drücken.

                      Du kannst nichts falsch machen vorher klatscht sie dir eine

    (14) 11.08.13 - 19:11

    Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist kann man nichts mehr machen. Wichtig ist, dass ihr Mama und Kitten mindestens 12 Wochen, besser länger, zusammen lasst. Säugen wird sie die Kitten nicht so lange, aber für die Entwicklung der Kitten ist es dennoch wichtig. Die Kleinen lernen auch in der Zeit nach dem Säugen noch unglaublich viel von ihr. Dinge, die sie nicht alleine lernen. Also bitte, bitte nicht früher weggeben!

    Und ich kann Euch nur ans Herz legen Eure Katzen kastrieren zu lassen.

    LG und alles Gute!
    Sabrina

    (15) 11.08.13 - 23:14

    Ich sage auch das sie verdammt trächtig aussieht...

    Ruft bei eurem Tierarzt schonmal an und warnt ihn quasi vor das ihr eine trächtige Katze habt und ob er im Notfall auch zu euch kommen würde.
    Denn wenn etwas bei der Geburt schief geht würde ich in keinem Fall auf die Tiernotrettung warten wollen.
    Die brauchen nämlich oftmals mehrere Stunden.

    • (16) 12.08.13 - 19:00

      Heute morgen habe ich beim TA angerufen, erst einmal kostet ein Ultraschall 120€! Sie meinte durch abtasten könnte man nicht sagen ob sie schwanger ist! Hää? Aber fragt mich ob ich die kitten spüre!?

      Ich spüre nix! Die liegt oft ganz normal nicht seitlich..

      Aber der Bauch ist echt stramm,fest und rund. Oh man hiiiiilfe

      • (17) 12.08.13 - 22:33

        Da brauchst du nicht mehr nachfühlen, die ist trächtig.

        Wenn sie sich auf die Seite legt siehst du die Bewegungen, sonst haben wir die auch nicht gesehen.

        So wie die Zitzen aussehen wird es bald so weit sein, schau am besten dass du die nächsten Tage daheim bleibst.

        (18) 14.08.13 - 17:58

        Ich habe bei unseren Katzen damals auch sehr selten Bewegungen gespürt.
        Nur der große stramme Bauch war so verräterisch...

        Sag mal bescheid wenn die Kitten da sind, bin ja neugierig...

        Du solltest aber in jedem Fall einen TA an der Hand haben, der falls etwas sein sollte schnell vorbei kommen kann...

        • (19) 14.08.13 - 22:30

          Was bitte soll denn ein TA bei der TE zu Hause im Komplikationsfalle ausrichten können?!
          Es gibt dort weder geeignete Untersuchungsmittel (röntgen, US, Labor), noch die Möglichkeit einer aktiven Geburtshilfe über eine Wehenspritze hinaus.
          Am Ende packt man dann die werfende Katze doch ein und fährt zu einer Praxis oder Klinik.
          Es ist ein Ammenmärchen, dass ein TA einem werfenden Heimtier vor Ort effizient helfen kann.

          Ute

Top Diskussionen anzeigen