Hund falsch angeleint..

    • (1) 23.03.14 - 00:00

      Hallo
      Ich rege mich gerade so dermaßen über mich selbst (und auch über einen anderen Hundebesitzer auf..) und das alles nur weil ich selbst zu blöd war meinen Hund richtig anzuleinen
      Ich hatte es eilig und achtete nicht richtig wo ich die Leine dranmache (habe sie wohl ohne es zu merken in den Schlüsselring gehängt an dem die Hundemarke hängt was ich natürlich erst im nachhinein gemerkt habe) und ging ganz normal wie immer nach draußen und merkte auch nichts davon das die Leine nicht richtig am Geschirr war
      Ich spazierte schließlich an einer Grünfläche neber einer Straße die ziemlich stark befahren ist und die an beiden Seiten einen Gehweg hat
      Auf der anderen Seite kam dann ein Mann und eine Frau mit einem kleinem Hund der anfing zu bellen als er meinen Hund sah,die Besitzer schauten mich beide an und sahen auch deutlich das mein Hund angeleint war
      Mein Hund (Mischling,fast kniehoch) war gerade noch beschäftigt die Grünanlage zu entdecken und bemerkte den Hund dann auch
      Bei dem was dann passierte dreht sich mein Magen immernoch um, mein Hund wollte zu dem Hund auf die andere Straßenseite aber sie war ja angeleint also dachte ich ich halte die Leine einfach kürzer
      Doch als sie los wollte merkte ich nur noch wie etwas kaputt ging und weg war sie, sie rannte über die Straße (es kam GOTTSEIDANK gerade kein Auto) und ich konnte nicht fassen was gerade passiert ist und dachte natürlich erstmal die Leine ist gerissen
      Ich bin dann natürlich auf die andere Seite gerannt wo mich die Besitzer gleich anschrien das es unmöglich wäre das ich meinen Hund nicht anleinen würde, das obwohl sie natürlich gesehen haben das mein Hund ja EIGENTLICH angeleint war
      Ich habe mich dann entschuldigt und gesagt das die Leine wohl gerissen ist aber dafür hatte sie keinerlei Verständniss und meinten nur lügen könnten sie ja auch :-[
      Ich hätte heulen können, es ist mir in all denen Jahren denen ich mich um Hunde gekümmert habe wirklich noch nie so etwas passiert und ich weiß ja auch das es meine Schuld war aber der Schock war echt riesig denn das auf der Straße mal gerade keiner fährt ist tagsüber eine Seltenheit

      Wie gesagt, ich weiß das es meine Schuld war aber die Besitzer haben doch gesehen das mein Hund angeleint war und sie haben ja sogar den Moment gesehen in dem ich dachte die Leine reisst,das es der Schlüsselring war habe ich erst gemerkt nachdem ich sie weitergelaufen sind
      Ich will mir garnicht ausdenken was alles hätte passieren können #heul
      Ist jemand anderem schonmal so etwas blödes passiert oder bin ich die einzigste ?

      LG

      • nö, ist mir auch schon passiert. genau das gleiche. ist ärgerlich aber nicht zu ändern.

        lass die leute sich aufregen. du hast dich entschuldigt und gut ist.

        viele grüße, maren

        Hallo Du,

        hat deine Hündin den anderen Hund dann direkt "angefallen"? Ansonsten fände ich die Reaktion der anderen Leute auch absolut überzogen....selbst wenn sie wirklich nicht gesehen haben sollten dass du deinen Hund an der Leine hattest.

        Mir ist das früher mal mit meinem Schäferhund passiert...in seinen Flegeljahren...da hatte er noch ein Halsband an, dass ich wohl nicht eng genug gemacht hatte, und er hat sich schneller als ich gucken konnte nach hinten gedreht und rausgewunden...und ist losgerannt. ^^
        Das war mir genauso peinlich wie jetzt wahrscheinlich dir....aber meine Güte, sowas kann eben mal passieren.
        Aber glaub mir, dafür passiert einem sowas dann kein zweites Mal, weil man immer daran denkt. :-)

        Hi!

        ich lese das gerade das zweite Mal und frage mich:
        Wo ist denn das Problem? Du hörst Dich geradezu dramatisch an?

        Du hast den Hund unwissend "falsch" angeleint, er ist zu seinem Kollegen gerannt, es kam glücklicherweise kein Auto, die anderen Besitzer haben total überreagiert, du dich entschuldigt.
        Es ist nix passiert, Du achtest nächstes mal beim Anleinen mit Sicherheit besser darauf wo du die Leine fest machst und gut ist.

        Was möchstest du denn hören? Natürlich ist jedem Menschen schon mal eine unbewusste Schusseligkeit passiert.

        Naja vielleicht habe ich heute meinen un-sensiblen Tag dass ich nicht verstehe wozu du uns das erzählst *grins*

        Erfahrungswert, nächstes mal besser machen und jut ist.

        Schönen Sonntag noch ;-)

      Mir ist auch schon mal sowas passiert, nur eben war mein Hund an der Leine und der andere hatte sich losgerissen... und der war nicht in freundlicher Stimmung. Meiner ist ein Golden Retriever, also auch nicht gerade handlich, und wenn man den festhalten will braucht man schon Kraft und ist in der eigenen Beweglichkeit eingeschränkt. War eine echt brenzlige Situation, Gott sei Dank war der andere Hund ziemlich verdattert, dass er dem Feind jetzt plötzlich ohne Leine gegenüber steht und hat es dann doch lieber nicht drauf ankommen lassen.

      Ich glaube, ich war zu dem anderen Frauchen auch nicht gerade freundlich, schließlich hatte ich auch einen Riesenschrecken bekommen und war einfach nur froh, dass nichts passiert war. Bei der war übrigens ein zu billiges und schlecht verarbeitetes Halsband "schuld" aber das macht es ja nicht besser.

    • (7) 24.03.14 - 10:04

      hallo

      tief durchatmen, es ist nichts passiert, das ist das wichtigste!

      dumme fehler passieren nun mal, Menschen sind nicht perfekt. Du warst einen moment unaufmerksam beim anleinen.

      Es hätte ganz übel änden können wenn dein Hund gegen ein Auto gekracht wäre... also knuddel ihn und sei dankbar das alles gut ausgegangen ist.

      zu den anderen Hundebesitzern. manche menschen reagieren einfach ungehalten. Mach dir nichts draus. Vielleicht waren sie auch einfach so erschrocken das plötzlich ein hund auf sie zugerast kommt und haben deswegen überreagiert. schwamm drüber :-)

      • (8) 24.03.14 - 14:06

        Ja, tief durchatmen war das erste und der Gedanke wieviel Glück ich hatte!
        Jetzt werde ich aufjedenfall immer extra vorsichtig sein beim anleinen! :-)

    Ach kommt, wenn es andersrum gewesen wäre und die TE geschrieben hätte, dass ein Hund sich von der falsch angebrachten Leine losgerissen hätte, würde jeder Verständnis für die imho berechtigte Reaktion haben (Schockmoment!) und wahrscheinlich auf die unfähigen Halter schimpfen, eine Leine richtig anzubringen.

    Fehler passieren, klar. Du hattest Glück im Unglück, aber ich hätte den Unmut der anderen Halter akzeptiert, denn das Fehler passieren heisst nicht, dass sie ohne Konsequenzen sind.

    Runterschlucken und richtig anleinen...

    Und den Hund dahingehend erziehen, dass er nicht wie vom Affen gebissen über eine Strasse zu einem fremden Hund stürmt.

    Es ist ja nicht nur die Leine, sondern, dass du den Hund nicht unter Kontrolle hattest.

    Ich habe früher geschrieben, dass das immer mit Tieren passieren kann. Aber weil es gefährlich und beängstigend sein kann, muss man halt mit einer etwas impulsiveren Reaktion rechnen... das ist normal. Man kann nur aufklärend und entschuldigend entgegenwirken. Und entweder es wird angenommen oder nicht...

    Wie gesagt, wäre die Situation andersrum gewesen, wäre auch der Ton hier anders ausgefallen.

    • (10) 24.03.14 - 14:01

      Woran erkennst du daran das ich meinen Hund nicht unter Kontrolle hatte ?

      Leinen haben ja wohl einen sehr guten Grund,vorallem an stark befahrenen Straßen

      Außerdem hätte ich doch garnicht reagieren können, bis ich erstmal kapiert habe das die Leine nicht dran ist konnte ich meinen Mund nichtmal öffnen und mein Hund ist auch nicht wie vom "Affen gebissen" gerannt sondern ganz normal und da ist bei einer Entfernung von nur 4-5 Metern auf den anderen Gehweg das Ziel schnell erreicht
      Nein ich persönlich würde niemanden angehen weil sich die Leine gelöst hat, es ist für mich ein Unterschied wenn ein Hund zu mir kommt weil etwas mit der Leine passiert ist als wie wenn ein Hundebesitzer seinen Hund für extra unangeleint rumlaufen lässt und es ihn auch nicht interessiert wo er hinläuft

      • Dein Hund hat den anderen Hund gesehen und rannte über die Strasse.

        0 Impulskontrolle... zumindest in dem Moment.
        Haben unsere manchmal auch nicht, aber anstatt dann zu jammern, dass andere dies zurecht kritisieren und eben auch überrascht sind und dementsprechend sich impulsiv äussern, sondern akzeptieren zwei Fehler:

        1) Leine falsch angemacht.

        2) Der Hund war in dem Moment nicht unter Kontrolle. Punkt.

        Hat er dich angesehen, ob er darf? Ist er losgerannt und hat sich nach den ersten zwei Sprüngen umgesehen, wo du bist? Nein, denn er war ganz schnell bei seinem Ziel.
        Und das werden die anderen wohl auch so gesehen haben... das ein Unfall mit der Leine passiert, das Halsband über den Kopf rutscht... das kann passieren, klar! Sagt ja auch keiner was.

        Ich finde nicht, dass die anderen zwingend überreagiert haben, sie haben sich wohl einfach auch ziemlich erschrocken und dem Impuls Luft gemacht... dein Hund ja auch. ;-)
        Du kannst es einfach als Lehre mitnehmen. Wenn dein Hund sonst eine gute Impulskontrolle hat, dann war es halt dein Fehler und ein dummer Zufall, also wirklich blödes Timing.

Hallo,

ist mir auch schon passiert.

Einmal hat sich mein Hund aus dem Halsband gezogen und sich auf seinen Lieblingsfeind gestürzt. Ist aber nichts passiert. Nur gegenseitiges anknurren und bedrohen.
Die andere Hundehalterin sah das nicht so verbissen und hat MICH sogar noch beruhigt.
Wenn es zu einer schlimmen Beißerei gekommen wäre, hätte sie Sache natürlich anders ausgesehen. Auf jeden Fall hätte ich im Erdboden versinken können.

Ein anderes Mal am frühen Morgen hatte ich meinen Dicken auf die von dir beschriebene Art falsch angeleint. Zum Glück ist der dünne Schlüsselring beim ersten Ziehen des Hundes gleich kaputt gerissen, so dass nichts passieren konnte, weil ich es ja bereits vor unserem Hoftor bemerkt habe.

Ich könnte wetten, das fast allen Hundebesitzern schon mal was ähnliches passiert ist.
Ach ja, und aus einem Julius-K 9-Geschirr hat er sich im Eifer eines Gefechts auch schon herausgezogen.

LG

Nici

Top Diskussionen anzeigen