Nachtrag zum Thema.Was hat mein Hund bloß:-(?

    • (1) 18.11.13 - 23:43

      Hallo zusammen habe ja heute gepostet das mein Hund sich so doll kratzt

      http://m.urbia.de/forum/34-mein-tier-und-ich/4329277-was-hat-mein-hund-bloss

      Laut Tierarzt hängt es wohl mit dem Futter zusammen Emmi hat eine Spritze bekommen und Tabletten und nun liegt sie neben mir und kann endlich Schlafen.
      Laut TA sollte wir erstmal abwarten und das Futter nicht unstellen erstmal abwarten und schauen wie es ist wenn sie die Tabletten nicht mehr bekommt ob sie wieder so auf das Futter Reagiert aber....... ich bin in nächsten Fressnapf gedüsst und habe Futter ohne Getreide besorgt nochmal tu ich der Armen Maus das nicht an.
      Weiss jetzt leider nicht den Namen vom Futter schreibe vom Handy und bin schon in meinem Bett. Ist jedenfalls mit viel Fleisch und Reismehl.
      Hoffe mal es bringt etwas.
      Danke nochmal an alle die mir gute Tipps und Ratschläge gegeben haben.
      Bin so froh, dass meine Maus Endlich wieder schlafen kann.

      Lg

      • (2) 19.11.13 - 05:39

        Sind das Prednisolon -Tabletten ? Wenn ja, helfen die nur kurzfristig !

        Ich wünsche Dir und vor allem Deinem Wauzi das mit der Futterumstellung der Spuk ein Ende hat ! Ändert sich allerdings nichts ,bestehe auf eine Blutuntersuchung ,warte nicht allzu lange !

        LG

        • (3) 19.11.13 - 08:50

          Ja das sind die Tabletten mach mir keine Angst:-(

          Gestern hat sie eine Spritze bekommen dann soll ich ihr heute Abend 2 geben und Morgen bis Sonntag Morgens immer 1.
          Den Rest der Tabletten der übrig bleibt soll ich dann auch noch aufbrauchen und ihr dann Morgens bis die Tabletten weg sind immer eine halbe geben.

          Dachte mir auch wenn sie sagt das es vom Futter kommt wieso ich es dann nicht umstellen soll finde das immer Geldmacherrei damit man wieder kommen muss deshalb habe ich auch direkt anderes Futter geholt und gewöhne sie nun an das neue Futter und hoffe es wird.

          Sind gestern um 19 Uhr zu Hause gewesen so um 21 Uhr hat die Spritze endlich gewirkt und sie könnte schlafen und sie schläft noch immer total Platt die Arme Maus.

          Lg

          • (4) 19.11.13 - 09:07

            Ich will Dir keine Angst machen ,hab mich bisschen blöd ausgedrückt ! Ich meinte die Tablettenwirkung ist nur solange vorhanden wie sie die Tabletten bekommt und Prednisolon ist ein Kurzzeitcortison ,das wird nicht längerfristig gegeben !

            Finde ich jetzt auch ein wenig komisch ,wenn sie sagt es kommt vom Futter ,aber Umstellen sollst Du (noch?) nicht und zum Blutabnehmen sollst Du anscheinend ja auch nicht(kommt der Juckreiz wieder ,würde ich allerdings drauf bestehen ) ! Wenn es nun tatsächlich vom Futter kommt ,müsste es nach einigen Wochen(mein Tierarzt meinte ,es kann bis zu 6 Wochen dauern bis alles blöde aus dem alten Futter im Körper abgebaut ist ) besser werden (also kein Juckreiz mehr ) !

            Ich drücke kräftig die Daumen für die Deine Maus und schnelle Besserung !

            LG

            • (5) 19.11.13 - 09:36

              Ja ich weiß wie du das meinst ;-)

              Ne Blut hat sie auch nicht abgenommen sie hat geschaut ob sie Flöhe hat,hat sie gewogen Fieber gemessen dann die Spritze und das wars.

              Ich hoffe es geht ihr bald wieder gut.
              Es tat so gut zu sehen,wie es ihr immer besser ging nach der Spritze und sie endlich zur Ruhe kam und endlich einschlafen konnte .

              (6) 19.11.13 - 10:03

              Hi,

              bei unseren Hunde war nach Futterumstellung und Kortisongabe der "Spuk" genauso schnell vorbei, wie er gekommen ist - insgesamt waren das ca 14 Tage. Zumindesst der Juckreiz und Durchfall war weg - bis Schuppen, etc auch wieder 100% ok waren, dauerte es tatsächlich 6-10 Wochen. Aber es kam nicht wieder.

              Aber ich stimme Dir zu: seltsamer Tierarzt...

              Lg
              Kim

      (7) 19.11.13 - 08:53

      bei meinem Dicken kam es immer zu üblem Ausschlag......bis wir dann beim Bosch-Futter gelandet sind.
      Ist zwar nicht getreidefrei - aber ohne Weizen.
      Und das Getreide war drin ist enthält auch kein Gluten.....

      Es gibt sicher ein Futter welches noch besser ist, aber auch das doppelte kostet......ich bin mit dem Bosch seit Jahren sehr zufrieden

      • (8) 19.11.13 - 10:08

        wenn es funktioniert, ist es ja gut. Unsere reagier(t)en seit der Futtermittelallergie auf jegliches Getreide mit Allergie - außer Reis.

        Und presilich liegt es auch auf gleicher Höhe wie unser Brit Care (wobei es auch hierbei "Premiumfutter" für 65€ / 15kg gibt). Das Real Nature wurde uns zu teuer, deshalb sind wir umgestiegen auf Brit Care - und unsere vertragen das sorgar noch besser.

        • (9) 19.11.13 - 10:35

          ich probiere nicht weiter rum......dieses Futter vertrug er super, warum also weiter rumprobieren?
          Hatte zwischendurch mal versucht ihn auf Fellow Banane umzustellen - aber der Schuss ging nach hinten los.

          Habe es nie komplett testen lassen, aber ich gehe mal davon aus das Mercy glutenfrei ernährt werden muss

          • (10) 19.11.13 - 12:16

            ich sag ja - solange es funktioniert, ist doch alles ok.

            "Never change a running system!"

            Bei uns reicht "glutenfrei" nicht. Aber wir haben das eben durch Ausschlußdiät festgestellt. Bei 3 Hunden gleichzeitig entsprechende Untersuchungen durchführen zu lassen, sprengte einfach den Rahmen.

    (11) 19.11.13 - 09:59

    Hi,

    "Laut TA sollte wir erstmal abwarten und das Futter nicht unstellen erstmal abwarten und schauen wie es ist wenn sie die Tabletten nicht mehr bekommt ob sie wieder so auf das Futter Reagiert aber......."

    Was ist das denn für ein TA?

    Gut, dass Du getreidefreies Futter geholt hast! Sonst fängt die Kratzerei wieder an!
    Wenn Du weisst, welches Futter es ist, schreib doch nochmal.

    Alles Gute für Deine Maus!

    LG
    Kim

    (12) 19.11.13 - 15:07

    Hallo,

    ja, ich kann mir gut vorstellen, dass Dein Hund auf die Cortison-Spritze erstmal Ruhe gefunden hat. Ok, dann gibst Du noch die Tabletten und schleichst das Cortison langsam aus. Soweit so gut!...Und dann??????...#kratz
    Ich meine, die Ursache ist ja, soweit ich jetzt rausgelesen habe, noch nicht beseitigt. Der TA sagt zwar, käme vom Futter, aber umstellen sollst Du noch nicht? Häh?#kratz Ok, eine Allergie kann man durch einen Bluttest feststellen, aber wie sollst Du denn jetzt weiter vorgehen? Komischer TA, den würde ich wechseln oder zumindest löchern, bis ich eine adäquate Antwort bekomme.#schmoll

    Ich würde jetzt auch erstmal auf Diät setzen, also Reis/Nudeln kochen, Hüttenkäse, Fleisch, alles was den Hund nicht noch mehr reizt und dann langsam an neues Futter gewöhnen. Den "Allergietest" würde ich selbst bei meinem Hund durchführen, wenn der TA Dir schon nicht viel dazu gesagt hat.#aerger Ich hätte einfach zuviel Angst, dass der Juckreiz wieder kommt, sobald das Cortison weg ist.

    Das wäre jetzt auch mal meine erste Vorgehensweise, natürlich kann Juckreiz auch andere, organische Ursachen haben, aber hoffen wir mal, dass es nur vom Futter kommt!#klee

    Alles Gute für Euch.

    LG Michi

    • (13) 19.11.13 - 15:30

      Nudeln besser nicht, gerade Weizen vertragen viele Hunde nicht - also sind Nudeln da ungeeignet.

      • (14) 19.11.13 - 16:50

        Ja, stimmt! #pro Da hast Du Recht!:-)

        Bin jetzt von uns ausgegangen, Nudeln konnte unser Hund fressen, die waren nicht das Problem. Zum Glück...#schwitz..Reis hat unsere nämlich verschmäht und nur einen langen Hals gemacht.:-D

        LG Michi

(15) 19.11.13 - 15:32

Wenn die Cortison-Keule so gut wirkt, dann weißt Du ja erst mal, dass es sich um eine Allergie handelt.

Ich würde da aber auch sofort das Futter umstellen. bringt ja eher wenig, wenn sonst kaum dass die Wirkung vom Cortison nachlässt alles wieder von vorne los geht.

Übrigens nicht wundern: Cortison macht müde, das lässt aber auch nach, wenn das abgesetzt ist.

(16) 27.11.13 - 10:56

Ich drueck die Daumen, dass es wirklich "nur" das Getreide ist. Wir haben die ganze Geschichte auch grad durch: Jucken ohne Ende auch ohne Floehe, also TroFu (und nass sowieso) ohne Getreide... brachte kurze Besserung, nach ein paar Wochen wurde es aber ueber Nacht so schlimm, dass er sich wund gebissen hat :-( Die Tieraerztin empfahl eine Auschlussdiaet mit NUR Fleisch, das er bisher moeglichst noch NIE gefressen hatte. Kam mir ganz recht, weil ich sowieso auf BARF umstellen wollte. Also haben wir angefangen mit Lamm (hier am leichtesten zu bekommen), dann Pferd und Wild... keine Probleme. Nach einem einzigen Rindsknochen ging das Kratzen wieder los! Das Gleiche bei Huhn :-( Werde also beim BARFen bleiben, auch wenn man hier in der Pampa in den Fachgeschaeften fast nur Rind bekommt... gibt ja auch noch "richtige" Fleischer ;-) Getreide koennen wir mittlerweile ausschliessen, selbst Weizen, nachdem er mehrfach auf dem Weg #schock Broetchen "geklaut" hat (nette Nachbarn, deren Kinder ihr Essen auf die Strasse werfen :-[ ) und nix passierte.

Top Diskussionen anzeigen