wie schön- haben jetzt unseren kleinen Bkh Kater:-)

    • (1) 03.10.13 - 06:30

      Hallo

      Seit gestern haben wir einen kleinen Kater- Leo<3.
      Er ist total niedlich; sieht aus wie ein Streifenhörchnen in creme smoke!
      Er hat zum Glück schon gefressen
      Und war auch schon auf Klo:-).
      Ein wirklich putziger Kerl* verliebt bin ich*.
      Ganz zutraulich ist er noch nicht; schon Neugierig; aber von alleine kommen zum streicheln tut er noch nicht! An besten in Ruhe lassen oder??? Gestern war er ganz ruhig und heute morgen miaut er viel! Hat das was zu.bedeuten?

      Wäre über Erfahrungen dankbar.

      LG buttika

      • (2) 03.10.13 - 06:31

        Ps: es ist jetzt also nicht der 1 jährige aus meinem ersten Post geworden!

        (3) 03.10.13 - 10:17

        ja...BKHs sind echt tolle Katze......meine Madame hier ist eine blue-creme mit bernsteinfarbenden Augen.....guckt oft wie eine Eule :-D

        Was das zu bedeuten hat das er miaut?
        Na er weint seinen Geschwistern hinterher.
        Ihr habt den großen Fehler gemacht euch ein Katzenkind ins Haus zu holen welches aus Egoismus total alleine sein muss.
        Also nutzt die Zeit das Feiertag ist und besorgt schleunigst einen Spielgefährten :-)

        Und ja - natürlich dem Baby überlassen wann er angefasst werden will oder nicht

        (4) 03.10.13 - 10:34

        Wie alt ist er denn?

      (6) 03.10.13 - 11:33

      Er ruft nach Mama und Geschwistern. Kleine Katzen leben nicht alleine, sondern IMMER in einer Gruppe, und das fehlt ihm jetzt. Das können leider auch keine Menschen ersetzen, selbst wenn ihr 24 Stunden am Tag zu Hause seid und auch anchts um drei aufsteht um mit ihm zu spielen. Es ist einfach nicht dasselbe.

      Wenn er glücklich werden soll, dann sucht noch einen zweiten kleinen Kater als Spielgefährten für ihn.

    • (7) 03.10.13 - 11:50

      Hallo,

      gerade am Anfang würde ich ihm sehr viel Aufmerksamkeit schenken,
      für eine Weile nicht aus dem Haus gehen. Bei uns war immer einer von uns zuhause und hat um ihn gekümmert.

      Ich bin noch neu in diesem Gebiet aber unser Kater wird nicht für immer alleine sein.
      In ein paar Jahren, wenn wir in eine größere Wohnung ziehen, werden wir eine 2. Katze dazu holen. Überall im Internet steht, Katzen sollten nicht allein sein.

      LG und ich hoffe für dich, das du eine Lösung für deinen Kater findest.

      • Aber bitte nicht erst in ein paar jahren! Katzen kommen auch mit wenig Platz gut klar und nehmen auch so kaum Platz in der Wohnung weg - zwei Katzenklos, zwei Futternäpfe, und ein Kratzbaum, das reicht egal ob eine oder zwei Katzen.

        Erst eine Katze vereinsamen lassen um dann noch Gesellschaft zu holen wenn sie sozial schon völlig gestört ist ist falsch!

        • In 2 Jahre eine Katze dazu holen ist okay.
          Ich sehe es anders, ich finde Katzen müssen auch mal austoben und rennen dürfen.
          Einen 2. Katzentoilette passt bei uns nicht rein.

          • Aber mit wem soll Dein Kater denn toben rennen und raufen, wenn er keinen Artgenossen hat?

            Du wirst ja wohl kaum hinter ihm her auf den Kratzbaum klettern und über den Fußboden kugeln und ihn dabei in die Ohren beißen. So spielen Katzen aber zusammen.

            Es spielt wirklich kaum eine Rolle wie groß eine Wohnung ist, Katzen können sie wunderbar auch Dreidimensional nutzen mit Klettermöglichkeiten auf Regale und Schränke und so ganz viel platz gewinnen. Aber einen Artgenossen kann nichts ersetzen.

            Und auch wenn man nur eine Katze hat ist ein zweites Klo sehr sehr sinnvoll, weil viele Katzen Urin und Kot trennen wollen. Hat man kein zweites Klo muss eben oft eine Topfpflanze, eine Sporttasche oder der Badezimmerteppich dran glauben.

            • In ein paar Jahren kaufen wir eine 2. Katze.

              Bisher renne ich mit meinem kater selbstverständlich durch die Wohnung,
              spiele mit ihm verstecken und fangen.

              Geknuddelt und Spielzeug spielen ist bei unserm Kater auch kein Problem,
              einen Artgenossen können wir nicht sein, das ist klar deshalb wird er auch nicht ewig allein sein.

              • (12) 03.10.13 - 14:38

                Auch wenn nun nach mit mir Steinen geworfen wird:
                Dir war bevor du die Katze geholt hast klar, das die Wohnung für zwei Katzen zu klein ist.
                Das A und O für eine so junge Katze ist ein Partner!
                Wenn man dies nicht erfüllen kann sollte man es lassen.

                Die Katze ist nun in der Sozialen Phase und ist auf einen Partner angewiesen.

                Schön das du das alles mit ihm machst aber sprichst du Katzerisch?

                Kannst du alles was eine Katze machst? Nein...
                Du bist bestimmt auch mal weg und nachts schläft du sicher nicht mit deiner Katze im Körbchen oder so ...
                Und du leckst sie bestimmt nicht mal ab oder zeigst ihr mal wo es lang geht.

                Ich finde es sehr egoistisch zu sagen in 2 Jahren langt! Wenn du Pech hast ist deine Katze dann so verhaltensgestört das sie keinen Partner akzeptiert.
                Dann kommt der Spruch: sie mag halt keine Katze...
                Der Fehler wird bei der Katze gesehen und nicht bei euch,..

                Das ist unfair der Katze gegenüber.
                Und lieber habe ich zwei Katzen in einer kleinen Wohnung als einer alleine traurig und total vereinsamt ohne jeglichen Kognaks zu Artgenossen in der Wohnung sodass er mehr Platz hat.

                Ist alles nicht böse gemeint ich hoffe du nimmst dir das zu herzen denn es geht nicht um dich sondern um das Schicksal deiner Katze die du darein gebracht hast!

                Liebe Grüse

          (13) 03.10.13 - 17:19

          Unsere beiden teilen sich sogar eine Toilette.
          Und Platz für 2 tobende Katzen hat man auf kleinstem Raum.
          Die brauchen nicht viel Platz, die brauchen SICH #liebdrueck

          LG Polly

          • (14) 03.10.13 - 18:26

            Naja, was verstehst du unter "kleinstem Raum"?

            • Du kannst auch auf 35m² zwei Katzen wunderbar halten!

              • #schock Oh man, das ist absolut Tierquälerei.

                Sorry aber wir beiden haben total verschiedene Ansichten was mit Katzen angeht.

                • (17) 03.10.13 - 18:48

                  Tierquälerei îst eher einer Katze einem Partner vorzuenthalten!

                  Meine Meinung!!

                  Und lieber auf 40qm zwei haben als auf 40qm nur einen ;)

                  • (18) 03.10.13 - 19:23

                    Unsere Meinungen gehen total auseinander, da brauchen wir nicht darüber zu diskutieren.

                    • (19) 03.10.13 - 19:29

                      Naja die Frage ist, hat es mit Meinung zu tun der Katze einen Partner zu enthalten?

                      Für mich hat das nix mit Meinung zu tun sondern es ist Fakt, das eine Katze nur mit einem Partner artgerecht gehalten werden kann!

                      (Aufnehmen gibt es aber die treffen nicht zu wie Krankheit oder so...)

                (20) 03.10.13 - 19:05

                Deine Ansicht ist nicht gut#nanana

                Wie schon geschrieben wurde, Katzen brauchen nicht viel Platz, aber sie brauchen einen Spielkameraden. Und das sollte nicht nur der Mensch sein, sondern eine zweite Katze.
                Was spricht denn eigentlich dagegen dass du dir jetzt eine zweite dazu holst?
                Aber nicht nur der Platzmangel für eine zweite Toilette, oder?

              Dein Kater vereinsamt und wird niemals wieder ein normales Sozialverhalten haben. Es ist durchaus denkbar, dass er gar nicht mehr in der Lage ist mit einem Artgenossen zu leben wenn es bei Dir endlich passen würde.

              Platz ist weniger wichtig, außerdem kann man mit einer durchdachten gestaltung der Wohnung da ganz viel raus holen. Ein paar Catwalks, erreichbare Regale und Schränke, das bringt mehr als große leere Zimmer.

              Du tust Deinem Kater psychische Gewalt an, nur weil Du die Wohnung für zu klein hälst.

(24) 03.10.13 - 19:21

Hallo

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Stubentiger. Ich finde BKHs toll. So ausgeglichen . Meine ist eine typische BKH, immer bei mir aber mag überhaupt nicht getragen werden .

Darf ich fragen warum du den 1 jährigen nicht genommen hast ?

Lg Eve

  • (25) 03.10.13 - 20:18

    Hallo Eve
    Wie alt ist deine Bkh Katze? Oder ist es ein Kater?
    Irgendwie hatte ich Bedenken wegen der Umstellung von der einen Familie zu uns neuer Familie. Und ein kleiner Kater gewöhnt sich ja von vornherein " nur" an uns! Dann kam noch hinzu das die Besitzer mir nicht so richtig Auskunft geben konnte über die Elterntiere...war da dann etwas skeptisch!
    Schönen Abend
    LG buttika

Top Diskussionen anzeigen