Hilfe...Flöhe bei Katzen!

    • (1) 04.12.13 - 09:07

      Hallo,

      ich habe am Montag festgestellt, dass unsere Katzen wohl Flöhe mitgebracht haben--- :-(

      Ich habe scheinbar den Termin verpasst für das Einsprühen dagegen...aber ein Flohbefall ist uns echt noch nie passiert!

      Nun habe ich alles mit Flohspray eingesprüht, Decken gewaschen, Katzen eingesprüht, Fiurminatort und gewaschen und was sehe ich gerade beim Frühstück, n Floh am Ohr meines Freundes.

      Jetzt habe ich nochmal alle Textilien eingesprüht und werde sie nachher absaugen.

      Gerade im Hinblick auf unsere kommende Tochter will ich diese Viehcher echt weg haben und brauche noch Tipps, was ich noch machen kann...

      Obowhl wir immer Katzen hatten, Flöhe hatten die nie!

      Ich ekel mich richtig davor und habe gar keine Lust mehr, dass die Katzen gerade in unsere Nähe kommen...kann ich aber natürlich auch nicht nur draußen lassen die 2.

      Danke für eure Tipps...

      LG

      • "kann ich aber natürlich auch nicht nur draußen lassen die 2."

        Das bringt auch nichts, der größte Teil der lebenden Flöhe und Brut sitzt eh in der Wohnung :)

        Womit habt Ihr Wohnung und Tiere denn behandelt?

        Gruß,

        W

        • Hallo,

          ich hab das Flohspray ausm Fressnapf und es ist auch gleichzeitig für Möbel. wenn ich mit der Fusselrolle über das Sofa gehe, lese ich die Toten Viehcher auch auf, also es wirkt scheinbar.

          Die Katzen habe ich auch gleich noch mit entwurmt, es war eh wieder Zeit!

          Aber alle sind so scheinbar nicht weg zu bekommen... ich ekel mich da auch ganz schnell und dann denkt man es.juckt einem überall!

          LG

          • Wenn Du tote Flöhe einsammeln kannst, dann habt Ihr das Problem aber schon eine ganze Weile...ich würde mich beim Tierarzt beraten lassen und auch dort Fogger für die Zimmer besorgen. Mit dem im Zoohandel erhältlichen Zeug habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

            Zusätzlich ist es sinnvoll, täglich zu saugen und den Staubbehälter auch täglich zu leeren bzw. den Beutel 24h einzufrieren. Das funktioniert auch mit Decken, Kissen, Kuschelhöhlen usw.

            Viel Erfolg,

            W

      Ohhh Gott, du arme, ich kenn es zu gut#schwitz

      Hatte dieses Jahr im August extremsten Flohbefall und war so verzweifelt, ich wollte schon die Tiere vor die Tür werfen am liebsten#schock

      Ich habe zwei langhaar Tiere nen Hund und eine Katze und die Hatten die Pest. Ich hatte nie Flöhe, also hab ich mir nie was dabei gedacht, als die sich mal häufiger gekratzt hatten...bis ich durch Zufall dann entdeckt habe warum. Das war ein Schock! Ich hab mich sooo schlecht gefühlt, an mir selber gezweifelt, mich als total schlechte tierhalterin gefühlt

      Aber nun gut, ich sags mal so....das ganze Zeugs ausm zoogeschäft ist Reiner Mist! Ich habe da auch fast 100,00€ nach "guter" Beratung ausgeben und sollten ja die absoluten Wundermittel sein, aber nix da! Das einzig halbwegs gute war ein Flohshampoo von Canina, was die ersten Massen von Flöhen am! Tier umbrachte, aber das ist Arbeit! Ich hab meine beiden mehrmals damit gewaschen und dennoch waren sie nicht wie versprochen Flohfrei, aber es war schon eine kleine erste Hilfe.

      So ein Flohschaum zum auftragen kann ich gleich entpfehlen, weil es die krabbeltierchen nur verrückt macht und sie dann vom Tier springen#zitter - 2 Wochen hab ich es versucht mit diesen Wundermitteln aus der Zoohandlung, etliche Male die Tiere gewaschen (auch den Kater) und nichts half. Überall sind die rumgesprungen und aufm Boden rumgelaufen (jaaa, ich hatte eine richtig infizierte Wohnung!)

      Also hat nur noch der Tierarzt geholfen! Frontline Combo (was auch die Brut abtötet und die Weibchen unfruchtbar macht) für beide, dass 2-3 Tage erstmal wirken lassen und dann musste ich meine komplette Wohnung putzen, saugen, in jeder Ecke, jeden Schrank ausräumen, aussaugen, ihn vorziehen und dahinter saugen (wo sich tatsächlich Flöhe dahinter aufhielten) und nach diesem eintägigen Marathon foggern (indorex).
      Und das war der Durchbruch! Ich hatte auch erst einen "fogger" ausm Geschäft, aber der war für die Tonne, hat nichts gebracht!

      Na ja, nach'm Tierarzt-Fogger ging es dann langsam bergauf, nach 2 Wochen mussten die Tiere noch einmal Frontline Combo bekommen, weil sie immer noch ein paar Flöhe hatten (die sich aber zum Glück nicht vermehren konnten und in der Wohnung, sobald sie diese betreten sterben)
      dann waren wir endlich nach über einem Monat flohfrei! Das war echt eine harte zeit und ich will das nie wieder erleben! Wenn man sich in seiner eigenen Wohnung nicht mehr wohl und sicher fühlt und im eigenen Bett Lebendige Flöhe rumhüpfen, ist man Wirkich kurz vorm durchdrehen.

      Also: ab zum Tierarzt, beraten lassen und es genau so machen, wie er sagt, dann wirst sie schnell los sein. Der fogger hält ca ein halbes Jahr in der Wohnung, danach kann/sollte man lieber nochmal Sicherheitshalber einen anwenden. Ich werde es im Januar auch nochmal machen, sowas will ich nie wieder erleben!

      Also viel Glück und eine schnell Flohfreie Wohnung #klee

      • Hallo,

        das hört sich ja wirklich nach nem Kampf an.

        Ich habe sie auch gerade nochmal gewaschen und mit Flohshampoo drchgerubbelt...es kamen auch wieder ein paar tote mit raus.

        Nun bin ich ja hoch schwanger und ich habe zwar den Fogger hier stehen, aber ich habe echt etwas Angst, dass er zu agressiv ist.

        Die ganzen Babysachen und einfach alles wäre dann ja mit diesem Gift voll...ich bin da noch sehr unschlüssig und überlege, ob ich es wirklich anwenden sollte.

        Werden heute nochmal mit dem Dampfreiniger durchgehen und alles mit Umgebungsspray einsprühen.

        Sowas passiert natürlich auch noch kurz vor der Entbindung, wo man eh sehr empfindlich ist was sowas ekliges angeht :-D

        lg

        • Huhu,

          jaaa das ist ja echt blöd, dass es genau jetzt zu dieser zeit passiert ist, kann auch deine Angst verstehen, wegen diesen Inhaltsstoffen und den ganzen Babysachen usw dann. Aber laut Informationsblatt, wo ich jetzt nochmal drinnen gelesen habe, besteht da keine Gefahr, denn es steht geschrieben:

          " Für Mensch und Haustier aber ist Pyriproxyfen unschädlich, weil in den biologischen Abläufen von Säugern kein Angriffspunkt vorkommt."

          Ich weiß nicht, ob dir das jetzt weiter hilft, aber laut herstelle besteht da halt keine Gefahr. Oder du räumst (oder dein Mann/Freunde/Familie?) die Babysachen weitestgehend Weg, damit du Wirkich auf Nummer sicher gehst. Aber ich an deiner stelle würde es wirklich anwenden, also den fogger, um Wirklich auch die Puppen und Larven vorm schlüpfen abzuhalten und somit gibt's auch keine neuen Flöhe.

          Also, lass dir dabei helfen, nicht das du noch die Wehen auslöst durch so eine Arbeit :D und dann ist doch alles paletti :)

          Liebe Grüße Fliegenpilz

    (8) 06.12.13 - 10:51

    Hallo,

    wir hattena auch acht Wochen lang Flohplage mit unseren zwei Katern:(
    Nach acht Wochen saugen, waschen, dampfen, mit Flohkamm auskämmen
    und dem ganzen Sortiment was Apotheke und Tierhandlung zu bieten hatten....
    kein Erfolg!!

    Geh zum Tierarzt, lass ihnen Capstar und Program ersteres sind Tabletten die töten alles was an ihnen saugt und das Program wirkt 6 Monate und ist eine Spritze, damit hast du alles was im Augenblichk krabbelt oder die nächsten 6 Moante an den Katzen saugt erledigt. Und sie können sich auch nicht mehr Fortplfanzen.

    nach der ersten Tablette war innerhalb von 5 Stunden kein Floh mehr auf unseren Katern udn es war sofort Ruhe:) ich hab noch jeden Tag einmal gesaugt zwei Wochen lang und kein Floh ist mehr aufgetaucht. das ganze Giftspray hat bei uns Null gebracht aber gestunken wie hölle:( ich kann dir die Tabletten und die Spritze nur sehr empfehlen.

    Gruß Panda

    (9) 10.12.13 - 11:42

    Das Problem hatte ich letztes Jahr auch, zur selben Zeit.

    ich habe ALLES probiert! Tiere entfloht (natürlich), alles gewaschen, gesaugt, geputz, einfach alle Tipps aus dem Internet befolgt. Hat nichts gebracht (und war NE MENGE Arbeit!!!)

    Dann diese Fogger gekauft. Ein in jeden Raum. Da war vielleicht 1-2 Wochen Ruhe (die Flohfreien Katzen waren bei meinen Eltern untergebracht) und dann kamen die Biester wieder.

    Problem war auch, die haben mich total zerbissen! Besonders meine Beine war ganz schlimm. Meinen Freund haben sie nicht angefasst.

    In letzter Verzweiflung habe ich mich an einen Schädlingsbekämpfer gewandt. 120€ hat das ganze circa gekostet. Der hat meine 2 Etage Wohnung ausgeräuchert und ich durfte einen Monat nicht saugen oder wischen (iiih!!). Er hat erklärt man kann wohl nur erwachsene Flöhe und Larven töten. Zu einem bestimmten Zeitraum sind sie allerdings in einem harten Cocoon. Da kann man nix machen. Der überlebt alles.

    Mit seiner Räucherschicht hat er erstmal alle Larven und erwachsenen Flöhe getötet. Wann auch immer neue Larven aus dem Cocoon geschlüpft sind, sind diese dann sofort in der alten, nicht weggesaugten Giftschicht gestorben. Ich hatte letztendlich keine Flohplage mehr.

    War ein ziemlicher Akt. In Zukunft würde ich sofort immer wieder den Profi holen. Danach war wenigstens Ruhe.

Top Diskussionen anzeigen