Kaninchenjunge im Aussenstall halten?

    • (1) 06.01.14 - 10:39

      Hallo,

      es geht darum das wir uns Kaninchen anschaffen möchten. Vorab wollte ich mich über alles schlau machen im Internet über Aussenhaltung. Fast überall lese ich das man Kaninchen ab Mitte/Ende Mai draußen halten kann bzgl. der Temperaturen etc..Verständlich. Wiederum lese ich das wenn Kaninchen draußen gehalten werden, sie nicht in die Wohnung genommen werden sollen und andersrum auch nicht. Wir würden uns gerne 10-12 Wochen alte Kaninchenbabys holen. D.h. wenn jetzt welche im März welche in Frage kommen würde soll ich die dann in die Wohnung nehmen und kann die dann ab mitte/ende Mai nicht in den Aussenstall setzen da die ja drinnen gehalten wurden? Dennoch kann ich sie nicht sofort raussetzen da es noch bodenfrost geben kann die kleinen aber noch kein winterfell gebildet haben?! Wie soll ich das verstehen oder gilt das nur das man die zum winter nicht plötzlich nach draußen in den stall setzt?!

      LG elfe

      • Hallo!

        Holt euch im März die Kaninchen und behaltet sie bis Mai drinnen, vielleicht nicht gerade im wärmsten Raum. Danach raussetzen und dann bleiben sie draußen - ganz einfach ;-)
        Die Kaninchen wärmen sich gegenseitig, du brauchst dir da keine Gedanken zu machen, einfach eine Hütte mit viel Stroh und Heu und das sollte reichen, wenn es im Mai doch noch mal etwas kälter werden sollte.

        LG
        sonntagskind

        • Danke für die Antwort. Ich hatte vor die kleinen dann bis dahin im Keller zu halten dort ist eine kühle Temperaturen und meinen Mann stört es nicht solange es vorübergehend im Keller ist. Dann brauch ich ja keine Angst haben wenn ich sie dann ab Mai an die frische Luft setze :-)

          Danke nochmal :-)

          • Keller geht nur in Verbindung mit einer Tageslichtlampe die jeden Tag 10 Stunden brennen muss!

            Bitte beachte dass das Kaninchengehege Minimum 6m² groß werden muss, natürlich perfekt gegen Raubtiere abgesichert. Wenn ich Außenstall lese denke ich an diese entsetzlichen Holzkästen, die gehen natürlich gar nicht, auch nicht als Schutzhütte.

      Hallo,

      wir haben im Freiland Meerschweinchen und Hasen mittlere Rasse zum eigenen Verzehr. Die Meerschweinchen haben wir im Frühjahr gekauft und damals war es im April warm. Sie waren von Beginn an draußen und halten auch inzwischen starken Frösten statt. Aber sie haben immer ordentlich Heu und Stroh. Wenn der Stall noch am Haus ist gibt das Haus auch noch Wärme ab. Unsere Hasen haben immer dann Nachwuchs wenn es die Natur gut meint. Meist klappt es bei den ersten sonnigen Temperaturen und vier Wochen später ist es dann soweit. Der Nachwuchs hüpft mit vier Wochen alleine im Stall rum und das ist meist im späten Frühjahr. Wenn Du sie sofort raussetzen willst hole sie um die Osterzeit (ende April - anfang Mai), dann ist die Frostgefahr meist vorüber. Aber erst reinholen und dann raussetzen finde ich für nicht sinnvoll. Wenn Ihr vorhabt sie auch im Winter draußen zu lassen dann ordentlich Stroh rein - die Tiere sind robust.

      Viele Grüße

      Geli

    • Hallo,

      ich würde sie nicht vor Mai in den Außenstall setzen.
      Zumindest nicht, wenn du den Außenstall nicht in ein Gebäude (Garage/Stall) stellen kannst.

      LG

      Nici

      Hallo elfe,

      ich antworte mal, weil wir vor einem Jahr vor genau derselben Frage standen und auch ganz viel gelesen und recherchiert habe. Es geht darum, dass die Kaninchen sich erst an draußen gewöhnen müssen und ein Winterfell entwickeln, bevor es das erste Mal kalt wird. Daher sollte man Jungtiere nicht vor dem Frühling bzw. nach dem letzten Bodenfrost nach draußen setzen.

      Wir haben unsere Beiden (6 Wochen alt damals) im März gekauft und konnten sie direkt nach draußen setzen, aber nur, weil sie bei der Züchterin (privat) von Geburt an daran gewöhnt waren. Anderenfalls hätte ich vorsichtshalber bei April/Mai gewartet, um sicher zu sein, dass sie die Temperaturen gut vertragen können.

      Wenn die Fellnasen einmal an die Außenhaltung gewöhnt sind, sollen sie keinesfalls im Haus gehalten werden. Uns fiel das sowohl bei sengender Hitze im Sommer als auch bei Frost und Schnee persönlich schwer, weil man immer Mitleid hat, aber die Beiden haben problemlos alles gemeistert und machen einen sehr glücklichen Eindruck. Generell können sie mit Kälte besser umgehen als mit Hitze.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen, du kannst mich sonst auch gerne anschreiben.

      Viele Grüße und vorab viel Spaß mit den zukünftigen Familienmitgliedern

      Koellegirl 1976

Top Diskussionen anzeigen