Katzenstreu für Kitten

    • (1) 13.04.14 - 16:09

      Hallo,

      nachdem unser Kater vor einigen Tagen nachts überfahren wurde, haben wir beschlossen wieder einem Katerchen ein zu Hause zu geben. Dieses Mal wollen wir ein sehr junges Tier haben, nachdem die die wir zuvor hatten immer schon älter waren als sie bei uns oder wir bei Ihnen eingezogen waren -> die Katz war im Kaufpreis vom Haus mit enthalten.

      Jetzt sind wir fleißig am lesen, was beim Einzug von einer kleinen Katze zu beachten ist. Unsere älteren Katzen haben immer das Klumpstreu von Premiere Exelent genommen, eines mit Betonit. Wir sind sehr zufrieden damit, wobei unsere ältere Katze doch eher mein oder Nachbars frisch geharktes Beet bevorzugt.

      Bei den kleinen Katzen soll ein anderes verwendet werden - was nicht zu Magenproblemen führen soll. Könnt Ihr mir eines empfehlen - was es vielleicht auch noch beim Fressnapf gibt? Das Katzenklo wird vorerst in der Küche stehen, solange das Tierchen noch drin ist und somit sollte das Streu relativ geruchsneutral sein. Später stehts wie auch von der älteren Dame im Keller. Habt Ihr Empfehlungen bzgl. des Futters? In den Büchern steht es soll mit Katzenmilch bzw warmen Wasser gemischt werden.

      Zur Info - das Tier ist noch nicht eingezogen - wir belesen uns nur im Vorfeld und überlegen was zu beachten ist bei der Anschaffung eines neuen kleinen Stuben- und Gartentiegers.

      Vielen Dank für die Tipps

      Geli

      • (2) 13.04.14 - 17:04

        Meine Beiden sind mit 16 und mit 14 Wochen bei mir eingezogen und seitdem benutze ich das Premiere Excellent. Einer der Beiden war das vom Züchter gewohnt, der andere hat sich sofort dran gewöhnt.

        Das was Du anspricht, dass Kitten eventuell Streu fressen, ist nur bei ganz kleinen Kätzchen so, die gerade erst das Katzenklo kennenlernen. wenn die Mieze bei Euch eingezogen ist, kennt sie ja das Katzenklo schon.

        Kitten sollten nicht vor der 12. Woche von der Mutter getrennt werden, besser noch 14 Wochen.
        Bitte keine Katze nehmen, die jünger ist, egal was Euch die Leute erzählen. Ich vermute ihr holt Euch eine Hauskatze, also kein Tier vom Züchter, sonst würde der Züchter Euch alle diese Fragen beantworten.

        (3) 13.04.14 - 19:32

        Ich möchte nur kurz anmerken, dass es extrem wichtig ist, sich nicht nur ein sondern zwei Kitten zu holen.
        Das Kätzchen braucht einen Artgenoßen mit dem es Toben und kommunizieren kann, wie es ein Mensch nicht ersetzen kann. Denn rausschicken würde ich das Kleine erst, wenn es kastriert und 1 Jahr alt ist.
        Hygienestreu hatte ich von Premier und war sehr zufrieden damit.

        LG und alles Gute!

        Hallo!

        Bitte holt nicht nur EINE Katze, sondern ZWEI! Gerade bei Jungkatzen ist es extrem wichtig, dass sie Artgenossen haben. Bis sie raus dürfen dauert es ja Monate bis nach der Kastration, und alleine vereinsamen sie total und bekommen schwere Probleme im Sozialverhalten.

        Streu sollte einfach etwas nicht klumpendes sein. Und besser IN JEDEM ZIMMER EIN KLO - fürs erste reicht da ein Karton mit Plastikfolie ausgelegt und Streu rein, aber so ein Minikätzchen schafft es sonst nicht immer quer durch die Wohnung, das pressiert einfach zu sehr.

        Katzenmilch braucht es nicht, einfach nur Wasser und Nassfutter. Kein Trockenfutter geben, das trocknet die Tiere nur aus und schadet den Nieren. Es braucht auch kein Kitten-Futter, sondern einfach nur hochwertiges NAssfutter ohne Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse.

        Sonst bitte drauf achten, dass die Kitten mindestens 12 Wochen bei ihrer Mama waren, früher sollten sie einfach nicht getrennt werden.

Top Diskussionen anzeigen