Kater bei Urlaubsbetreuung weggelaufen...

    • (1) 27.10.13 - 08:26

      Hallo,

      wir sind gestern gut gelaunt aus dem Urlaub gekommen und haben dann gleich erfahren, daß unser Kater in dieser Zeit weggelaufen ist. Eher wollten es uns meine Eltern nicht sagen, um uns nicht den Urlaub zu verderben - wir hätten eh nichts tun können. Und unsere Kinder sind auch so traurig jetzt.....
      Er war bei meinen Eltern und diese haben mal kurz nicht aufgepaßt, als Wohnungs- und Haustür gleichzeitig offen waren. Er war dort schon paarmal, wenn wir im Urlaub waren (nur in in der Wohnung, sonst ist er Freigänger). Es war diesmal auch nur kurz.

      Die Wohnung meiner Eltern ist ca. 2 km von uns entfernt.

      Unser Kater ist jetzt eine knappe Woche weg, und meine Eltern haben schon viel unternommen. Aushänge, viele Leute nach ihm gefragt, nachts nach ihm gesucht.

      Meine Mutter denkt, daß er vielleicht auch zu uns finden könnte, aber er kennt ja den Weg nicht, und gleich bei meinen Eltern sind eine vielbefahrene Straße und nicht weit davon Bahnschienen auf einem Damm. Er dürfte ja auch nicht die Richtung kennen, und von dort aus gibt es viele Möglichkeiten....Er ist 3 Jahre alt und hat sonst draußen immer gut aufgepaßt, wenn ein Auto o.ä.kam.

      Hat jemand schon etwas Ähnliches erlebt ? Wir vermissen unseren Kater so sehr, und meine Eltern machen sich große Vorwürfe...

      • (2) 27.10.13 - 11:28

        Immer mit der Ruhe.

        2 km sind keine große Strecke - auch nicht für einen kastrierten Kater (Unkastrierte haben im Regelfall noch ein deutlich größeres Revier).

        Ist euer Kater bei Tasso registriert? Falls nein, könnt ihr das auch nachträglich (gleich mit Vermißtenanzeigen) machen: http://www.tasso.net/
        Die helfen!

        Aushänge (beim Tierarzt/ Supermarkt/ usw) sind super - am besten mit Foto!
        Fragt auch eure Nachbarn, ob sie irgendwas gesehen haben. Gut möglich, daß der Kater wieder bei euch durch die Gegend streift.
        Leider besteht bei Freigängern immer ein Unfallrisiko - auch deswegen würde ich bei den Tierärzten der Umgebung anrufen, ob vielleicht jemand den Kater gebracht hat.
        Beim Tierheim fragen .... und ansonsten abwarten.

        Hier sind alle Pfoten gedrückt, daß euer Kater bald gesund nach Hause findet!

        VG exot

        Hallo,

        bei uns ist das auch mal passiert, während des Urlaubs, allerdings von unserem Zuhause aus. Unsere Katze kam etwa eine Woche später wieder, puhh, Gott sei Dank.

        In Zukunft würde ich ihn nicht in eine andere Umgebung geben. Besser ist es , ihn von eurem Zuhause aus zu füttern.

        Unser fresslustiger Kater ging mal durch die Nachbarstür in ein anderes Haus, in der es auch eine scheckige "Kuhkatze" gab, dem Opi war nichts Ungewöhliches aufgefallen.

        Unser Kater wurde eingesperrt und miaute durchs offene Bodenfenster. Denn das hörte ich, als ich ihn bei Anbruch der Dunkelheit und meiner dann allabendlichen Pirsch hörte.
        Ich klapperte mit seiner Leckerchen-Schachtel.

        Deswegen möchte ich euch den Tipp geben, sucht auch mal selbst bei Dunkelheit in der Nähe eurer Eltern, ruft ihn, er kennt doch eure Stimmen. Vielleicht habt ihr Erfolg, den wünsch ich euch.

        LG Lotta. Stimmt, 2km sind echt nichts für einen Kater.

        Ich hoffe, er ist gechipt und registriert!

        Suchplakate, zeitungsaufruf im örtlichen Käseblatt. Beides mit Foto. Suchanzeige auch an alle tieraztpraxen in der Region.

        Gruß

        Manavgat

Top Diskussionen anzeigen