Wer von euch hat Meerschweinchen? Brauche Infos da wir uns auch eins oder zwei holen möchten.

    • (1) 09.01.14 - 21:00

      Hallo ihr Lieben. Unsere Tochter wünscht sich ein Meerschweinchen. Ich dachte an so ein wuscheliges, wisst ihr was ich meine? Nun habe ich ein paar Fragen an euch:
      -leben die Meerschweinchen lieber zu zweit?
      -würden sich gleichgeschlechtliche auch vertragen?
      -sind sie laut und nachtaktiv?
      -riechen sie?
      -wie liegt die Verpflegung so im Preis? Futter? Stroh?
      -beißen sie?
      -sind es Schmusetiere?
      -kann man sie auch mal in der Wohnung herum laufen lassen?
      -können sie im Sommer draußen leben? Im Käfig?
      -wie groß soll der Käfig sein?

      so, denke das wars vorerst... danke schon mal für eure Antworten.

      • Hallo,

        Meeris auf jeden Fall immer zu 2t oder in Kleingruppen halten. Außerdem ist es wichtig, genügend Platz zu schaffen und das Gehege artgerecht einzurichten, die Ministälle aus dem Zoomarkt sind KEIN artgerechtes Heim, da viel zu klein. In einem ordentlichen zuhause können Meerschweinchen das ganze Jahr über draussen bleiben.

        Was die Fixkosten angeht sind Meerschweinchen nach der Erstanschaffung recht pflegeleicht. Allerdings solltet ihr immer Minimum 250€ auf der hohen Kante haben, falls ein außerplanmäßiger Tierarztbesuch ansteht.

        Ich persönliche empfinde Meerschweinchen als recht laut. Sie kommunizieren über quieken und das auch mal nachts, da unsere draussen leben ist das aber kein Problem. Der Geruch ist hauptsächlich Heu und Stroh, also angenehm.

        Sicherlich kannst du die Meeris unter Aufsicht in der Wohnung laufen lassen, pass aber auf, dass sie nichts fressen oder anknabbern können, was gefährlich oder teuer sein kann.

        Schmusetiere im Sinne von dressieren und zum kuscheln mit ins Bett nehmen sind Meerschweinchen nicht. Wenn man sich viel mit ihnen beschäftigt werden sie zahm, sodass sie sich hochhaben lassen und sich nicht mehr verstecken wenn man in die Nähe kommt.

        Wenn du Meerschweinchen möchtest, die sich gut vertragen, dann frag doch mal in eurem Tierheim nach - oft werden auch Pärchen oder Kleingruppen abgegeben.

        Meine Eltern haben 7 wildfarbene Meeris, die im Garten in einem riesen Gehege leben mit Hügeln darin, Büschen und Bäumen, vielen Verstecken, Futter- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

        Man kann stundenlang davor sitzen und sie Tiere einfach beobachten.

        Alles wichtige findest du übrigens hier:

        http://www.diebrain.de/

        #winke

        • Meeris haben nach dem kauf keine Fixkosten. Wenn überhaupt sind es Mischkosten. Die Maschinenplatzstunden für das Laufrad sollte man ausrechnen. Die Anschaffungskosten werden degressiv abgeschrieben.

      Aaaalso.. Ich antworte dir mal mit ganz viel Wohlwollen, weil ich glaube, du meinst es gar nicht bös, ich fürchte aber, du kriegst hier auf deine Frage wahrscheinlich noch den Po versohlt... ;-)
      Ich trete dir ja nicht zu nahe, wenn ich dir sage, dass du zu dem Thema wohl ja doch noch ganz am Anfang stehst, oder? Du scheinst ja bisher noch gar nichts zu wissen?! Das ist ja auch nicht schlimm, nur gut, dass du dich VOR einer Tieranschaffung informieren willst! Prima!

      Wir haben aktuell 6 Schweine, je 3 (1 kastrierter Bock und 2 Mädels) in 2 Großkäfigen (3 x 1,5 m, mit Plexiglas, Eigenbau, KEIN Gitter).

      - Schweine wollen MINDESTENS zu zweit leben, besser noch in einem großen Herdenverband
      - es gibt gleichgeschlechtliche Gruppen, die sich vertragen, artgerechter ist aber 1 kastrierter Bock und mehrere Weibchen
      - ja, sie sind laut, quietschen, brummen, zirpen und machen auch sonst allerlei tolle Geräusche. Sie sind nicht nachtaktiv im eigentlichen Sinne, sondern passen sich auch dem Menschenrhythmus an. Unsere pfeifen allerdings auch nachts sehr laut und fröhlich, wenn man an ihnen vorbei zum Klo schlurft. Ich würde sie niemals im Schlafzimmer oder Kinderzimmer halten!
      - ja, sie riechen auch mal streng, man riecht es einfach, dass Tiere da sind und es ist sehr arbeitsintensiv, die Käfige so sauber zu halten, dass es NICHT riecht.
      - Preis? Schwierig.. Die Anschaffung ist quasi killefitz. Der Käfig und die Erstausstattung kostet erstmal Geld, vor allem, wenn du was Gutes, Großes nimmst. Heu kostet nicht die Welt, aber das ganze Gemüse schlägt schon ins Kontor. Wir kaufen für unsere 6 Nasen Gemüse für ca. 10 Euro pro Woche. Einstreu: 1 Ballen Späne 9 Euro, damit kommen wir ca. 3 Wochen hin. ABER: was in deiner Aufzählung fehlt ist der Tierarzt! Der schlägt ggf. auch mal richtig zu!
      - angeblich haben Schweine eine "Beißhemmung", unsere kneifen aber schon mal in den Finger. Ich habe nach einem Biss von einem Bock auch schon mal einen blutigen Finger gehabt. Es sind halt Tiere!
      - der allerwichtigste Punkt: ES SIND KEINE SCHMUSETIERE!!! Schweine hassen es, auf den Arm genommen und gekuschelt zu werden, auch wenn sie stillhalten. Dass ist reine Angst-Agonie, Schreckstarre. Meerschweine sind Tiere zum beobachten und daher nur sehr bedingt etwas für Kinder.
      - Schweine brauchen sogar täglichen Auslauf in einer gesicherten (!) Wohnung! Kabel, Engstellen, in denen sie einklemmen können, giftige Zimmerpflanzen etc. entfernen.
      - Ja, sie können im Sommer draussen leben (im Winter auch, aber das ist anspruchsvolle Tierhaltung), aber nur unter der Vorraussetzung, dass sie vor Katzen, Greifvögeln etc. sicher geschützt sind und sich sowohl vor Nässe und auch Hitze schützen und zurückziehen können. Also NICHT nur einfach einen Käfig auf die Wiese stellen und fertig!
      - Käfig-Größe? So groß wie nur irgendwie möglich, mind. 1 qm pro Schwein, KEINE Etagen und bloß keinen Standard-Käfig - die sind alle durchweg viel zu klein!

      Und zum Schluss noch 2 Dinge, danach hast du zwar nicht gefragt, aber das ist mir noch aufgefallen:
      Wir haben auch 2 Langhaarmeeris dabei - hübsch, aber nie wieder! Wir schneiden einmal pro Woche die Haare, vor allem am Po, sonst verfilzt das und es hängen Filzknödel am Tier.. Außerdem muss man die schon immer mal wieder bürsten (und sie HASSEN das..), das ist ein irre großer Pflegeaufwand, den man beharrlich über die ganze Lebenszeit über durchhalten muss!
      Deine Tochter wünscht sich ein Meerschwein. Das geht fast immer schief, egal wie alt die Kinder sind. DU musst dir ebenso sehr ein Meerschwein wünschen, denn du trägst letztlich die Verantwortung.

      Vielleicht haltet ihr nochmal Familienrat und entscheidet euch eher für ein anderes Tier. Ich finde, als Familientiere eignen sich viel eher Hund oder Katze, aber da müssen auch wirklcih alle mit einverstanden sein und mitziehen. ICH finde, unsere beiden Hunde machen deutlich weniger Arbeit als die die Schweine!

      Eine gute Seite mit massenhaft Infos ist www.diebrain.de, wenn du dich da mal durchliest, bleiben meist keine weiteren Fragen mehr offen (hätte ich dir ja auch gleich zu Anfang sagen können, dann hätte ich mir meinen Text sparen können:-p Aber ich war grad in Schreiblaune..)!

      • "Wir haben auch 2 Langhaarmeeris dabei - hübsch, aber nie wieder! Wir schneiden einmal pro Woche die Haare, vor allem am Po, sonst verfilzt das und es hängen Filzknödel am Tier.. Außerdem muss man die schon immer mal wieder bürsten (und sie HASSEN das..), das ist ein irre großer Pflegeaufwand,"

        Schön zu hören, dass es anderen auch so geht. Ich habe auch eine Langhaardame. Die muss auch einmal die Woche zum Friseur und hat deswegen auch ein bisschen Respekt/Angst vor mir. Ich versuche immer alles trocken zu halten, aber trotzdem hängt bei ihr alles im hinteren Bereich in den Haaren drinnen. Wenn ich ihre Haare schneiden muss (gerade auch im Sommer dünne ich etwas aus, weil ihr sichtlich wärmer ist als den anderen), blutet mir fast das Herz, weil die Haare so schön und schon fast menschlich sind.

        PS.: Ich habe diese Langhaardame nicht freiwillig. Ich habe ein bereits schwangeres Meerschweinchen bekommen - ein dunkelbraunes Kurzhaar-Satin. Und raus kam dann diese kleine Prinzessin, die während des Wachstums auch mal eine traumhafte 70er-Jahre Außenwelle hatte. ;-)

    Du hast ja schon Infos bekommen. Nur mal
    als kurzer Hinweis: Meerschweinchen DARF man nicht alleine halten. Es wäre nicht artgerechte Haltung und ist damit laut Tierschutzgesetz mit Bußgeld bewährt.

    Ich empfehle Dir dringend die Internetseite www.diebrain.de

    Bessere Infos wirst Du nirgends bekommen.

  • http://diebrain.de/

    (8) 10.01.14 - 09:33

    hallo,
    die vorherigen antworten sind ziemlich ausführlich, daher schreibe ich jetzt nicht nochmal das gleiche in grün.
    das meerschweinchen keine schmusetiere sind würde ich aber gerne unterstreichen! kaninchen übrigens auch nicht, ist also keine alternative.
    auch ich würde bei kleinen kindern eher zu anderen tieren raten.
    lg

    Hallo,

    und ich möchte noch ergänzen, dass ihr feuchte Ecken im Gehege bitte täglich entfernen solltet, weil sie sonst eben doch schnell "riechen" bei Wohnungshaltung.

    Wenn ihr euch doch entschließt Meeris anzuschaffen für eure Tochter, dann kannst du dich schon darauf vorbereiten, dass du die hauptsächliche Versorgung der Tiere übernehmen müsst. Habe ich bei allen meinen Freundinnen und Bekannten erlebt, die Meeris/Kaninchen/Wellis angeschafft hatten, weil sich die Kinder die Tiere ja so gewünscht haben. Kann sein, dass es Ausnahmen gibt, aber meiner Erfahrung nach blieb nach einiger Zeit die Arbeit an den Eltern hängen.

    LG

    Nici

    • Das unterschreibe ich ebenfalls, sowohl was die feuchten Ecken im Käfig angeht (ist in meinen Eigenbauten allerdings noch fast nie vorgekommen, die sind doch relativ groß und dick eingestreut) als auch den Hinweis mit der Versorgung.. !
      Man muss auch bedenken, dass Meeris relativ alt werden können. Bekannte haben ihrer 12-jährigen Tochter den Wunsch erfüllt, in der Pubertät waren die "nutzlosen Viecher" langweilig, arbeitsintensiv und nervig und nun ist Töchterchen mit 18 zur Lehre ausgezogen und ratet, wer die ganze Zeit über die Schweine gemacht hat und wo sie jetzt sind.. Im Keller bei den Eltern, die haben nämlich auch keine Lust..
      Wenn unser neues Haus mit dem extra Schweinezimmer fertig ist und das Sommeraußendomizil, dann werden die 3 zu uns ziehen, falls es sie dann noch gibt.. Nur z.Zt. ist es mit 2 Ewachsenen, 1 Kleinkind, 2 Hunden, 6 Meeris und 3 Aquarien und demnächst noch nem Baby auf 75 qm einfach nicht machbar...:-(

      • Hallo,

        genau das habe ich erlebt: die Kinder werden älter und die Tiere auf einmal langweilig, weil Teenies natürlich alles andere im Kopf haben.

        Das finde ich sehr gut, dass ihr für die Meeris ein ganzes Zimmer einplant. Werden sich die Wuschels bestimmt wohlfühlen.

        Ich habe vor kurzem ein Notfallkaninchen aus dem Tierschutz aufgenommen (chronischer Kaninchenschnupfen + Hinterhandlähmung). Wir haben kurzerhand einen Kellerraum in unserem Haus zum Kaninchenraum umfunktioniert, mein Mann bastelt schon seit Tagen an der Einrichtung nach meinen Vorstellungen. Bald soll noch eine zweite Kaninchendame mit Schnupfen einziehen. Ich finde, Meeris und Kaninchen brauchen viel Platz. Eine Haltung in den handelsüblichen Käfigen würde für mich nicht in Frage kommen.

        LG

        Nici

Hallo!

Ich will jetzt auch nicht alles nochmal schreiben nur zum verdeutlichen:

1. Meerschweinchen sind sehr teure Tiere bei den laufenden Kosten, etwa ähnlich hohe Kosten wie bei Katzen - ca. 50 Euro im Monat für eine Kleingruppe.

2. Sie brauchen sehr viel Platz, müffeln ein wenig, und sind sehr arbeitsintensiv. Der Käfig sollte auf keinen Fall in einem Kinderzimmer stehen, Elternschlafzimmer ist auch nicht empfehlenswert. Man braucht in jedem Fall mehrere Quadratmeter Bodenfläche, das ist schon so die Größe von einem Doppelbett - kriegt man nicht in jeder Wohnung unter.

3. Kinder sind mit der Versorgung überfordert, das müssen Erwachsene machen. Nachdem es keine Kuscheltiere sind lässt das Interesse bei sehr vielen Kindern schnell nach. Nur wenn es über mehrere Jahre ein Sehnlicher Wunsch ist und ein Kind mindestens 12 Jahre alt ist, kann sich ein dauerhaftes Interesse entwickeln.

4. Außenhaltung ist möglich, das Gehege kostet aber immer mehrere hundert Euro und einige Wochenenden Schwerstarbeit, bis es wirklich Raubtiersicher ist.

Bitte les erst mal einiges im Internet, melde Dich in einem der vielen Meerschweinchenforen an, les reichlich und denk nach. Wenn es nicht vor allem DEIN Wunsch ist - lieber nicht. Es gibt wesentlich einfachere Haustiere, Katzen zum Beispiel.

Hallo,

es ist immer gut, wenn man sich VOR der Anschaffung informiert. :-) Bevor ich auf deine Fragen eingehe, hier eine Seite, die dir sämtliche Fragen beantworten würde und ein MUSS für jeden Kleintierhalter ist: diebrain.de

Glaube mir, sie ist höchst informativ und du findest einfach extrem viele tolle Infos. -leben die Meerschweinchen lieber zu zweit?
Meerschweinchen sind Rudeltiere. Ein Rudel beginnt ab 3 Tieren. Zwei sind besser als eines (Einzelhaltung ist Tierquälerei!), aber drei oder mehr sind besser und artgerechter. -würden sich gleichgeschlechtliche auch vertragen?
Ja, prinzipiell schon. Wichtig ist, dass ein Tier erwachsen ist, falls ein Babyschwein dabei ist. Auch wenn sie vom Alter und Gewicht abgabebereit sind, sind sie noch nicht ausreichend sozial erzogen, dafür wird ein erwachsenes Tier benötigt. Zwei Babys sind daher nicht zu empfehlen, außer ein weiteres Tier (ab 1 Jahr) wird auch dazu geholt. Böcke sollten eher kastriert sein, falls (irgendwann) nur noch einer über ist, könnte dieser sofort zu Weibchen gesetzt werden. Falls es kracht, findet sich auch so leichter eine Lösung. Reine Weibchengruppen gehen zwar auch, aber bei gleichgeschlechtlichen Gruppen wird der Zyklus durcheinander gebracht und dies kann Eierstockzysten fördern. Ein Kastrat zwischen den den Mädels wäre die gesündeste Kombi, ist natürlich keine Garantie, dass Zysten vermieden werden, nur vorbeugend. Zudem kann er bei Zickenkrieg schlichten. Auch zwischen den Mädels kann es mächtig krachen. -sind sie laut und nachtaktiv?
Ich hatte eine Gruppe mal mit in meinem damaligen Jugendzimmer (Kinderzimmer, wie man es nennen möchte). Und ich gestehe, die eine oder andere Nacht war anstrengend. Ich hab irgendwann direkt vorm schlafengehen nochmal Frischfutter reingelegt, da ich sonst nicht schlafen konnte. War ein Mädel brünstig, war es auch nachts unruhig. Aber man gewöhnt sich dran und dann ist es wiederum komisch, wenn man irgendwann wieder ohne diese tollen Tiere im Raum schläft. -riechen sie?
Ja. Man riecht sie, frisch ausgemistet weniger, nach kurzer Zeit mehr. Sauber halten ist wichtig, aber jeden Tag ausmisten kann und sollte man ja auch nicht. Kommt drauf an wie empfindlich man ist. -wie liegt die Verpflegung so im Preis? Futter? Stroh?
Unterschiedlich. Im Winter teurer, weil Frischfutter (Gurken, Tomaten, Fenchel, Salat, usw.) mehr kostet, im Sommer günstiger weil man schön Grünes pflücken kann und auch Gemüse günstiger ist. Ich hatte mal umgerechnet, dass meine Tiere durchschnittlich 7 Euro (pro Tier) im Monat kosten, ohne Tierarzt o.ä. Eine Rücklage für tierärztliche Behandlungen, Operationen o.ä. sollte man aber haben. -beißen sie?
Eigentlich nicht... Die meisten beißen nicht. Ausnahmen gibt es jedoch auch hier. -sind es Schmusetiere?
NEIN! Ich denke, dieser Punkt ist sehr wichtig. Meerschweinchen sind KEINE Schmusetiere! Es sind reine Beobachtungstiere! Oft fallen Meeris auf dem Arm in Angststarre, die mit "es fühlt sich wohl" verwechselt wird. Die wenigsten Schweine mögen gestreichelt werden, sie beschäftigen sich lieber mit den Artgenossen. Wenn ein Tier zum streicheln und schmusen gewünscht wird, bitte weder Kaninchen noch Meeris anschaffen. -kann man sie auch mal in der Wohnung herum laufen lassen?
Kann man durchaus. ;-) Sie lassen aber überall was fallen und nehmen es auch mit dem kleinen Geschäft nicht so genau, wo dieses landet. ;-) -können sie im Sommer draußen leben? Im Käfig?
Sie können ganzjährig draußen leben, allerdings dann mindestens zu viert. Und nicht im Käfig. Ställe sind auch zu klein. Also: Gehege bauen (es muss von unten, oben und seitlich geschützt sein), dies muss eine Schutzhütte haben (zum zurückziehen, aufwärmen, was auch immer) und natürliche viele Versteckmöglichkeiten. Oder aber z.B. ein Gartenhaus für die Tiere oder eben einen riesigen Stall selbst bauen. -wie groß soll der Käfig sein?
Mind. 1x2 Meter. Pauschal sagt man: pro Tier 0,5 m², jedoch mindestens 2 m² als Grundfläche (egal, ob zwei, drei oder vier Tiere). Es gibt keinen käuflichen Käfg, der groß genug ist.

Wie oben geschrieben, ich kann dir nur diebrain empfehlen. So können viele Anfängerfehler vermieden werden und ihr werdet erstmal sehen, ob Meerschweinchen wirklich was für euch sind.

#winke

  • Sorry, die Formatierung ist weg... Hatte jeden deiner Punkte vorweg eingefügt und darunter die Antwort, auch mit Absätzen... :-(

    Also kurz: diebrain.de beantwortet sämtliche Fragen und du findest noch viel mehr Infos. Auch nach 10 Jahren Haltung für mich noch immer interessant und informativ. :-)

(15) 12.01.14 - 14:14

Hallo,

-leben die Meerschweinchen lieber zu zweit?

Ich würde sagen, ja, zu zweit ist besser. In meiner Kindheit hatte ich die Variante eines Männchens (wurde sehr alt) und 3 Männchen (zwei sind früh gestorben, das 3. hat als einzelnes noch ziemlich lange gelebt)

-würden sich gleichgeschlechtliche auch vertragen?

Wir haben ein Weibchen und ein Männchen. Gleichgeschlechtliche, zumindest männliche, stufe ich als schwierig ein.

-sind sie laut und nachtaktiv?

Nein, zumindest nicht die meiner Tochter und auch nicht die, die ich sonst so kennengelernt habe.

-riechen sie?

Nein, wenn sie gut gepflegt sind nicht.

-wie liegt die Verpflegung so im Preis? Futter? Stroh?

Das ist wahrscheinlich sehr unterschiedlich. Wir kaufen viel Frischfutter, im Sommer fressen sie das Gras im Garten.

-beißen sie?

Nein, sie knabbern höchstens. Es gibt allerdings auch welche, die etwas fester zubeißen, finde ich aber nicht schlimm.

-sind es Schmusetiere?

Definitiv nein.

-kann man sie auch mal in der Wohnung herum laufen lassen?

Ja, das geht problemlos.

-können sie im Sommer draußen leben? Im Käfig?

Wenn er groß genug ist und keine kühlen Temperaturen sind.

-wie groß soll der Käfig sein?

Sehr groß.

Unserer ist ähnlich dem hier:

http://tierische-eigenheime.de.tl/Bodengehege.htm

GLG

Hallo ich habe seit meinen 12. Lebensjahr Meerschweinchen und bin jezze 30 und ich beantworte dir mal deine Fragen nach meinen besten Wissen und Gewissen.

-leben die Meerschweinchen lieber zu zweit?
Ja unbedingt mind. 2 halten.
-würden sich gleichgeschlechtliche auch vertragen?
Ja meine 6 weibchen vertragen sich super aber bei männchen kann das durchaus anderst sein da sollte man lieber ein weibchen zu einen kastraten setzen.
-sind sie laut und nachtaktiv?
ja manchmal schon hihi
-riechen sie?
nein nicht wenn man sie reglemäsig säubert
-wie liegt die Verpflegung so im Preis? Futter? Stroh?
kommt drauf an was du kaufst aber mit mind.30-45 euro würde ich rechnen,kommt auch drauf an wie teuer grad das Gemüse ist.
-beißen sie?
gaaanz selten

-sind es Schmusetiere?
nein eigentlich gar nicht sie mögen das raus genehme normalerweise gar nicht.
-kann man sie auch mal in der Wohnung herum laufen lassen?
wenn es ein gesicherter Auslauf ist ja
-können sie im Sommer draußen leben? Im Käfig?
nein entweder eine indoor Haltung oder aussen, Meerschweinchen sollte man langsam an die Aussenhaltung gewöhnen, und der Käfig sollte wenn se draussen leben dann schon Witterungsfest gemacht sein.
-wie groß soll der Käfig sein?
für 2 Meeries wenigstens 1,20m in der Breite und 0,60 in der Tiefe am besten 2 stöckig

glg

  • Die Käfigmaße sind VIEL zu klein! und bitte keine Klettertouren für Bodenbewohner, die schaden den Gelenken sehr massiv!

    • ja sicher ist das ned optimal und Klettertouren also ich denke mal das da wo die Meeries ursprünglich herkommen durchaus auch mal was über wunden werden muss un ne kleine Treppe wie es bei den meisten Eigenbauten so ist schadet keines wegs.

      meine zum bsp. springen gerne mal in Ihren Eigenbau auf kleine Erhöhungen und haben keinerlei Probleme mit den Gelenken und auch wenn ein Meerie mal ne kleine Treppe hochgeht schadet das nicht gleich.

      Und was den Käfigmaaße betrifft kann man sagen umso größer desto besser

      aber nicht jeder hat Platz nen Eigenbau von L-2,00m x T-1,50 zu bauen.

      Ein Käfig mit 1,20er Maßen reicht insofern das die Tiere auch gesicherten Auslauf bekommen und das sollten sie in jeden Fall bekommen.

      • Meerschweinchen haben mit ihren wilden Verwandten etwa genauso viel gemeinsam wie eine Milchkuh mit einem Auerochsen. Die sind schon seit etwa 7000Jahren domestiziert, also ist ihre eigentliche Herkunft die Warme Hütte von Indios. Da gibt es keine Berge drin.

        Ganz ehrlich, wer nicht den Platz von 2m² bieten kann, der sollte gar keine Meerschweinchen halten. Vielleicht dann besser ein Hamster oder zwei Rennmäuse, aber sicher keine Meerschweinchen. Das sind ja nur 8 Körperlängen x4 Körperlängen, wirklich nicht riesig.

        Und gesicherter Auslauf nur mal so ne Stunde wenn jemand Zeit hat ist doch unsinn. Meerschweinchen haben 24 Stunden am Tag Bedarf nach Bewegung. Außerdem brauchen sie die Möglichkeit sich aus dem Weg zu gehen, zu kleine Käfige provozieren Streitigkeiten.

        Es sind Tiere mit Bedürfnissen, die sollten nicht nur "aufbewahrt" werden, sondern brauchen einen echten Lebensraum.

        Und ich habe schon viel zu viele Meerschweinchen gesehen die Dank Etagen schon mit 3 oder 4 Jahren massive Arthrose in den Kniegelenken hatten. Das muss doch nicht sein.

Top Diskussionen anzeigen