Urlaubsfütterung von Kaninchen

    • (1) 05.04.14 - 10:23

      Hallo!
      Ende April fahre ich mit den Kindern für eine Woche in den Urlaub.
      Mein Mann kümmert sich in dieser Zeit um Haus und Hof und ist damit auch für die Fütterung der beiden Kaninchen zuständig.
      Normalerweise bekommen diese nur Heu und "Grünzeug", also Obst und Gemüse, Gras, Löwenzahn...
      Obst und Gemüse (Schalen) fallen im Alltag genug an, jedoch nur wenn ich zu Hause bin und koche.

      Da mein Mann wenig Zeit (und keine Lust) zum Löwenzahn pflücken hat, überlege ich nun für die Urlaubszeit Trockenfutter zu besorgen.
      Im Supermarkt habe ich allerdings nur Futter für Zwergkaninchen gefunden. Kann man das auch den Großen geben? Oder könnt ihr mir ein gutes Trockenfutter empfehlen?
      Die beiden sind relativ unempfindlich und hatten noch nie Blähungen oder Durchfall.
      Danke im Voraus!
      nobyna

      • (2) 05.04.14 - 11:05

        hallo,
        das futter aus dem supermarkt sollte man weder großen noch kleinen geben, es ist nämlich körnerhaltig was nicht der physiologischen ernährung entspricht. eure kaninchen hören sich nach sehr gut ernährten tieren an, ich würde mir das mit so einem futter nicht "versauen". wenn es ein trockenfutter sein muss, dann solltest du in einem tierladen getreidefreies trockenfutter holen, die gibt es aber nicht im supermarkt oder in der drogerie. so ein futter gibt es von bunny, j&j farmer (?) und noch ein paar wenige mehr, wenn man nachfragt im laden wissen die angestellten dort schon bescheid.
        aber wieso kaufst du nicht einfach vorher ein größere variation von gemüse, salat und obst? dann kann dein mann heu füttern und ein teil von dem gekauften frischfutter. natürlich hält nicht alles eine woche, aber dann gibt es halt am ende nurnoch dinge die eine woche halten zum heu dazu.
        grüße

        • (3) 05.04.14 - 11:30

          Danke für deine Antwort!
          Es widerstrebt mir etwas Obst und Gemüse extra für die Kaninchen zu kaufen. Sonst bekommen sie auch mir das, was so übrigbleibt, also Schale, Kerngehäuse und was wir nicht aufessen an Rohkost.

          Meist du sie könnten die Woche über nur Futtermöhren und Lageräpfel zum Heu bekommen? Normalerweise ist ihr Speiseplan ja deutlich abwechslungsreicher.
          LG nobyna

          • (4) 05.04.14 - 12:11

            Warum wiederstrebt dir das denn? Trockenfutter würdest du doch auch extra kaufen...

            Bei Äpfeln wäre eich bei einem unerfahrenen Hasenpfleger generell vorsichtig, die werden oft zu großzügig verfüttert.

          • (5) 05.04.14 - 16:53

            wenn futtermöhren ganz normale möhren sind und lageräpfel normale äpfel, dann ist das für eine woche zum heu ok. deine kinder können ja wirklich löwenzahn im voraus pflücken, den kann man auch am nächsten tag noch verfüttern und im kühlschrank würde er sich auch halten. kohlrabiblätter, karottengrün und solche "abfälle" halten sich auch ein paar tage. für eine woche zusätzlich was zu kaufen würde aber wohl auch nicht wirklch mehr kosten als trockenfutter.
            aber bevor man auf getreide umsteigt, lieber mal eine woche heu, möhren und äpfel.
            lg

      (6) 05.04.14 - 12:07

      Nein, kein Trockenfutter, das geht auch anders.
      Wenn ich in den Urlaub fahre, besorge ich für die Urlaubswoche immer eine etwas größere Gemüsemenge. Zusätzlich schicke ich die Kinder los ummehrer Tagesportionen Wiese zu plücken. Die packe ich dann in in den Kühlschrank, da hält sich das dann ein paar Tage.
      Unser Hasensitter bekommt dann die Order, erst den Kühlschrank leerzufüttern, dann etwas mehr Gemüse zu geben, zusätzlich immer reichlich Heu.

      Dann bekommen die Hasen eben mal ein paar Tage keine frische Wiese, außer der Hasensitter erbarmt sich und geht pflücken.

    • (7) 05.04.14 - 15:54

      Ich würde auch kein Trockenfutter kaufen.

      Ich verstehe nicht, weshalb es dir widerstrebt Frischfutter für die beiden zu kaufen. Unser Einkaufswagen und Kühlschrank sind voller Gemüse für die Kaninchen. Ich würde für die Woche also ausreichen Gemüse kaufen (Obst soll ja nur in kleinen Mengen gegeben werden), sodass dein Mann es an die Tiere füttern kann. Ich würde meinem allerdings auch in den Hintern treten, wenn er sagen würde, dass er keine Lust Löwenzahn zu pflücken. Das ist ein Zeitaufwand von max. zehn Minuten.

      Am Tag vorm Urlaub würde ich die Kinder losschicken und eine größere Menge Löwenzahn pflücken lassen. Der hält sich durchaus bis zu drei Tage, wenn man ihn in einer offenen Schüssel aufbewahrt.

      (8) 05.04.14 - 16:02

      Kauf einfach genug Gemüse!

      Also echt, zu geizig um Futter für die Tiere zu kaufen, oder was? Nur wenn die Küchenabfälle reichen werden sie richtig satt oder sowas?

      Bitte bedenke dass Du Deinen Kindern auch vermittelst wie man mit Haustieren umgeht. Das heißt, 10-15% vom Körpergewicht an Gras und Gemüse jeden Tag, nicht nur Küchenabfälle.

      Trockenfutter sollte man nicht geben, das säuert den Darm an, stört damit die Darmflora und führt zu Blähungen - und Dein Mann kriegt nicht mit wenn er schnellstens zum Tierarzt müsste, oder? Und das kostet dann wirklich Geld!

      Futtermöhren kann man geben, aber Abwechslung ist auch wichtig.

      • (9) 05.04.14 - 20:59

        Vielen Dank für eure Antworten!
        Das mit dem Trockenfutter behagte mir auch nicht so, schön dass ihr mein Gefühl bestätigt, dass das nicht so das richtige ist.

        Den Tipp mit dem Gras im Kühlschrank fand ich super, da wäre ich gar nicht drauf gekommen!
        Es ist tatsächlich so, dass ich denke für Kaninchenfutter nicht extra Geld ausgeben zu müssen. Bei uns als fünfköpfiger Familie in der täglich frisch gekocht und morgens und abends Rohkost gegessen wird fällt so viel für die Kaninchen ab dass diese garantiert nicht hungern müssen. Und Gras und Wildkräuter gibt es eh im Überfluss.

        Für unsere Urlaubswoche habe ich jetzt eine super Lösung gefunden: Unsere Kälberfrau wird sich um die Muckel kümmern. Sie hatte selbst schon Kaninchen und wird sie so versorgen wie wir es sonst tun.
        LG
        nobyna

        • (10) 06.04.14 - 16:57

          Du hast eine merkwürdige Einstellungen.

          Ist ja schön das immer genug abfällt aber wenn halt mal eine Woche nichts abfällt weil man nicht da ist dann wäre es wohl fürjeden eine selbstverständlichkeit 5 euro in die hand zu nehmen und was zu kaufen anstatt in den Supermarkt zu rennen und billig trofu kaufen zu wollen.

    (11) 06.04.14 - 16:51

    Dir widerstrebt es obst und Gemüse zu kaufen? Aber trockenfutter willst du ihnen rein hauen.

    Besorge genug heu, kauf möhren, Fenchel usw... Trockenkräuter.... Und lass deinen mann die tiere damit in der einen woche füttern.

    Du bist doch keine 3 Monate weg und die paar Euro für Gemüse wirst du bestimmt übrig haben!

    (12) 06.04.14 - 21:03

    Es widerstrebt dir deinen Kaninchen anständiges Futter zu kaufen und gibst ihnen nur Reste? Ich kann mir das gerade gar nicht vorstellen, ihr habt Kaninchen und keine Hausschweine (die sich mit Resten zufrieden geben). Wir haben auch Kaninchen und ich kaufe immer frische ganze Möhren und anderes Gemüse für sie. Wir essen davon auch und den Kaninchen Schale ich die Möhren auch nicht, aber sie bekommen eben ne ganze Möhre und nicht nur den Abfall, den meine dennoch gerne Essen (z.b Möhrengrün).
    Für eine Woche brauchst du nicht viel ... Ein paar Möhren, vielleicht Salat dazu oder was sie sonst so fressen und Dein Mann kann einteilen.

Top Diskussionen anzeigen