Flöhe *Hilfe*

    • (1) 15.01.14 - 22:47

      Super Sache, unsere liebste Katze Clara hat Flöhe - als ich das heut bemerkte, hab ich sofort Frontline geholt, sie hat ihren Part auch schon abbekommen, aber nun geht es morgen ans Wohnung *behandeln* #schock

      Da ich nicht weiß, wie lange die Viecher schon hier leben, will ich auf Nummer sicher gehen. Unsere Clara ist eine Katze, die tagsüber meist draußen ist, abends reinkommt, futtert und dann irgendwo schläft, wo sie grad Lust hat...deshalb kann ich nicht einschätzen, ob die Flöhe nicht schon länger da sind.
      Zwei unserer Kinder haben schon vor kurzem angedeutet, sie hätten Mückenstiche (ich wurde misstrauisch, aber bei dem milden Winter und wir wohnen recht nah am Wasser..), vermutlich also nix mit Mückenstiche, sondern Flohbisse....

      Reicht es, wenn ich alles, wirklich alles absauge und Bettzeug wasche? Oder brauche ich doch ein Umgebungsspray (aber dann kann ich wahrscheinlich morgen erstmal auswandern für ein paar Stunden).

      LG Anita

      • (2) 15.01.14 - 23:32

        Hi, kommt ein bisschen darauf an, wie ihr wohnt, wenn du viel Fliesen, Holz und wenig Textilien hast und es nicht allzuviele Flöhe sind, könntest du Glück haben und mit sehr gründlichem Putzen davonkommen.

        Wenn ihr Teppiche habt, viele Ecken und Winkel, an die man nicht so rankommt, dann wirst du wohl um den ein oder anderen Fogger nicht herumkommen.
        Ich habe zum Beispiel immer ein Stück Flohhalsband (ich zerschneide einfach diese einfachen, recht günstigen in 3 oder 4Teile) im Staubsauerbeutel, das macht den Viechern, die du aufsaugst schon mal den Gar aus.

        Wir hatten vor einiger Zeit einen Schädlingsbekämpfer in unserem "neuen" Haus (alter Hof) wegen Ameisen, Holzwürmern und Ratten & Co. und da habe ich mit ihm auch ein ganz interessantes Gespräch über Fogger gehabt.

        Seine Aussage: reine Geldmacherei, riesiger Aufwand und unnötiges Gift inkl. Belastung für alle tierischen & menschlichen Bewohner auf Oberflächen, wo sich niemals Flöhe aufhalten. Der Fogger vernebelt ja nach oben und sinkt dann als Nebel von oben auf ALLE Oberflächen (Schränke, Sofa, Regale, Fensterbretter etc.), dort sind aber NIE die Flöhe, denn die sind Bodenbewohner. Sinnlos also. Und grad in der Küche z.B. für mich echt inakzeptabel!
        Er riet: alles waschbare waschen und ansonsten 1-2 x am Tag gründlichst durchsaugen und anschließend entweder den Beutel direkt entsorgen ODER einfrieren und dann nach 3 Tagen weiterverwenden. Das ganze dann für mind. 1 Woche durchhalten. Und vor allem in Ritzen etc. gründlich saugen, z.B. an Fussleisten etc.

        Hast du Frontline oder Frontline COMBO benutzt? Letzteres tötet auch Flöhe in der Umgebung des Tieres, ersteres leider nicht..

        Wir machen bei unseren Hunden im Winter alle 8 Wochen Flohprophylaxe mit Frontline Combo, im Sommer wegen der Zecken alle 4 Wochen und das sehr konsequent. Wir hatten in 7 Jahren noch nie Flöhe. Vielleicht wäre das ja auch was für euch? Wie sagt schon der Zahnarzt: vorbeugen ist besser als bohren.. :-D

        • Hallo

          von dem Fogger bin ich auch nicht wirklich angetan...ich hab da mal was drüber gelesen, und kann mir nicht vorstellen, dass das sinnvoll ist...das soll ja in mehrere Zimmer wirken *schwer vorstellbar*.

          aber ich werd mir die Frontline Combo anschauen - die bekam ich natürlich nicht ;-)

          LG Anita

      Hallo,
      ich würde es erstmal mit putzen putzen putzen versuchen. Unser Hund hatte mal Flöhe, da war mein Sohn mitten im Krabbelalter. War nicht witzig...... und eben deswegen wollte ich auch auf die Chemiekeule verzichten. Also hab ich am Anfang alles supergründlich saubergemacht:
      - Wäsche auf "Hüpfhöhe" gewaschen
      - alle Betten abgezogen, Kuscheltiere etc. gewaschen
      - Teppiche einige Tage raus und immer wieder abgesaugt
      - Bodenleisten abgewischt
      - alle Schränke in "Hüpfhöhe" abgewaschen
      - die Möbel, wo es möglich war, verschoben und drunter ebenfalls supersauber gemacht
      - Couch abgesaugt
      - gesaugt und gewischt

      sauviel Arbeit, vor allem mit meinem kleinen Krabbler zwischen den Beinen :-)

      Ansonsten hab ich ca. 2 Wochen jeden Tag frühs und Abends gestaubsaugt und gewischt.

      Es war echt ätzend! Aber wir haben es hinbekommen :-) und die Wohnung war danach sooo sauber #verliebt

      Danach war die Wohnung flofrei - ohne Chemie!

      LG und viiiiel Spaß :-p

      • Hallo,

        jaja, der liebe Spaß am dauersäubern der Wohnung #rofl

        Am ersten Tag habe ich gewischt, gestaubsaugt und mit Umgebungsspray gearbeitet, und obwohl ich in der Stube kaum noch atmen konnte, saß direkt am Abend wieder ein Floh auf meinem Arm (wo ist eigentlich der sechs monatige Langzeitschutz, wenn man ihn mal braucht?). Also eher rausgeschmissenes Geld und seitdem bearbeite ich die Wohnung fein mit Putzerei und es ist schon ein deutlicher Rückgang zu merken, aber 100%ig ist es noch nicht und ich hab jetzt schon den Eindruck, dass die Wohnung selten so sauber war #schein
        Ich werde weiter putzen und das solange, bis hier wirklich jeder zwei/drei Tage keinen Floh mehr gesehen hat.

        LG Anita

Top Diskussionen anzeigen