Kaninchen spurlos verschwunden :o( Wie Kumpel neu vergesellschaften?

    • (1) 25.09.13 - 22:14

      Hallo,

      seit gestern ist unsere Paula spurlos verschwunden #heul

      Sie und ihr Kumpel leben seit vier Jahren gemeinsam hier im Kaninchenparadies. Nachts sind sie im großen Stall mit gesichertem Auslauf. Morgens lassen wir sie raus und sie dürfen den ganzen Tag im Garten hoppeln. Der Garten ist komplett ausbruchssicher - wir haben keine Ahnung wie sie verschwunden ist. Es gibt keinerlei Spuren. Wir können den Zeitpunkt des Verschwindens auch auf eine halbe Stunde begrenzen und in der Zeit waren wir im Garten. Es war also sicher auch kein anderes Tier hier und da sie sehr scheu ist sind wir sehr sicher, dass sie auch niemand mitgenommen haben kann. Wir haben jeden Zentimeter x-mal abgesucht und wissen wirklich nicht wo sie steckt #schmoll

      Morgen ruf ich nochmal beim Tierschutzverein an ob sie gefunden wurde (irgendwo muss sie ja stecken...). Ist das aber nicht der Fall müssen wir uns nach einem neuen Vierbeiner umsehen. Ihr Kumpel sucht sie überall und trauert sehr. Darum soll er nicht alleine bleiben.

      Was muss ich bei einer Vergesellschaftung beachten? Ein oder zwei Tiere dazu holen? Wenn zwei dann welche die sich schon kennen oder lieber ebenfalls Fremde? Welches Alter? Welches Geschlecht (wir haben einen kastrierten Zwergwidder)?

      Es steht natürlich außer Frage, dass unsere Paula wieder kommen darf falls sie irgendwann wieder auftaucht. Auch der/die Neue/n dürfen natürlich bleiben.

      Für Tipps bin ich sehr dankbar. Bin grad völlig mit der Situation überfordert :-(

      Liebe Grüße
      Ina #winke

      • Ich weiss jetzt nicht, ob mein Wissen noch auf aktuellem Stand ist, aber ich versuch mich mal an einer Antwort #schein
        Ich wuerde eine Haesin holen - einmal rein vom Gefuehl er, weil sein "Kamerad" auch eine Haesin war, zum 2. weil nach meinem Wissen (bei kastrierten Tieren kann das natuerlich anders sein!) sich "Bock" und Haesin besser vertragen.
        Zum "wie": da wurde "zu meiner Zeit" empfohlen beide in einem Kaefig zunaechst nebeneinander zu stellen (ggf. Kaefig mit neuem Hasen in das Gehege / den Auslauf). Wenn sie sich so weit vertragen (und an den anderen Geruch gewoehnt haben), Kaefig oeffnen, fuer den "Neuen" aber als sicheren Rueckzug bereithalten. Dann nur noch abwarten... Ich wuensch euch viel Glueck!
        Nur am Rande: was ist "ausbruchsicher"? Stelle ich mir bei einem Garten ganz schwierig vor, weil Kaninchen mitunter auch graben bzw. durch kleinste Loecher kommen (passt der Kopf durch, passt auch der Rest durch!). Ich wuensche euch, dass ihr Paula bald wohlbehalten wiederfindet!

        • Hallo und #danke für deine Antwort.

          Es ist nicht zu glauben aber heute Morgen stand sie plötzlich männchenmachend im Garten als ob nichts gewesen wäre #huepf

          Zum ausbruchsicheren Garten: Wir haben einen Reihenmittelhausgarten, zu den Nachbarn gibt es eine Steinmauer auf der Terrasse. Die Stellen an denen Zaun ist haben wir etwas ausgehoben und den Zaun in der Erde verbuddelt. Mit viel Engagement und Zeit könnten sie sich da theoretisch unten drunter durchgraben - das haben sie aber bisher nie versucht (war auch jetzt nirgendwo gebuddelt). Sie buddeln generell nicht in unserem Garten. Manchmal graben sie den Sandkasten um aber auch das ist selten. In ihrem permanenten Freilaufgehege ist im Boden eine Teichwanne vergraben und in der buddeln sie sich richtige Gänge. Finden sie klasse #pro Wahrscheinlich ist dadurch der Buddeldurst schon gestillt. Am Zaun vorne ist erst eine niedrige Steinmauer und der Zaun selber ist mit einem Gitter versehen, so dass sie nicht durchkönnen - eigentlich. Mein Mann hat heute morgen einen defekten Kabelbinder gefunden und darum war ein Gitterelement minimal beweglich. Da muss sie wohl durchgeschlüpft sein. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

          Wir haben sowieso seltsame Kaninchen die z.B. nie hochspringen sondern nur weit #kratz Den Zaun vorne haben wir erst vor ein paar Monaten überhaupt gesichert weil sie vorher nie rausgegangen sind. Am Schluß sind sie ab und zu auf dem Weg hinterm Haus spazieren gehoppelt, haben beim Nachbarn ein paar Blätter gefressen und sind dann wieder heimgekommen. Ich hatte nur trotzdem immer ein ungutes Gefühl dabei darum haben wir es überhaupt dicht gemacht. Aber wie man sieht kommen sie tatsächlich immer wieder zurück :-)

          Die ganze Siedlung hier kennt unsere Hasen. Darum hat es mich ja so gewundert, dass sie niemand gesehen hat. Aber jetzt ist sie wieder da und das ist die Hauptsache.

          Die ersten beiden Stunden saß sie etwas irritiert im Freigehege doch gerade eben haben sich die beiden wieder gegenseitig geputzt. Abenteuer also beendet :-)

          Liebe Grüße
          Ina #winke

          • Das ist ja super! Die wollte bestimmt Verstecken mit euch spielen ;-)

            Die Frage mit dem Garten war wirklich nur aus Interesse: meinen eigenen krieg ich nie im Leben kaninchensicher #schwitz Deshalb gibts fuer die Kinder auch keine, so ein Drahtgestell, wie meine Nachbarin hat, moechte ich den Tieren nicht antun.

          • Hallo,

            ich freu mich mit Dir, daß sie wieder da ist!
            Aber: Euer Kaninchen, weiß jetzt, wie es raus kommt und wird es wieder auf dem gleichen Weg versuchen. Kaninchen sind zwar in erster Linie ortstreu und laufen nicht gleich ziellos weg, aber es hatte heute Nacht da draußen unheimliches Glück. Es hätte eine leichte Beute für Fuchs und Marder werden können.

            Ich finde auch, daß ein Garten nie und nimmer sicher als Freilauf funktionieren kann. Ein großes solides Außengehege, das nach allen Seiten (auch von unten und oben) gesichert ist, wäre ist die optimale Lösung. Zudem können die Tiere dort Tag und Nacht ohne Aufsicht und Gefahren hoppeln, was in einem Garten nicht möglich ist.

            An Deiner Stelle würde ich das so nicht mehr praktizieren. Mir wäre die Gefahr zu groß, daß es wieder ausbüxt.

            LGs

            • (6) 29.09.13 - 08:04

              Hallo :)

              Also einmal zu dem Tipp der Vergesellschaftung falls dich nämlich mal jemand fragt dann kannst du eine richtige Antwort geben:
              Kaninchen sollte man immer vergesellschaften ohne das sie sich vorher sahen oder rochen.
              Wenn man zwei Käfige neben einander stellt hat man folgendes Problem:
              Die Kaninchen bauen Aggressionen auf da sie ihre Rangordnung nicht klären können.
              Ohnehin ist der Käfig eh viel zu klein sodass sie sich permanent "auf der Pelle " sitzen.

              Eine richtige vergesellschaftung findet auf neutralem Boden statt.

              Oder das Gehege in dem das eine Kaninchen das wird komplett gereinigt am besten mit Essig Wasser und auch umgestellt.

              Und dann werden beide dort rein gesetzt.
              Es sollten dann mindestens 4 qm haben und genug versteckmöglichkeiten bieten mit 2 Ein und Ausgängen.
              Dies ist wichtig das das Kaninchen niemals in der Falle sitzt.
              Dann einfach machen lassen.
              Kaninchen können bei er Rangordnung Klärung sehr brutal sein aber solange kein Blut fliest sondern nur Fell sollte man sie komplett machen lassen.
              Und keine Sorge bei manchen Kaninchen kann das eine Woche dauern bis sie wirklich sich gegenseitig putzen!

              Das zur Vergesellschaftung:)

              Nun mal zum Garten:

              Ich würde einfach noch mal jedes Eck genau untersuchen und notfalls das Kaninchen mal sehr genau zu beobachten.
              Ihnen deshalb jetzt den großen Platz zu nehmen finde ih nicht schön.

              Kaninchen brauchen sehr viel Auslauf und da ist so ein Garten echt perfekt!!

              Eine bekannte von mir hat ihre 8 deutsche Riesen auch im 1000qm großen Garten ausbruchsicher hinbekommen!
              Es geht es ist nur Arbeit die sich aber bei den Luftsprüngen der Kaninchen rentiert hat.

              Ich würde einfach wie schon geschrieben jeden cm absuchen und ihnen den Garten weiterhin zur Verfügung stellen :)

              Liebe. Grus

Top Diskussionen anzeigen