Mundgeruch beim Hund - hat jemand Tips?

    • (1) 31.10.13 - 20:26

      Das unser Dicker, 6jähriger Goldie, nicht grad zum knutschen ist bin ich gewohnt....ok....er kriegt auch nur ein "mittelgutes" Futter, mit Getreideanteil.
      Aber er ist ein Sensibelchen und verträgt viele Sorten nicht, auch hochwertiges Futterbereitet Hautprobleme.
      Er bekommt also Bosch light.

      Meine kleiner Wirbelwind hier ist etwas über 5 Monate alt und bekommt gutes Futter, getreidefrei.
      Und sie müffel aus der Schnute....puuuhhh #schwitz

      Was hilft denn dagegen - habt ihr Tips?

      • (2) 31.10.13 - 20:51

        Hallo

        Bei dem kleinen kann es an dem jetzt stattfindenden Zahnwechsel liegen, da kommt es gerne mal zu Maulschleimhautentzündungen.

        Grüße
        Nicole

        • (3) 31.10.13 - 21:02

          hab ich auch schon dran gedacht....kann gar nicht sagen ob sie bereits Zähne verloren hat - die Eckzähne jedenfalls nicht....die zwicken mich noch alle 4 *lach*

          Aber sie müffelt auf jeden Fall schon sicher mindestens 1 Monat....eher sogar etwas länger.
          Hm...na...muss ich wohl abwarten

      (4) 31.10.13 - 21:24

      Neben dem Zahnwechsel können es auch verstopfte Analdrüsen sein, die den Mundgeruch verursachen. Die Hunde lecken sich dann vermehrt und stinken dann echt unsäglich....
      Ich würde eigentlich schon mal zum Tierarzt gehen und beides abklären lassen, wird nicht die Welt kosten (bei uns kostet Analdrüsen entleeren knapp 6 Euro), und vielleicht ist es ja auch was ganz anderes (z.B. Magen)?

      Ich kuschel nicht gerne mit unseren Fellnasen, wenn sie Maulgeruch haben.. Igitt!

      • (5) 31.10.13 - 21:29

        nee, Analdrüsen scheinen keine Probleme zu bereiten. Dann würde sie lecken und auch auf dem Hintern rutschen....macht sie alles nicht.
        Ausserdem stinkt das viiiiiel ekliger *g*....hatte mal nen Hund wo regelmässig entleert werden muss - und diesen Geruch erkenne ich unter Tausenden #schwitz#rofl

    hi du,

    wonach "müffelt" sie denn in etwa? ;-)

    glg diana

    • *lach*...ach herrjee.....hm....würde sagen ein leicht fischiger Geruch

      • (8) 01.11.13 - 21:04

        Fischig? Dann tippe ich erst recht auf Analdrüsen! Fahr doch mal zum TA und lass das kontrollieren, wenn da nix ist, bist du doch auch schon mal ein Schritt weiter. Wenn die Zähne dann auch okay sind, kann es ja nur noch am Futter liegen und dann musst du eben umstellen, auf welches Futter auch immer..!

        • (9) 01.11.13 - 21:29

          mein einer Hunde hatte damals Probs mit den analdrüsen....er war ständig dran am rumlecken und knibbeln und rutschte dauernd auf dem Hintern rum.....und man roch es auch "hintenrum"
          Darcy geht da aber nie dran....Drum denk ich nicht das sie damit Probs hat.

          Ich warte jetzt erst Mal den Zahnwechsel ab, und bis dahin gibt's Pfefferminzbonbons *lol*

          • (10) 01.11.13 - 21:39

            Es gibt übrigens auch Mundwasser für Hunde, das man ins Trinkwasser tut..... Nur für den Fall, dass sie die Pfefferminzbonbons nicht mag - oder sofort runterschluckt.. :-p Und man kann ja seinem Hund auch die Zähne putzen, da gibt es ja auch spezielle Zahnpasten für Hunde (nur nicht mit der eigenen verwechseln, pfui..!) Was man von diesen Produkten hält, sei mal dahin gestellt, aber es gibt sie halt, könnte man ja zumindest mal für den Übergang versuchen, wenn es wirklich nur am Zahnwechsel liegt.

            Nur noch mal kurz am Rand: ich habe 2 Hunde. Die eine rutscht und leckt sofort, sobald auch nur eine kleine Menge in den Analdrüsen drin ist. Der anderen könnten die Dinger platzen und sie geht kaum oder gar nicht dran. Und beide Hunde riechen im Falle des Falles SEHR unterschiedlich! Denkt man gar nicht...!

            • (11) 02.11.13 - 10:10

              haha....bei meinem Flummie Zähne putzen......ich glaub ich wäre hinterher fix und alle, die Zahnbürste total zerlegt, und der Hund immer noch am müffeln #rofl
              Die olle Ziege lässt mich nicht mal nach ihren Zähnen schauen.
              Und die ist so flink und schnappt nach Allem was sich vor ihrer Nase bewegt.

              Gibt ja auch so Art Kräuterkekse für Hunde....ob die was bringen? Aber da ist sicher wieder nen Haufen Getreide drin denk ich mal.
              Wird bei uns im Zooladen mal schauen was es da so gibt.

(12) 31.10.13 - 22:56

Hey

Du schreibst ja selbst nicht sonderlich begeistert über das Futter von deinem älteren.

Hast du denn schon einmal darüber nachgedacht deine Süsen zu barfen?

Kann ich NUR empfehlen.
Seid ich unsere Barfe ist alles perfekt.
Zähne sind besser durch die Knochen, Fell ist besser und sie hat endlich wieder spas am fressen.
Und man weis eben was in den Napf kommt und ist artgerecht :)

Kannst mir gerne eine pn schreiben wenn du dich austauschen möchtest.

Liebe Grüse

  • (13) 01.11.13 - 07:22

    der Dicke wurde früher eine lange Zeit gebarft.
    Als er 4 Wochen in Pension musste, musste ich ihn damals umstellen.
    Dann kam Umzug, und keine Gefriertruhe mehr.

    Hier jetzt in der Wohnung hätte ich auch keinen Platz einen Gefrierschrank oder Gefriertruhe stehen zu haben......

    • (14) 01.11.13 - 11:20

      Okey ich verstehe, und wie wäre es mit einem qualitativ guten nassfutter? Bspw. Terra Canis? Klar etwas teurer aber auch wirklich gut!

      Liebe Grüse

      • (15) 01.11.13 - 12:49

        bin kein Freund von Dosenfutter.....nicht wegen dem Preis, sondern wegen dem vielen Müll.
        Finds immer schon arg wieviel Müll 2 Katzen im Monat produzieren.....

        Ich wart nun mal den Zahnwechsel ab und hoffe das es dann besser wird.

        • (16) 01.11.13 - 17:00

          Aber es ist qualitativ viel besser.
          Da finde ich den Kompromiss etwas mehr gelbe Säcke ganz ok.
          Du kannst ja auch die großen Dosen holen? Es gibt ja 1kg dosen.

          Also ich würde es mir an deiner Stelle wirklich noch mal überlegen :)

          Liebe Grüse und alles gute

          • (17) 01.11.13 - 17:26

            uff...die riesen Dosen?
            Also Trockenfutter bekommt sie 120 Gramm am Tag....da würde ich mit ner Dose ja ne locker ne Woche hinkommen.....bis dahin ist das Futter schlecht *g*

            Zudem muss man die Anschaffungskosten eines Gefrierschrankes berechnen, und den Stromverbrauch. Dann müsste ich eh beide Hunde barfen......der Dicke hätte da also ordentliche Portionen. Müsste also mindestens einmal im Monat eine Großbestellung machen - und Zuhause sein bei Lieferung. Und das ist auch ein Problem.......
            Hier im Laden würde ich niemals kaufen....viel zu teuer - da zahlt man bald das dreifache wie Online.

            Und wie gesagt....ich wüsste nicht wo ich sowas hier hinstellen sollte....die Küche ist voll!
            Flur ebenso.......Keller ist nicht vorhanden...bzw. ein Raum haben wir, ist aber nur erreichbar indem wir halb ums Haus rumgehen.

            Bin ja mit ihrem Futter sehr zufrieden....nur 3 Mal Output am Tag bei einem 5 Monate alten Hund finde ich schon recht gut

(18) 01.11.13 - 11:02

Hallo,

hast Du schon mal die Zähne und das Zahnfleisch beim Tierarzt kontrollieren lassen...

...oder hat Dein Guter Zahnstein, der entfernt werden müsste? #kratz

Dann riechen sie ja auch so extrem aus dem Maul...

Gruß T.

  • (19) 01.11.13 - 12:48

    vom TA bisher nicht, aber von einer Zahnmedizinischen Fachangestellten....zählt das auch? #rofl

    Meine Tochter hat grad letztes WE erst geschaut, auch wegen Zahnwechsel....da ist alles wunderbar weiss und zartrosa Zahnfleisch

Top Diskussionen anzeigen