13

Unsere Schäferhündin hatte nur eine Hundemarke mit Namen und Handynummern am Halsband, klapperte also nicht.
Die Steuermarke + Impfmarke hatten wir nie dabei, hätte ich ja nachträglich nachweisen können.
Solche Täschchen finde ich nur bei kleinen Yorshiren mit Schleifchen im Haar passend ;-)

28

Du hattest bestimmt auch diese "süßen" Herzchen im Hinterkopf? Die, die ich gesehen hatte, könnte man auch bei einem großen Hund durchgehen lassen: das waren schlichte, einfarbige Taschen in rund oder quadratisch. Fand die gar nicht mal so schlecht, auch wenn ich bei Hunden nicht unbedingt auf "süß" stehe ;-)

29

Ja genau die Herzchen, oder die die aussehen wir kleine Briefumschläge ;-)

23

Unsere Gemeinde gibt gar keine Steuermarken mehr raus, schon seit Jahren nicht.. Und meine Hunde tragen niemals ein Halsband (ich muss immer länger suchen, bis sich das verknotete Knäul aus 2 Leinen und 2 Halsbänder wieder finde...). Tasso-Marken haben wir zwar, aber die liegen bei den Impfpässen im Ordner. Beide Hunde sind gechipt und registriert, hauen aber niemals ab. In unserer Gegend ist es auch üblich, herrenlose Hunde/Katzen mittels Lesegerät auf Chips zu checken, dann werden wie über Tasso wieder an den Besitzer vermittelt.

Hätten wir das Problem mit irgendwelchen Marken, würde ich mir auch so einen Beutel holen, denn dieses Geklingel am Halsband ist für den Hund ganz sicher der Horror, so direkt unter seinem Ohr! Würde ich meinen Hunden niemals antun! Und mein TA rät davon auch sehr deutlich ab.

30

Mein Hund trägt keine Marke. Im Haus läuft er "nackt" und draußen hat er sein Geschirr an.
Sollte er es auf wundersame Weise doch mal schaffen zu türmen, dann ist es heute eh Standard bei Fundhunden den Chip auszulesen und registriert ist er mehrfach.

Und wenn ihn jemand böswillig behalten oder verscherbeln will, der tut das mit oder ohne Marke.

Lg,
fina

31

Hi.

Gibst Du mir mal den Link von der Auktion? Klingt interessant.

Danke.

LG,
Kakamba