Wie "laut" sind Meerschweinchen?

    • (1) 02.11.13 - 22:37

      Guten Abend!

      Wir denken seit einiger Zeit darüber nach, uns in naher Zukunft ein Haustier anzuschaffen.
      Entweder Zwergkaninchen oder eben Meerschweinchen. Natürlich in ausreichend großen Gehegen, regelmäßigem Freilauf und jeweils mindestens 2 Tiere.

      Ich frage mich die ganze Zeit nur, ob ich in meinem Wohnzimmer wirklich Meerschweinchen haben wollen würde... weil:
      wie viel und wie laut fiepen und brummeln die tatsächlich? Machen sie das nur, wenn sie hungrig sind? Oder ist das 'ne Typfrage? Sie kommunizieren auf diese Art bestimmt auch miteinander, oder?
      Kann man dabei abends noch gemütlich und in Ruhe dasitzen und lesen oder fernsehen?
      Wie muss ich mir den Geräuschpegel mit Meerschweinchen vorstellen?

      (Ich weiß, dass Zwergkaninchen auch keine ganz stillen Tiere sind, dass sie z.B. Futterschalen hin- und herrücken, mit den Hinterläufen klopfen und ähnliches.)

      Ich freue mich, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilen könntet.
      Danke schonmal.

      Liebe Grüße
      ferkel

      • Ich hatte bisher mehrere meerschweinchen und mir aus genau einem Grund nach dem das letzte verstarb mir kein neues zugelegt: sie sind unheimlich laut. 2 Spezialisten von denen fingen sofort an zu quieken sobald sich jemand im raum bewegte oder eine Tür auf oder zu ging. Wenn man nachts auf die Toilette geht und es danach erstmal ne halbe Std meerschweinchenkonzert gibt ...

        die kanninchen die wir hatten/haben merk ich im Gegensatz dazu nicht mal. Es gibt Näpfe aus Ton, die können die nicht rumschieben oder werfen und das klopfen mit den hinterpfoten ist total selten, ab und zu spielen die mal wilde sau, das aber meistens drausen, da laufen sie n bisschen im Kreis, springen und klopfen n bisschen mit den hinterfoten, das wars ...

        hallo ferkel112,

        (im übrigen ist der name für das post genial ;-)

        also in meiner studienzeit hatte ich zwei meerschweinchen in meiner wohnung.
        sie waren eigentlich nie laut, also akustisch, bis eben auf das geraschel im heu.
        aber, ich hatte den frischen salat für sie immer in alu-papier und als ich den ausgepackt hab sind sie ausgeflippt :D aber das ist ein geräusch, das auch echt freude macht :-)

        ich kann nur sagen, meine haben mich nie "gestört", es kommt nur drauf an, auf welche geräusche du sie konditionierst oder wie auch immer..................kein säugetier ist brunzblöd, und auch die anderen haben ihre bedürfnisse.........
        allerdings finde ich, wenn man sich tiere ins haus holt muss man auch mit deren "geräuschen" leben und sie lieben, ansonsten hol dir lieber fische............!

        glg diana

        Hallo Ferkel!

        Ich habe 8 Meerschweinchen in meinem Wohnzimmer. Wie laut sie am Ende sind ist vor allem eine Frage der Erziehung.

        Die Kommunikation untereinander ist nicht laut und stört kaum, wirklich laut ist nur das Futterbetteln. Und ganz ehrlich: wer ihnen immer was gibt wenn sie gerade voll in Fahrt sind, ist echt selber schuld, denn dann lernen sie auch, dass sie so laut wie möglich sein müssen und dann bekommen sie irgendwann schon was zu fressen.

        Meine bekommen also grundsätzlich ihr Futter nur, wenn sie gerade relativ leise sind. Und so geht es wirklich.

        Sie drehen zwar noch auf wenn Plastiktüten rascheln, das ist so ein Lieblingsgeräusch, aber man kann ja die Chips die man vorm TV essen will auch in der Küche in eine Schüssel umfüllen.

        Bei Meerschweinchen würde ich übrigens eine mittelgroße Gruppe immer bevorzugen, die sind dann einfach glücklicher. Ein kastrierter Bock mit mehreren Weibchen.

        Sie können sich dann richtig abwechseln beim Wache halten, das heißt, sie können wesentlich tiefer schlafen und verhalten sich insgesamt deutlich entspannter. Bei Zweien klappt das einfach nicht recht, und sie dösen dann nur und bleiben immer Fluchtbereit, das ist einfach schade.

      • Hallo,

        ich hatte früher 7 Meerschweinchen und das war wirklich toll.

        Wenn die Meute durch das Haus rannten und quickten...ich fand das sehr lustig.

        Oder wenn der Kühlschrank aufging und sie rochen das Gemüse...ui ui, da war was los.

        Aber die Quicktöne empfand ich nie als störende, sondern hat mir immer ein lächeln ins Gesicht gezaubert.

        Sie wurden alle zwischen 7 und 9 Jahre alt und bekamen nie Fertigfutter...nur Heu und frisches Obst und Gemüse, Zweige usw.

        LG Daniela

        Hallo

        also ich sag mal so Meeries können laut werden aber zumeist nur wenn sie eine Tüte rascheln hörren und dann denken das es was zu futtern gibt.

        Ansonsten finde ich die Meeries keinesfalls laut meine bekomme ich kaum mit und ich habe 6 davon alles Mädels.

        Ich habe Meerschweinchen seit meinen 12. Lebensjahr und mittlerweile bin ich 30 und ich bin noch immer ein riesen Freund von den kleinen posierlichen Tierchen aber vorweg es sind KEINE KUSCHELTIERE für Kinder.

        glg

      • Die Geräusche finde ich gar nicht schlimm. Schlimmer sind die Gerüche. Als Besitzer gewöhnt man sich recht schnell an Heu- und Streugeruch und eigentlich ist der auch recht angenehm. Aber bei mehreren Meeris kommt der Uringeruch jeden Tag mehr durch. Wenn man nichts riechen will, muss man schon ca. alle 3 bis 4 Tage sauber machen. Du riechst das vielleicht nicht, aber Besucher werden den leichten Muff riechen.

        Deshalb haben meine Meeris ihr eigenes Zimmer mit ganztägigem Auslauf. In den warmen Monaten haben sie im Garten ein schönes Gehege.

        Das Quieken, Brommseln und leise Plappern ist einfach nur toll.

        • Der stört mich eigentlich am wenigsten. Wenn sich Besuch ankündigt mache ich eben einen Tag vorher sauber, und man hat ja sowieso meistens am Wochenende Besuch und kann die Reinigungsintervalle anpassen.

          Auch lüften und eine qualitativ gute Einstreu helfen sehr.

          Kommt Besuch sehr kurzfristig (Anruf: seid ihr daheim? Gut dann bin ich in 20 Minuten da!), dann streue ich eine ordentliche Schicht Heu über die alte Einstreu und lüfte einmal durch, das dämpft die muffigen Gerüche und riecht schön frisch. Dann habe ich eben einmal beim misten mehr Müll, und verschweine einen Viertel Ballen Heu, aber das kostet beim Bauern ja fast nichts.

          Ich hatte schon ein richtiges Ritual beim säubern....ganz unten viele Lagen mit Küchenrollen, dann kam Zeitungspapier darauf und dann noch einmal Küchenrollen..
          viel Einstreu und...tataaa fertig.

          Und das ganze jeden 3 Tag #schwitz

          • Wie viel Platz hattest Du pro Nase, dass es so schlimm gerochen hat? Oder hast Du extrem viel Sellerie verfüttert?

            Bei mir riecht man nach drei Tagen ganz einfach gar nichts weiter - und ich habe nur Einstreu und in 30 Minuten fertig gemistet.

            • Ich habe die Käfige nicht wegen dem Geruch gereinigt...

              ..ich drücke es mal so aus...es ist eine Macke von mir #schein

              Aber Sellerie haben sie geliebt...oben das schöne Grüne und auf Fenchel waren sie ganz verrückt.

              Unsere Tierchen hatten ein kleines Luxusleben...tagsüber waren sie in einem 10 m2 Auslaufgehege und abends kamen sie in 2 Doppelkäfige. Dann stand ihnen beim schlechten Wetter das Haus zur Verfügung.

              Das war aber ganz schön viel zum putzen...deshalb habe ich mir auch, nach Ableben von den Rackern, keine weiteren Meerschweinchen geholt.

              Am trolligsten fand ich immer die Texel #verliebt

              • Ok, für Menschen mit Putzfimmel sind das vielleicht echt nicht die Idealen Haustiere. #schein

                Gott sei Dank hab ich da rein gar keine Probleme wenn da ein paar Köttel rumliegen... #liebdrueck

      (13) 03.11.13 - 20:59

      Vielen lieben Dank an alle für Eure aufschlussreichen Antworten!

      Ich werde mir das Thema noch 'ne Weile durch den Kopf gehen lassen und dann entscheiden.
      Das Gehege muss ohnehin erst noch gebaut werden.

      Schönen Abend noch.
      LG

      ferkel

      • Vielleicht kannst Du ja auch einfach mal einen Halter in Deiner Nähe besuchen. Es gibt ja auch spezielle Foren zu den einzelnen Tierarten, da gibt es bestimmt jemand, der gerne seine Tiere vorzeigt.

        Auch bei Youtube gibt es zig Videos mit Meerschweinchen, da hört man sie auch gut.

        Ich bevorzuge klar die Meerschweinchen. Einerseits finde ich, dass Kaninchen viel mehr stinken, andererseits mag ich es gerade, dass die meerschweinchen so direkt mit mir kommunizieren. Die Kaninchen kommen eben stumm daher gehoppelt, und hoppeln dann mit Futter im Maul stumm wieder weg und jeder frisst in seiner Ecke.

        Die Meerschweinchen quieken dagegen schon wenn man den Kühlschrank aufmacht, stürzen sich aufs Futter, klauen sich gegenseitig die besten Stücke aus dem Maul, tragen Gemüse in ihre Rückzugsorte, um sich das nächste Stück zu holen (während die lieben Artgenossen die zuvor gebunkerten Stücke davon tragen) - ich finde da ist einfach viel mehr leben und Action. Am Ende hat dann jedes Schweinchen mehrere Gemüsestücke geklaut, die ihm dann wieder von jemand anderem abgenommen wurden, und letzten Endes sind sie doch alle satt.

        Zumindest bei den Kaninchen die ich mal für ein paar Wochen da hatte war es eben im Vergleich sterbenslangweilig. Klar schlagen die Haken und Rennen auch mal rum, aber wer den Vergleich zu einer Mittelgroßen meerschweinchengruppe hat... da ist eben doch ein ganz anderes Leben.

        • #freu #freu vielen Dank für Deinen süßen "Fütterungsbericht"! Das hört sich wirklich sehr spaßig an.

          Youtube... das ist ne super Idee. Da schau ich gleich mal vorbei.

          Ansonsten habe ich heute beim Spaziergang festgestellt, dass wir hier im nahegelegenen Tierpark sowohl ein Kaninchen- als auch ein Meerschweinchengehege haben.

          Heute war da natürlich die Hölle los. Aber ich werde in den nächsten Tagen -in einer ruhigen Stunde- dort mal Stellung beziehen und den Tierchen ein bisschen zuschauen und lauschen. ;-)

          LG ferkel

          "Die Meerschweinchen quieken dagegen schon wenn man den Kühlschrank aufmacht, stürzen sich aufs Futter, klauen sich gegenseitig die besten Stücke aus dem Maul, tragen Gemüse in ihre Rückzugsorte, um sich das nächste Stück zu holen (während die lieben Artgenossen die zuvor gebunkerten Stücke davon tragen) - ich finde da ist einfach viel mehr leben und Action. Am Ende hat dann jedes Schweinchen mehrere Gemüsestücke geklaut, die ihm dann wieder von jemand anderem abgenommen wurden, und letzten Endes sind sie doch alle satt."

          Jaaa....das fand ich auch immer so klasse. Wir hatten damals so richtige Parkour´s gerichtet und mit Leckerchen bestückt.

          Das war auch so lustig...

    (17) 04.11.13 - 14:47

    Hallo,

    meine Meeries und Kaninchen lebten immer draußen im großen Gehege mit 24 std. Freilauf. Der Lärm war nie ein problem. Schlimmer find ich rumfliegende Einstreu oder den Geruch wenn man den Käfig nicht sehr sauber hält. Nicht jedes Meerie geht nur in eine Ecke zum urinieren und auch die Köttel beim Freilauf..na ja... schön ist anders. Einige werden tatsächlich stubenrein und machen nur drin, aber andere widerum nicht.

    Kaninchen nagen zudem sehr gerne und auch Meeries haben schnell ein Kabel durch wenn man nicht aufpasst. Haben sie genug Auslauf und Beschäftigung, so sind sie relativ leise. Tiere die sich langweilen machen unheimlich viel krach. Beißen an den Stäben, klopfen usw.

    Kaninchen sind außerdem sehr scheu und auch Meeries sind keine Kuscheltiere. Grad bei Kindern muss man da sehr aufpassen und bei Kaninchen kommt dazu das sie auf glatten Böden ausrutschen wegen dem Fell an den Pfoten.

    Ich hatte in meinen Ställen draußen immer Pellets in den Ecken wo sie machten. Der Rest war besonders im Winter mit viel Stroh aufgefüllt. Die Pellets und alles andere an Streu fliegt schnell mal rum und gerade Kaninchen die durch den Käfig rasen, verteilen das gaaaaaaaanz toll überall.... Meine haben das oft rausgeworfen wenn sie in den Käfig sprangen, darin rumrannten und wieder raussprangen. Draußen war mir das egal. Drin würde es mich halt massiv stören, denn ich hab besseres zu tun als den ganzen Tag fegen oder saugen.

    Wie gesagt, gute Einstreu, viel Hygiene und jede Menge Platz brauchst du und es kann halt sein das die Tiere nicht stubenrein werden und dir die Wohnung vollkötteln.

    lG germany

    (18) 04.11.13 - 16:11

    kaninchen sind etwas größer als meerschweinchen, brauchen etwas mehr platz aber sie sind leise ;-)
    wenn sie rumrasen und klopfen dann ist das schon recht laut aber das tun sie eher nur phasenweise, bevorzugt in den frühen morgen und abendstunden.

    wir haben 2 handzahme kaninchen, die sind goldig, ich glaube da können vergleichsweise "langweilige" meerschweine nicht so mithalten.
    bilder hab ich glaube in der vk

    wir haben 2 frühkastrierte rammler, zugegebner maßen würde ich mir eher kein weibchen ins haus holen, sie sind eben doch sehr oft kleine zicken .
    die 2 jungs sind sehr friedlich und entspannt. rammler würde ich allerdings immer frühkastrieren lassen.

    • (19) 05.11.13 - 16:46

      OHHH... die sind ja süß!

      Sag mal, kann man das Gehege gut so belassen ohne weiteren Bodenbelag? Also, ist das den Kaninchen nicht zu rutschig beim rennen und springen?

      LG ferkel

      • (20) 06.11.13 - 09:57

        hallo

        wir haben für das Kaninchengehege pvc ausgelegt, es gibt ja bei pvc auch welche die nicht ganz glatt sind.

        sie haben sonst noch einen kleinen teppich drin und handtücher ;-)

        aber sie sind da recht unempfindlich. sie rutschen nicht auf dem belag, sie haben auch kein problem damit bei uns übers laminat zu flitzen. da kommt eher mal der hund ins rutschen ;-)

        heu bekommen sie in die raufe und stroh haben sie in ihrem klo ;-)
        das gehe "auszustreuen" wäre mir zu aufwändig. ich kehre einmal am tag durch und alle 3 tage mache ich ihr klo sauber.

    (22) 15.11.13 - 23:03

    wir haben 2 Meerschweinchen und hatten 9 Jahre einen zwergwidder. der zwergwidder war nicht so kinderfreundlich. hat geknurrt wie ein Hund und einen mit den Pfoten angegriffen. Zudem fand ich ihn schon sehr laut. Allerdings muss ich dazu sagen er war die ganzen 9 Jahre nie krank. Zu den Meerschweinchen, sie sind jetzt ein halbes Jahr hatten Milben und Pilz wo besonders Jungtiere öfters nach Umzug ziemlich anfällig sind. Hat ganz schön lange gedauert bis wir das wieder los hatten. Ansonsten sind sie super. Sobald jemand an den Käfig geht stellen sie sich auf und machen Männchen. Laut sind sie eigentlich nicht. Morgens rennen unsere durch den Käfig, dann lassen wir sie ne Stunde raus und sie sind dann wieder friedlich. Zudem sind sie genau nach der Uhr programmiert. Wissen genau wann Fütterung ist. Wenn sie Abends bis 19.30 noch kein Essen hatten quicken sie zurecht wie verrückt oder wenn der Kühlschrank aufgeht und das Gemüsefach aufgemacht wird. Sonst sind sie wirklich nicht laut. Empfehle dir welche vom Züchter zu holen und ein frühkastriertes Männchen und Weibchen. 2 Weiber zicken da kann es schon laut werden. Unsere sind handzahm lassen sich auch während dem Auslauf streicheln. Möchte sie nicht mehr hergeben, allerdings muss ich sagen sie sind anfälliger für Parasiten meines Erachtens und glaube auch grössere Allergieträger.

Top Diskussionen anzeigen