Kater pinkelt seit neue Möbel da sind

    • (1) 09.04.14 - 19:59

      Hallo an alle #winke

      Meine Mutter hat eine Wohnungskatze, seit 8 Jahren. Ein super süßer Kater, total lieb.

      Sie hat neue Möbel gekauft und seitdem pinkelt er überall hin. Schimpfen hilft nicht, irgendwas abdecken hilft nicht, die Katzenklos (hat extra 2) öfter säubern hilft ebenfalls nicht.

      Sie würde ihn (mehr oder weniger) gern weggeben, nur möchte doch keiner einen 8 Jahre alten Stubenkater haben. Tierheim ist auch keine Option, da er da wohl nie wieder rauskommen würde.

      Sie geht auch nicht zum Tierarzt, weil sie denkt, dass er da nichts machen könnte. Wenn sie im privaten Umfeld einen Tierarzt kennen würde, der ihn einschläfert, würde sie das tun. Aber wenn es soweit kommen würde, wäre ich Verdammt stinkig. Ein gesundes Haustier einschläfern lassen geht gar nicht. Ich würde ihn sofort nehmen, aber mein Freund leidet unter einer Allergie.

      Sie weiß, so geht es nicht weiter. Aber was kann man tun? Hat jemand einen Tip oder Trick, wie man das regeln kann oder er das nicht mehr macht ?

      Er ist mir schon ziemlich wichtig :-(

      • Hallo

        was man dagegen tun kann? der erste gang zum tierarzt um auszuschliessen das nichts krankhaftes am tier ist...

        wenn deine mama mal leicht krank ist schiebt man sie doch auch nicht ins heim ab..

        sorry aber da tut mir die katze leid.. wenn man nicht mal zum abchecken zum doc geht...

        vielleicht merkt ihre katze auch das sie nicht mehr gewünscht ist.

        LG

        • Irgendwas sprach dagegen, zum Tierarzt zu gehen. Ich weiß nicht mehr, was es war.

          Es ist auch kein anderes verhalten, er macht das total bewusst mit Absicht.

          Erwünscht ist er auf jeden Fall! Auch meiner Mutter fällt es sehr schwer, sonst wäre er nicht mehr bei uns.

          • mein kater hatte in die wohnung gemacht weil er zb. nierenkrank war...das hat man ihm auch nicht angesehen.. er war karakterlich der gleiche

            dann hatte es damals mal in die wohnung gemacht... weil das katzenklo nen deckel hatte... was immer drauf war... als er ab war... war alles ok..

            es können viele faktoren sein...gesundheitlich wie psyche. aber glaube nicht das es unbedingt an möbeln liegt

            • Es ist erst, seit die Möbel da sind. Das hat er auch vorher so gemacht.

              Stehen da Schuhe von Besucher, wird drauf gepinkelt. Steht da ein neuer Stuhl - draufgepinkelt. Das hat sich aber dann wieder gelegt. Die neuen tische kann man aber nicht wegstellen, also macht er immer wieder hin. Er zeigt, dass er das nicht gut findet (wie z.b. wenn fremde Schuhe dastehen).

              Kann auch sein, dass sie schon beim Arzt war. Auf jeden Fall ist er gesundheitlich fit.

              Von der ferne aus kann man es nicht so leicht beurteilen, aber so schon . Er macht das mit totaler Absicht, weil die Möbel neu sind.

      Hallo,

      Bitte schläfert ihn auf keinen Fall ein, normal macht das auch kein verantwortungsbewusster Tierarzt!

      Ich weiß wovon ich rede und dass es sehr belastend ist , ich hatte auch eine Katze, die bis zur Geburt unserer Tochter bereits 6 Jahre bei uns gelebt hat und schon 9 Jahre alt war.

      Im Alter von 7 war sie aufgrund von Blasensteinen unsauber, nach der op war Ruhe.

      Als sie letztes Jahr unsauber wurde, kam sie wirklich mit der neuen Situation nicht zurecht, neben dem abklären organischer Ursachen in einer Tierklinik haben wir auch noch homöopathie versucht, es half jedoch einfach nicht.

      Wie haben ihr einen neuen Platz gesucht ( mit 9 Jahren) und sie ist dort total glücklich. Sie war nicht ein einziges mal mehr unsauber!

      Ein tierheim hört sich fürs erste schrecklich an, aber ihr gebt ihm damit die Chance auf ein neues, glückliches Leben. Wer weiß schon, was ihn so stört?!

      Bitte schläfert niemals ein gesundes Tier ein, unser Balou war todkrank und nicht unsauber und die " Spritze" eine Erlösung aber selbst dann ist es schlimm und man fühlt sich als " Mörder" obwohl die Ärzte keine Hoffnung mehr geben konnten.

      Gebt ihm die Chance ein neues Zuhause zu finden und wenn nicht privat dann im örtlichen tierheim! Erkundigt euch, die helfen euch und nehmen ihn auf, ggf. Wenn es total voll ist müsst ihr etwas warten aber das sollte er euch nach so langer zeit Wert sein.

      Alles gute für den kleinen!

      Lg

      • Das werden wir nicht machen. Ihn einschläfern lassen, meine ich.

        Tierheim ist auch keine Option. Er ist 8 Jahre alt, wer will den da rausholen? Da wird er sicher kein glückliches Leben führen.

        • Meine Katze war sogar 9 und ich würde eher ein älteres einem jüngeren Tier vorziehen!

          Schreibt Tierheim nicht ab, es hört sich grausam an aber es ist nicht so, besser als ihn nicht aus der Situation rauszunehmen, kein Kater / Katze pinkelt gerne auch wenn wir das denken.

          Lg

    Der Kater markiert (pinkelt) wegen der neuen Möbel, weil diese wahrscheinlich einen starken Geruch haben. Dieser Geruch übertüncht seinen normalen Geruch den er zum Beispiel mit Kopfchen geben und ähnlich in der Wohnung verbreitet.
    Urin hat einen stärkeren Geruch deswegen pinkelt er, damit er seinen Geruch hinterlassen kann. Das ist ein ganz normales Verhalten einer Katze und ihn deswegen einschläfern lassen oder ins Tierheim geben, da krieg ich die Wut und sag da auch nichts weiter dazu, da ich mich sonst im Ton vergreife.:-[

    Deine Mutter soll Feliway (oder etwas ähnliches) kaufen. http://www.feliway.de/de/feliway/was-ist-feliway
    Das beinhaltet Pheromone bei denen sich die Katze wohlfühlt. Diese Spray oder Stecker (für die Steckdose) in dem Zimmer anbringen, wo die neuen Möbel sind.
    Unabhängig davon viel lüften, damit der Geruch der neuen Möbel weggeht.

    Je nachdem was es für Möbel sind, eine Decke von ihm drauflegen, dass die Möbel seinen Geruch annehmen.
    Und schimpfen braucht sie mit ihm nicht, denn er würde es nicht verstehen, er zeigt nur normales artgerechtes Verhalten.

    • Das abdecken hilft nicht.

      Naja, sie weiss natürlich, dass es schlimm wäre ihn einzuschläfern und sie macht es auch nicht. Aber ihre nerven liehen auch blank, der Geruch von Katzenurin ist nicht so leicht wegzumachen und eben, er markiert immer wieder.

      Ich werde mir das mal anschauen, danke.

Also mal ehrlich ich kann ja noch verstehen das deine Mutter diese Pinkelei nervt das würde es mich auch. Doch hier ist der Kater entweder super sensibel oder hat was. Und ich finde es verantwortungslos das deine Mutter nicht mal zum Tierarzt geht. Beim nächsten Herzinfarkt ( blödes Beispiel) geht sie sicherlichg auch nicht oder? Und von wegen ein gesundes Tier einschläfern lassen hat die Gute Frau noch alle Latten am Zaun????

Ela:-[

  • Ich glaube sie war schon da. Hau wo anders drauf.

    • Schön wenn sie wenigstens inzwischen beim Tierarzt gewesen ist. Aber das Tier auch nur gedanklich einschläfern lassen zu wollen ist nunmal unterste Schublade! Das ist Fakt auch wenn du es nicht gerne hörst.

      Ela

      • Das weiß sie selbst. Und es wurde auch nicht danach gefragt, ob es moralisch ok ist oder nicht, Sondern was man noch tun kann.

        • Sicherlich hast du nicht explizit nach der Sache mit dem Einschläfern gefragt. Aber du hast davon geschrieben und dann ist mit gewissen Reaktionen zu rechnen muss ich sagen. Und ich war ja nicht die einzigste die dazu etwas geschrieben hatte. ABer ich wünsche euch trotzdem das es noch eine andere Lösung gibt.

          Gruß Ela und viel Glück

          • Es sind Gedanken der Verzweiflung. Aber so wird nicht gehandelt.

            Danke

            • Na ja dann bin ich ja beruhigt, denn in Verzweiflung kann oder sagt man vielleicht viele Dinge die man an sich nicht so meint oder eben nicht so machen würde. Da kann ich mich sicherlich auch nicht ganz frei sprechen von Schuld. Auch wenns bei mir um andere Dinge ging.

              Tierheim ist sicherlich etwas schwierig aber vielleicht findet sich doch über eine Anzeige etwas. Kleinanzeige oder so. Vielleicht gibts auch eine Möglichkeit für das Tier einen Platz mit Ausgang zu finden. Und sag jetzt nicht die Katze war bisher immer drin zwinker!
              Ich hatte hier mal eine Katze übernommen die 11 Jahre von 11 ihres Lebens nur drinnen gewesen ist. Die kam zu mir und sollte eigentlich auch drinnen bleiben. Ich hatte schon 2 KAtzen und die waren damals auch nur drinnen. Tja ging auch eine gewisse Zeit gut. Nachts hatten sie ihr Katzenzimmer in dem sie drinnen gewesen sind. Da sollten sie rein, weil ich nicht wollte das sie nachts im Halbdunkel ins Zimmer vom Baby huschen. Mein Sohn ist allerdings inzwischen 9 und die Katzen schon lange nicht mehr im Haus, grins!
              Na ja jedenfalls fing die Katze irgendwann an in den Kratzbaum, in die Höhle, zu kacken und zu pinkeln. Das ging mir schon ein wenig auf die Nerven und es gab nur 2 Möglichkeiten.
              WIEDER WEGGEBEN ODER BEHALTEN! Weggeben wollte ich sie eigentlich nicht weil so ein ständiger Wechsel nicht das wahre ist und ich auch erst versuchen wollte eine Lösung zu finden. Ich hab die Katze dann erst in die Abstellkammer und dann langsam nach draußen gewöhnt. Immer in kleinen SChritten. Das gings super und später waren auch alle Katzen draußen. Diese Katze lebt inzwischen leider nicht mehr wegen einer Schilddrüsenüberfunktion. Aber sie hatte danach nie wieder irgendwohin gemacht und war draußen selig. Sie hatten eigentlich nur nen kleinen Radius ums Haus. Wir haben übrigens in einem kleinen Dorf einen Bauernhof ( ohne Küche nur mit anderem Hobbyviechzeugs). Wenn ich dann mit dem Kind im Kinderwagen "GASSI" bin dann kam die Katze oft immer mit. Die ist mit mir ganze Runden durchs Dorf gelaufen. Auch draußen wo dann alle zusammen waren ist nie wieder was gewesen. SIe war einfach total dankbar und ich bin heute noch froh damals eine Lösung gefunden zu haben. Somit war gut die Katze nach draußen zu packen auch wenn sies früher ja nie kannte. Sie kam direkt aus einer Stadt so das dies dort nicht möglich gewesen ist.

              Gruß Ela

              • Draussen ist auch keine Möglichkeit. Er hat vor allem Angst. Wenn das Fenster offen ist, haut er direkt ab.
                Wenn wir ihn mal mit rausnehmen wollten, haut er ab, kratzt und miaut.

                Einen Garten Gibts auch nicht, er würde wahrscheinlich in kürzester Zeit auf der Straße liegen. Hier im Ort und Umgebung fahren nur bekloppte. Wenn sich jemand finden würde, würden wir das machen. Aber wer will denn einen 8 jährigen Kater, der nur in der Wohnung ist?

                Wir versuchen das jetzt mit den spray und hoffen, dass es klappt.

                • Hi du!
                  Ok wenn er eh vor allem Angst hat dann fällt meine Idee natürlich weg. Hat er denn mal Erlebnisse gehabt die ihn dazu brachten solche Angst zu haben? Ich weiß noch eine meiner Katzen war früher in der Wohnung auf dem Balkon, hatte sie nur nen Trekker gehört ist sie mit Affenzahn in den hintersten Teil der Bude. Heute hier draußen juckt sie das nicht mehr. Aber gut wir waren damals auch schon nicht mehr in einer Stadt. Da würde ich mein Katzentier sicherlich auch nicht wirklich rauslassen wollen. Und gerade wenn man damit rechnet das der Kater dann überfahren wird fällt das flach. Ich hätte da sicherlich auch Bedenken oder Angst.

                  Bekloppte gibt’s hier leider auch. Mir wurden meine 5 Gänse mit Absicht vergiftet. Und die waren nachts im Stall.

                  Für das Spray drücke ich euch die Daumen. Woher seid ihr aus Deutschland wenn ich fragen darf?

                  Ela

Top Diskussionen anzeigen