Wo macht Ihr Urlaub mit Hund?

    • (1) 11.01.14 - 17:21

      Hallo liebe Hundebesitzer,
      wie schon oben in der Überschrift ersichtbar, interessiert es mich wo Ihr mit Euren Hunden Urlaub macht.

      Für uns kommt mit unserem Jack Russel nur noch Sylt in Frage.

      Stundenlange Strandspaziergänge und abends gemütlich im Ferienhaus vor den Kamin..hach..#verliebt *schwärm*.. wie gerne wäre ich jetzt schon oben auf unserer Lieblingsinsel. Leider müssen wir noch 3 Wochen warten bis es wieder hoch in den Norden geht.

      Lg, die bella..

      • Wir fahren in den Osterferien nach Römö.

        Jaaa, ich weiß DÄNEMARK! Aber ich bin ein Dänemarkfan. Die Strände auf Römö sind der Knaller, es gibt zwei Hundewälder und der Hund darf überall mit hin. Am Strand leinen wir sie ab und sie darf laufen. Das ist in der Vorsaison überhaupt kein Problem, da sich die Besucher weitläufig verteilen. Meistens nehmen wir dann die Ballschleuder mit und lassen den Hund flitzen - während wir Drachen steigen lassen oder Muscheln sammeln *freu*!

        Wenn wir durch die Dünen oder in den Örtchen gehen, bleibt der Hund grundsätzlich an der Leine, weil so vorgeschrieben. Wirklich nur da, wo wir alleine sind, darf sie laufen. Na ja, und im Hundewald - da darf sie natürlich auch frei laufen und Kontakte knüpfen...

        Ach, ich freu mich schon total! Ich liebe die Nordsee und ich liebe Römö, weil es eine wunderschöne Insel ist und zudem noch nah hinter der Grenze liegt. Somit ist die Fahrzeit auch zu ertragen.

        Im letzten Jahr waren wir in Berchtesgaden und sind gewandert. War auch schön, aber ich bin kein Berge-Fan. Im Tal fühle ich mich unwohl, da ich keine weite Sicht habe. Ich glaube, ich bin ein wiedergeborener Ostfriese...*grins* Ich brauche modrige Nordseeluft, weite Blicke und einen unendlichen Horizont. Dann bin ich glücklich!

        Grundsätzlich fahren wir nur mit Hund in den Urlaub. Flugreisen sind tabu - aber ich gebe zu, dass ich mich schon freue, wenn meine Kids mal nicht mehr mitfahren und mein Mann und ich mal wieder fliegen können. Aber so ist es für mich auch ok, denn ohne meine kleine Pöbelnuss habe ich ständig Sehnsucht nach ihr und kann mich somit auch nicht an dem Urlaub erfreuen.

        LG

        • Oh Du sprichst mir aus der Seele. Genauso empfinde ich die Nordsee auch. Sie ist für mich einfach wunderbar und ich kann so viel Kraft aus diesen Urlauben tanken.
          Ich vermisse null unsere Mallorca, Mykonos und Ibiza - Urlaube, die für uns jetzt als Hundebesitzer natürlich nicht mehr in Frage kommen.
          A) wiegt unser Jack Russel mehr als die von den Airline´s zugelassenen 6kg und B) würde ich einen Flug eh keinem Hund jemals antun.

          Sollte ich bei der nächsten Urlaubsplanung mal fragen haben bzgl. Dänemark werde ich mich def. an dich wenden.

          Lg, die bella.

          ich weiß genau wovon du redest! trotz hundegesetz ist es auf römö ein traum mit hund am strand zu sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Hallo Bella,

      wir fahren im August für 2 Wochen nach Dänemark Blavand und freuen uns schon riesig #huepf #huepf #huepf ... ist unser erster Urlaub mit zwei #hund #hund :-D

      Wir waren auch schon an der Ostsee, am Ledrosee (Gardasee), und am Bodensee mit Hund.

      Sylt ist bestimmt auch gaaaanz toll #pro .... bei uns dauert es leider noch ein bisel Länger bis zum Urlaub #schmoll ;-)

      LG
      Yvonne

      • Wir fahren diesmal nur 5 Tage hoch auf die Insel. Kurztrip über meinen 31. Geburtstag.
        Bevor ich die Hütte mit Gästen voll habe, gönne ich mir lieber ein paar Tage Sylt.
        Allerdings waren wir im tiefsten Winter noch nicht oben. Ich bin wetterbedingt gespannt.
        Warst Du schon mal im Febr. an der See??
        Lg

    Hallo,

    wir haben im Herbst zum ersten mal Urlaub mit unserer jungen Hündin gemacht und waren in Dänemark. Da waren wir schon sehr oft, dieses mal waren wir in Vejlby Klit. Hatten ein ganz tolles Haus mit Pool, Sauna, Whirlpool und allem Schnickschnack. In der Nebensaison kann man das sehr günstig mieten.
    Der Hündin hat es super gefallen, am Strand und auch so wenn wir unterwegs waren. Hatten sie allerdings sicherheitshalber an der Schleppleine, sie ist ja noch so jung und ich hatte so ein besseres Gefühl.
    Mal sehen, wo es uns als nächstes hin zieht :-)
    LG
    Petra

    (9) 11.01.14 - 20:30

    Wir wohnen ja nur 5 km weg vom Nordseedeich :-p Das ist quasi Ganzjahresurlaub, wir sind mit unseren beiden Dalmi-Mädels sehr oft am Wasser und lassen uns den Wind um die Nasen pusten. :-D
    Sylt, naja, muss man mögen.. Gibt ganz nette Ecken, aber die Preise sind für uns Einheimische halt einfach eine Frechheit. Wir waren letztes Jahr für ein verlängertes WE dort, hatten wir zur Hochzeit von meinen Chefs bekommen. Wir waren im März da, also, im Winter darf man einfach keine großen Ansprüche ans Wetter haben, da kann man Glück, aber auch totales Pech haben. Allerdings ist man als Hundebesitzer ja doch hartgesotten, man MUSS ja doch mind. einmal am Tag raus und dann hat man eben die entsprechenden Klamotten inkl. Gummistiefeln mit.
    Ich würde viel eher nach Amrum, Föhr oder Pellworm fahren, wenn es denn eine Insel sein soll, ist viel billiger, oft nicht so überlaufen und so psuedo-wichtig und chic wie Sylt. Mir gefällt dieses rumgemiller von den Touris auf Sylt einfach nicht..

    Auf Römö waren wir auch schon ein paar mal mit beiden Hunden, ist auch echt schön, ABER: das mit dem Freilauf wird inzwischen wirklich nicht mehr so lax gehandhabt wie noch vor 1-2 Jahren..! Wir sind in der Nebensaison am Strand mit 2 freilaufenden Hunden am Strand erwischt worden und durften pro Hundenase 300 Euro Strafe zahlen. Und die Ranger waren wirklich nicht nett, da hat man es schon fast mit der Angst zu tun gehabt, die behandeln dich direkt wie ein Schwerverbrecher.. Und die 3 Hundeareale, die es gibt, sind ja doch eher ein Witz.. Total winzig, großes Hundeklo trifft es eher, danach waren jedes Mal mind. 5 Pfoten und beide Schuhe mit Hundek...e versifft. Und die meisten der anderen Hunde, die da von ihren Menschen zum k... kurz rausgelassen wurden, waren unsozial und z.T. echt unter aller Kanone, während die Besitzer dann rauchend am Tor standen und sich null um ihre Köter gekümmert haben.. Gab sehr unschöne Szenen mit diversen unkastrierten Rüden, unsere Damen sind bei sowas zum Glück easy zu führen, halten sich raus und gehen dem aus dem Weg..!
    Dänemark fällt aufgrund des verschärften Hundegestzes für uns bis auf weiteres flach, leider. Wir würden eher an die Ostsee fahren, Mecklenburg-Vorpommern etc. Und Polen ist übrigens immer noch ein richtiger Geheimtipp! Wir waren schon 2 x da und es ist einfach toll! Nette Menschen, tolle Landschaft, Wasser und echt günstig!

    Für uns fällt allerdings in den nächsten Jahren jeglicher Urlaub aus :-( Haben uns einen alten Hof gekauft, der wird Geld und Zeit verschlingen, da bleibt nix für Urlaub über..!

    Viel Spaß bei der Urlaubsplanung!

    • (10) 11.01.14 - 20:44

      *schwäm* #hicks Grade deshalb liebe ich Sylt. Der Spagat zwischen der unbefleckten, ruhigen Natur am Ellbogen in List, den Shoppingmöglichkeiten in Westerland und Kampen und den vielen verschiedenen Möglichkeiten zu schlemmen. Wir lieben Fisch bei Gosch und ein Gläschen bei Sonnenuntergang in der Sansibar. #verliebt
      Oha, wir sind wahrscheinlich genau die schickimicki Touris die Du meinst. hihi ;-)

      Daher freue ich mir umso mehr auf Sylt im Winter. Ruhe, Ruhe, Ruhe.
      Haben diesmal ein Ferienhaus mit Kamin und grosser offener Wohnküche, zwischen Wenningstedt und Kampen, so das wir diesmal selber kochen und bei schlechtem Wetter viel Zeit drinnen verbringen mögen. Weitweg von dem Trubel den wir dort sonst aus dem Sommer- und Herbsturlauben kennen.

      Dir / Euch viel Freude am neuen Zuhause.

      Lg, die bella..

(11) 11.01.14 - 23:12

Hallo,

unseren ersten Urlaub mit Hund haben wir in Spanien gemacht. Nie wieder... D.h., ich habe neulich von Riumar gelesen, dort dürfen an viele Strandabschnitte auch Hunde mit, was im Süden ja eher selten ist. Würden wir dort ein schönes, bezahlbares Ferienhaus mit Pool für fünf Personen plus zwei relativ großen Hunden in den Sommerferien finden, dann würde ich auch noch mal einen Spanienurlaub mit Hunden testen. Scheint aber eher utopisch zu sein.#schmoll

Die letzten beiden Sommer waren wir in Schweden - traumhaft mit Hunden und Kindern! Schönere, entspanntere Urlaube hatten wir selten bzw. in der aktuellen Konstellation gar nicht. Trotzdem würde ich im nächsten Sommer gern wieder etwas anderes, "Neues" sehen.

Letzten Winter waren wir in Seefeld/Tirol. Das war ebenfalls klasse!

Eigentlich war auch mal ein Dänemark-Urlaub angedacht, kommt für uns aber bei der aktuellen Gesetzeslage absolut nicht mehr in Frage.

Viele Grüße, Alex

(12) 12.01.14 - 09:59

Wir waren als wir noch zu zweit waren und nur einen hund hatten in Dänemark...das war sehr schön...und letztes jahr mit Säugling, kleinkind und 3 hunden in schweden...war auch ganz ok...

Wo wir dieses jahr urlaub machen wissen wir nich nicht...wollen in Deutschland bleiben...mit nun 3 kleinkinder (4,2,0) und 3 hunden kommt natürlich kein hotel in frage...zudem kann es auch kein wanderurlaub sein, dafür sind die kids noch zu klein und die wollen auch ein wenig mehr erleben als mutter natur...hmmm bisher hab ich noch gar keine idee was da für uns geeignet ist...

(13) 12.01.14 - 12:03

Gar nicht. Josie hasst Autofahren, das tu ich ihr nicht an. Wir haben einen tollen Hundesitter, zu dem darf sie dann.

(14) 13.01.14 - 12:07

Wir haben schon verschiedenes probiert.

Wir waren schon in einem hundefreundlichen Hotel im Zillertal, damals noch mit Kleinkind und Rückentrage. Die haben geführte Hundewanderungen angeboten und es gab einen eigenen Speiseraum für Leute mit Hund. War super!

Dann waren wir einige Jahre an der Ostsee, in Dahme, auch mit 2 Hunden und Kind kein Problem. Gibt Hundestrände und genug zu erleben fürs Kind.

Und dann waren wir auch schon öfter mit dem Wohnwagen in Deutschland unterwegs, auch sehr gut. Haben so nen Schafzaun dabei damit sich die Hunde um den Wohnwagen frei bewegen können. Klappt prima.

Für den Aktivurlaub mit Hund wars auch im Hundesporthotel Wolf sehr nett.

Gruß Sabine

(15) 13.01.14 - 15:08

Huhu!

Bis jetzt waren wir mit Fifi auf Juist, immer wieder schön, einmal in Holland in Zeeland... Und ich hoffe nächstes Jahr das wir da entweder nach Wales oder Cornwall fahren, und na logo mit Hund... Freu ich mich schon drauf

  • (16) 14.01.14 - 13:31

    Also wir waren schon mit Hund und Kind im Centerpark im Sauerland und auch in der Eifel.
    Letzten Sommer waren wir in Österreich. Ein langes Wochenende in einen Hunde-Familienhotel mit Appartments (der Hund kostet nur 9 Euro Endreinigung) im im Hotel Gruber im Gasteiner Tal und dann noch 1 Woche im August auf einem Campingplatz auch in Österreich in der Nähe von Zell am See.

    Österreich ist für uns toll, denn es bietet viel für Kinder und auch der Hund kommt auf seine Kosten.
    Wir werden sicher wieder hin fahren, wollen aber nächstes Jahr mal nach Italien, das wird schon spannender.
    Rita

(17) 14.01.14 - 13:32

Hatte leider auf eine Antwort geantwortet, also hier meine Antwort noch mal:

Also wir waren schon mit Hund und Kind im Centerpark im Sauerland und auch in der Eifel.
Letzten Sommer waren wir in Österreich. Ein langes Wochenende in einen Hunde-Familienhotel mit Appartments (der Hund kostet nur 9 Euro Endreinigung) im im Hotel Gruber im Gasteiner Tal und dann noch 1 Woche im August auf einem Campingplatz auch in Österreich in der Nähe von Zell am See.

Österreich ist für uns toll, denn es bietet viel für Kinder und auch der Hund kommt auf seine Kosten.
Wir werden sicher wieder hin fahren, wollen aber nächstes Jahr mal nach Italien, das wird schon spannender.
Rita

  • (18) 14.01.14 - 22:25

    Wie klappen die langen Fahrten mit Vierbeiner??
    Macht Ihr über Nacht einen Zwischenstopp??
    Lg, bella

    • (19) 15.01.14 - 08:09

      Hallo,
      sooo lange fahren wir nicht. Wir wohnen im Süden, also sind wir in ca. 4 Stunden schon da und machen für Kinder und Hund nach 2 Stunden 1 Stunde Pause, dann noch mal 2 Stunden fahren. Würden auch auf einer langen Strecke alle 2 Stunden Pause machen. Hat bis jetzt immer super geklappt.
      Unser mittlerweile verstorbener Vierbeiner hatte gar kein Problem im Auto, er fuhr immer gerne mit, hauptsache dabei.
      Unsere junge Hündin ist da schon etwas empfindlicher, aber sie meldet sich mit Nervosität, wenn sie mal raus muss, solange wir das respektieren, ist auch sie kein Problem.
      Rita

(20) 17.01.14 - 14:06

Fehmarn :-)
lg Julia

Top Diskussionen anzeigen