Kangal zieht an der Leine

    • (1) 23.03.14 - 16:36

      Hallo Ihr lieben.
      Es geht darum mein Freund und ich leben seit gut einem Jähr zusammen im Haus seiner Eltern in einer extra Wohnung. Bei uns leben noch 2 Hunde Barney unser Kangal Mix ca 4 Jahre Alt und Dustin der Schäferhund 12 Jahre alt.

      Barney ist sozusagen der Hund von meinem Freund weil seine Ex Frau sich ihn gekauft hat und ihn nach der. Trennung hier gelassen hat. Ich hatte früher auch einen großen Hund aber nie so ein Problem wie jetzt.

      Ich fühle mich verpflichtet auch dafür zu Sorgen dass es unseren Stinkern gut geht also gehe ich auch immer mit dem Kangal raus. Mit dem Schäferhund darf ich das nicht... Warum auch immer.
      Nur der Kangal zieht wie verrückt an der Leine und jault immer entsetzlich aber so wie es scheint nicht vor Angst sondern vor Freude. Ich bin immer so ca 1,5 Std mit ihm draußen und zum Ende ist es auch besser. Aber immer wenn wir dann wieder raus gehen scheint es als hätte er alles vergessen.....!?

      Jetzt ist es auch noch so dass ich in der 10 SSW bin ich will und werde trotzdem weiter mit ihm gehen aber was zum Teufel kann ich machen damit das mit dem Ziehen aufhört??!

      Stehen bleiben hilft nicht Richtungswechsel auch nicht...

      Viele Grüße

      Vielleicht kann einer ja einen Tipp geben bei bei dem kleiner stinker hilft

      • Hallo

        es gibt von der firma halti ein brustgeschirr,,, wenn der hund ziehz drückt es vorne auf die brust.. und er hat darin nicht so die kraft als ohne..

        das geschirr hatten wir damals bei unserem pupertärenden goldi.. es war super.. er versuchte zu ziehen und es gingt aber nicht..

        zu dem bleibt nicht aus als üben üben üben.

        da muss man dran bleiben.. nicht nur du.. sondern auch dein partner oder wer noch mit dem hund geht

        LG

        (3) 24.03.14 - 12:55

        Hallo,

        einen Kangal kann man nicht mit Muskelkraft führen, einen Kangal muss man mit dem Kopf führen ;-)

        Eigentlich kann ich dir nur einen Rat geben: such dir einen guten Trainer mit Herdenschutzhunderfahrung, alles andere kannst du vergessen!

        Die Leute hier haben wahnsinnig viel Ahnung von Owtscharkas, auch Herdenschutzhunde.
        Vielleicht können sie dich auch bezüglich Kangal beraten!
        http://www.baical.de/

        LG und viel Erfolg!

      (5) 25.03.14 - 09:42

      hallo....ich hatte damals diese problem bei meinem findling stella.....hundeplatz...versuche mal kurz zu erklären....lange leine hund rennt bis anschlag,kurzer ruck durch die lange leine kann dein hund nicht festmachen woher dieser böse ruck kam u.kommt zu dir weil er sich da sicher fühlt.....ergo ganz oft wiederholen kurzer ruck und mit kommando fuss verbinden.viel glück

      • (6) 25.03.14 - 13:29

        Wenn man einen Kangal in die lange Leine rennen lässt, dann fliegt man gleich hinterher ;-)

        Für Herdenschutzhunde kann man alle Tipps vergessen, die bei anderen Hunden wirksam sind.
        Sind im Prinzip auch keine Hunde, mit denen man große Runden Gassi geht!

        LG

        • (7) 29.03.14 - 19:39

          mein dogo argentino ist sicher kein minihund a.sorry für tip....mein hund ist jedenfalls leinenführig und hier schafft euch hunde an die nicht unter kontrolle habt

      (8) 25.03.14 - 17:05

      ehm... das gute Tier wiegt rund 60 Kilo, wenn die sich schwungvoll ins Geschirr schmeißen... #schock

      (9) 25.03.14 - 21:16

      Dieser Tip ist für jeden Hund absoluter Mist!

      ...und ich hoffe inständig, dass der Hund bei solchen Erziehungsmaßnahmen wenigstens ein Geschirr und kein Halsband um hatte... Aber wohl leider nicht - sonst bringt der "böse Ruck" ja nur halb so viel.:-[

Top Diskussionen anzeigen