mehrkatzenhaushalt, 1 katze macht in die ganze wohnung!!!

    • (1) 29.09.13 - 16:31

      ich weiss schon nicht mehr weiter, über monate habe ich den kater verdechtigt zu pullern, bis ich jetzt endlich die große erwischt habe.

      hallo zusammen, ich brauche dringend tipps.

      wir haben 4 katzen, viel platz, viele toiletten.
      die große ist seit dem frühling freigängerin, kommt sich aber alle 20min anmelden :)
      sie ist so lieb und war auch immer stubenrein.
      nun ists so das wir 2 tiere dazugeholt haben innerhalb eines ahres, sie kommen auch alle miteinander zurecht!

      die große ist laut ta gesund!
      feliway, stopp spray...nix wirkt!
      wir müssen jeden tag die wohnung bis zum grund säubern und sogar letzten monat renovieren...

      ich bringe sie immer wieder aufs klo aber sie streubt sich per du rein zu gegehen.
      als ich heute morgen dann zum ersten mal einen haufen fand, bin ich jetzt leider kurz davor sie abzugeben, da ich bis jetzt auch echt glück hatte das die anderen drei nicht nach machen.

      was soll ich denn tun?
      habe alle tips ausm internet befolgt, nix hilft??

      • Hallo,

        Tipp habe ich keinen für Dich.... unser Kater hat 12 Jahre täglich irgendwo hin gemacht. Groß, Klein wie auch immer und in allen Varianten. Mal in den Gang, dann aufs Sofa, in die Wäsche, auf Legosteine. Bin bald wahnsinnig geworden und mein Mann noch mehr. Abgegeben haben wir ihn nicht, wir hatten ihn ja von ganz klein auf.

        Laut TA war er auch gesund.... er ist allerdings an einem akuten Nierenversagen eingeschläfert worden.

        LG
        Caro

        (3) 29.09.13 - 20:33

        Hallo!

        Das was Caro schreibt, kann ich leider aus eigener Erfahrung bestätigen. Wir hatten eine Katze, die mit ca. einem Jahr damit anfing überall hin zu pinkeln. Wir waren auch beim TA und haben sie untersuchen lassen. Es sei alles ok, sie sei eben dominant. Ich wurde damals schwanger und es war eine sehr heftige Zeit. Wir waren eigentlich schon so weit, sie wegzugeben, aber wir dachten immer, dass das das Problem auch nicht löst. So wäre sie wohl immer weiter gegeben worden und das hätte ihrer Seele sicher auch sehr weh getan, wenn ihre Familie sie weggegeben hätte. Also haben wir sie behalten und sie nachts immer draußen gelassen. Nur am Tag durfte sie ins EG, aber hoch durfte sie nicht. Wir haben und dann mit der Situation arrangiert. Vielleicht habt ihr auch eine Möglichkeit ihr draußen einen Schlafplatz zu ermöglichen? Wir haben eine große Kiste mit Styropor ausgekleidet und viel Heu reingelegt und da konnte sie rein, wenn sie wollte. Oder sie hat in unsren Holzstapeln geschlafen.

        Später hat sich dann herausgestellt, dass das Pinkeln wohl doch krankhaft war, weil sie starke Probleme mit den Nieren hatte. Letztlich ist sie auch an Nierenversagen gestorben.

        Ich würde an deiner Stelle nochmal zu einem Tierarzt oder sogar einer Tierklinik gehen und alle Werte nochmal untersuchen lassen. Blut, Urin... Falls es medizinisch begründet ist, kann ihr geholfen werden!

        LG
        Susanne

        (4) 30.09.13 - 12:12

        Sie ist unglücklich mit den Neuzugängen und protestiert durch konsequente Toilettenmeidung... ihre Schuld ist das nicht und sie muss schlimmstenfalls die Konsequenz tragen, wenn Du sie abgibst.

        Wenn sie ohnehin Freigängerin ist, dann würde ich sie morgens rauslassen und zum Abend rein. Ich würde ihr nicht die Möglichkeit geben alle 20 Min. reinzuschauen und unbeobachtet irgendwo hinzumachen. Wenn zwischendurch rein, dann kontrolliert z.B. zum essen und dann direkt wieder raus zur Not auch von Dir getragen.

        Viel Erfolg

      • (5) 30.09.13 - 21:37

        Deine erste Katze hat null Bock auf Gesellschaft. Das zeigt sie dir mehr als deutlich. Such ihr ein nettes ruhiges Heim, wo sie allein sein kann. Oder entsprechend schaff die anderen Katzen wieder ab.

        Wie die Katzen miteinander umgehen ist oft leider kein Indikator, wie sie sich "verstehen" und wie glücklich sie mit der Situation wirklich sind.
        Die Pinkelei hält die Katze auf jeden Fall länger durch als du, aber alle sind unglücklich. Du musst eine Entscheidung treffen, das Katzenteam passt jedenfalls nicht zusammen.

Top Diskussionen anzeigen