mein Mann hat unseren Kater überfahren ......

    • (1) 23.11.13 - 14:45

      ......aber zum Glück hat er es wir durch ein wunder überlebt . Er wollte ihnn begrüßen und ihm entgegen springen und mein Mann war gerade am anfahren Unfd hat ihn definitiv vorne rechts erwischt. Der Reifen ist abgehoben und unser Kater hat geschrien und ist dann aber weggerannt. Wir haben ihn gesucht, aber nicht mehr gefunden . Am nächsten Morgen lag er unterm Carport in seinem "Winterhäuschen ". Er kam raus zum fressen , wirkte leicht benommen, hatte aber weder offensichtliche Verletzungen noch war er Berührungsempfindlich. Er frisst auch normal und gestern wirkte er schon wieder fitter , aber er kommt seit Donnerstag nicht mehr aus seinem Häuschen, es sei denn zum fressen. Kann es sein dass der arme Kerl einfach nur Traumatisert ist? Wir dachten jetzt, dass wir ihn einfach mal in Ruhe lassen ( er ist keine Hauskatze und wir haben ihn von den BVorbesitzern über kommen).
      lg

      • Meine Katze ist vor 3 Jahren vor ein Auto gesprungen. Sie ist danach auch weggerannt.

        In der Nacht kam sie nach Hause, und war auch etwas benommen.

        Ich bin noch in der selben Nacht in die Tierklinik gefahren, sie tat mir so Leid.

        Beim Röntgen wurde ein Zwerchfellriss festgestellt. Da noch ganz frisch, lag die Überlebungschance bei 80%.

        Sie wurde operiert, aber war danach trotzdem nicht fit. Erneutes Röntgen und erneute OP, aber sie hat es nicht geschafft.

        Soll heißen, lass sie untersuchen. Dann bist du beruhigt und weißt woran du bist. Katzen verstecken sehr gut ihre Schmerzen

        Alles Gute.

        Hallo

        Ich hoffe das ist jetzt nicht dein Ernst?

        Warum geht ihr nicht zu einem TA????

        Joli

        (4) 23.11.13 - 15:41

        Hallo,

        wenn der Reifen abgehoben oder sich etwas angehoben hat, dürfte der gesunde Menschenverstand (sofern vorhanden) daraus den Schluss ziehen, das da massive Kräfte auf ein ziemlich kleines Tier eingewirkt haben.

        In Ruhe lassen ist in dem Fall die kostengünstigste Alternative. Ob dies der Gesundheit des Tieres zuträglich ist, wage ich zu bezweifeln. Offenbar ist euch das bisher auch nicht so wichtig, da...und jetzt kommt der gesunde Menschenverstand ins Spiel...man sich kaum erstmal im I-Nett erkundigt und abwartet, sondern man läßt mal jemanden vom Fach, umgangssprachlich als Tierarzt bezeichnet, drauf schauen.

      • Hi,

        das tut mir leid, was passiert ist und Euer Kater hatte ein riesen Glück.

        Aber: was Ihr da macht ist unterlassene Hilfeleistung!

        Wieso um Gottes Willen packt ihr ihn nicht umgehend ein und fahrt zu einem TA bzw. wieso ward ihr da noch nicht schon lange??? #schock #kratz #aerger

        Auf was wartet Ihr eigentlich?

        Hallo,
        meine Katze wurde auch mal überfahren, richtig übel, so sah es zumindest aus #schock. Sie war dann auch weggelaufen und erst nach zwei Tagen wieder aufgetaucht und hat sich dann zu Hause unter der Treppe versteckt und kam auch nur zum fressen heraus. Wir haben sie auch erstmal beobachtet, weil sie recht Munter wirkte und sind dann aber zur Sicherheit nach dem Wochenende zum TA gefahren. Sie hatte zum Glück nur ein paar Prellungen davon getragen und sich schnell wieder davon erholt, und liegt im Moment schnurrend neben mir. Das war vor nun drei Jahren. Ich würde zur Sicherheit einfach mal am Montag zum TA fahren und nachschauen lassen.

        lg und alles Gute

        • Hallo bibbi,
          ich denke das werden wir auch in Angriff nehmen. Wir sind uns mittlerweile auch nicht sicher ob er ihn wirklich so erfasst hat, weswegen der Reifen abhob, es könnte auch der Randstein gewesen sein, den er beim ausweichen erwischt hat. Vorhin saß er zumindest mal wieder vor der Tür und wollte futter haben, so wie immer und hat sich danach am Baum zu schaffen gemacht. Gelaufen ist er auch ganz normal. Am Montag sehen wir dann mal weiter.......Da arbeite ich nur bis Mittag und kann dann zum TA fahren.
          lg

      Ich kotze gleich!!!!

      Schön das Du den Tierarzt nach mehreren Tagen evtl. für Montag in Erwägung ziehst... hast dann ja lange genug gewartet und wahrscheinlich gerechnet!

      Geh HEUTE NOCH zum Tierarzt, Tierkliniken und Notdienste erreicht man auch am Wochenende. Wenn es wirklich nichts schlimmes sein sollte zahlt ihr vielleicht 20 oder 30 Euro und seid beruhigt. Ist es aber was ernstes, kann man jetzt noch das Leben des Katers retten, Montag wahrscheinlich nicht mehr.

      Egal, lass ihn grad in Ruhe liegen.

      *** [vom urbia-Team editiert. Bitte bleibt sachlich.]

      #klatsch

      *Achtung - Ironie*

      schon erledigt, sind eben zurück und unserem Kater gehts Gut. Er hatte großes Glück und keine Verletzungen davon getragen!

      Bevor man hier los schießt, sollte man mal überlegen das es Leute gibt die nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen, sondern Vollzeit Arbeiten, die Öffnungszeiten von Tierarztpraxen begrenzt sind und Notdienste oder Tierkliniken nicht bei jedem gerade mal um die Ecke sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Und die Dringlichkeit eines Notfalls immer noch jeder selbst beurteilen kann. Ihr kennt weder das Tier noch sein Verhalten noch die Ausgangssituation, lediglich meine Beschreibung. Und bevor bei dem einzelnen die Phantasie durchdreht! kann man immer noch genauer Nachfragen!!!!!!!!!

      • Sollen die ganzen Ausrufezeichen dein Gewissen beruhigen?

        (13) 23.11.13 - 21:02

        Du hast Recht, wir können die Situation nicht einschätzen, aber wenn ich lese "Katze vom Auto überfahren" ist das für mich immer ein Notfall, und dann fahre ich für Mensch und Tier zum Notdienst egal wo hin und erkläre meinem Arbeitgeber das!

        Bei einem Menschen würde man in so einer Situation auch nicht überlegen, und ein Tier hat m.M. auch das gleiche Recht auf eine medizinische Behandlung!

        In so einem Fall lassen einen die meisten Arbeitgeber auch mal zwei Stunden früher gehen. Und sorry, er hat jetzt mehrere Tage so verbracht in denen Du NIE auch nur ein bisschen Zeit übrig hattest? Und Dein Mann auch nicht? Da seid ihr aber ganz arg arme Säue.

        Stimmt soweit haste recht das nicht jeder den ganze TAg zu Hause sitzt aber wenn einer dein Kind überfährt beendest du auch nicht erst deine Arbeit oder? Und wenn ein Tier überfahren wurde bewege ich meine Kehrseite trotzdem etwas flotter!
        Ela
        PS: Freut ich das es dem Tier soweit gut geht aber hier hattet ihr wirklich mehr Glück als Verstand!

        Naja, wenn man liest, dass ein Tier überfahren wurde und sich sogar der Reifen/das Auto anhob, was soll man denn da denken? Auf die leichte Schulter nehmen doch wohl nicht!

        Auch wenn die Katze danach weggelaufen ist, hätte sie aber doch innere Verletzungen haben können. Von außen ja wohl schlecht zu sehen #kratz

        Aber gut, dass dem Tier nichts weiter fehlt, als wohl nur der Schock.

        Hallo,

        erst einmal gut für den Kater, dass er das Ganze ohne Schaden davongetragen hat.

        Aber Deine Argumente sind trotzdem etwas schwach, sorry.

        Einem unserer Meerschwein-Opas (inzwischen verstorben) ging es vor einigen Jahren auch nicht so prickelnd. Es war abends, mein Mann kam erst spät heim, ich war schwanger und habe auch Vollzeit gearbeitet. Die Tierärzte im Nachbarort hatten schon geschlossen, die Tierklinik, die Notdienst hatte, war immerhin eine halbe Autostunde entfernt.
        Als ich gesehen habe, dass das Tier auf der Seite liegt, habe ich nicht lange gefackelt.

        In die Transportbox, Mann eine SMS geschickt, Geld eingesteckt, ab ins Auto und los.

        Das hat dem Meerisenior wahrscheinlich nochmal ein gutes Jahr gebracht, er hatte einen leichten Infekt, der lt. TA aber sofort behandelt werden musste.

        Und bei Katze vs. Auto ist es leider in den meisten Fällen so, dass die Katze dabei den Kürzeren zieht. Auch wenn man es nicht sofort erkennt und die Katze sich "normal" verhält.
        Wenn es aber den Reifen anlupft, dann würde ich nicht lange fackeln.
        Her mit dem Mauz und ab zum Tierarzt - auch wenn es mich eine Stunde Fahrt oder meinetwegen eine Tankfüllung kostet.

        LG

        (18) 25.11.13 - 01:39

        Momentmal #aerger

        Du schreibst deine Katze wurde überfahren, sie ist dann erstmal weggelaufen, benimmt sich aber merkwürdig... schreibst jedoch NICHTS von einem TA ist doch klar das hier alle sagen ab zum TA #aha

        Egal ob Mensch oder Tier wenn es ein Unfall gab, heißt es ab zum Arzt.
        Und da sollte es keine Rolle spielen ob man zur Arbeit muss oder nicht. Ich denke jeder Arbeitgeber würde das verstehen.

        Also bitte ja, kreisel hier nicht rum mit deinem Hammer und deine ganzen ---> !!!!! <--- kannste dir auch kneifen.

        LG Joli #blume

        Schon erledigt, ist aber auch eine sehr geglückte Wortfindung SCHON!!

        Zitat: Bevor man hier los schießt, sollte man mal überlegen das es Leute gibt die nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen, sondern Vollzeit Arbeiten, die Öffnungszeiten von Tierarztpraxen begrenzt sind und Notdienste oder Tierkliniken nicht bei jedem gerade mal um die Ecke sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        Eine dümmere Ausrede ist Dir aber auch nicht eingefallen, oder?

        Ich wohne im absoluten Nirgendwo, mein Tierarzt ist immer mit einer mittellangen Autofahrt verbunden - die Tierklinik ist noch länger entfernt und auch ich arbeite Vollzeit. Das ist alles kein Grund tagelang einem Tier das angefahren wurde zuzusehen, wie es sich verkriecht und wo man nicht abschätzen kann, ob es innerlich vor sich hinblutet!

        Meine Erfahrung bzgl. der arbeitenden Bevölkerung ist schlichtweg, dass sich der Großteil der Tierarztpraxen angepasst hat mit 24 Stunden Rufbereitschaft und/ oder längeren Öffnungszeiten sogar auch ohne Aufpreis. Wenigstens ein Telefonat deinerseits beim Tierarzt hätte ja drin sein müssen in der Situation.

        Wenn Du die Dringlichkeit eines Notfalls so gut selbst einschätzen kannst, frag ich mich wozu Du dann hier gepostet hast!

        Unglaublich!

    Schön wenn er Frist und verkriechen tut er sich sicherlich weil er Angst hat. ABer ehrlich das ist doch blöde wenn du nicht schon längst beim Tierarzt bist. Sorry hier biste leichtsinnig und den Rest schlucke ich jetzt einfach runter.

    Ela#kratz#augen

    (21) 24.11.13 - 21:57

    Du weißt schon, dass es Tierärztinnen gibt?

    Gruß

    Manavgat

Top Diskussionen anzeigen