Großer Meerschweinstall für das Wohnzimmer- Erfahrungen

    • (1) 26.04.14 - 15:09

      Hallo,
      momentan wohnen unsere zwei Meeris in unserem kleinen Wohnzimmer, wo sie einen 120cm-Käfig haben, der immer offen ist, mit Freilauf etwa 2 mal 2m außenrum, viele Klettermöglichkeiten, viele Häuschen, Tunnel etc.- also viel Platz ebenerdig- unser halbes Wohnzimmer.
      Jetzt macht das natürlich auf die Dauer Sinn, den Platz etwas einzuschränken und nach oben zu verlegen, dachte an einen Holzstall mit mehreren Etagen.
      Z.B. von kleintiervilla (Schreinereiarbeit), oder selbst gebaut,aber ist ja immer sehr teuer und ne Züchterin meinte zu uns, dass mache keinen Sinn, weil ältere Schweinchen eh kaum klettern und dann in einer Etage des Stalles kaum Platz hätten.
      Auch hüpfen unsere noch jungen Meeris gerne mal hoch und bei den Holzställen sind die Etagen so dicht aufeinander.
      Eigentlich wollten wir sie irgendwann ganz frei laufen lassen, aber das wird wohl nichts, da sie keine feste Pipi-Ecke annehmen und das Parkett leiden wird (Mietwohnung),
      sie zudem Tapeten fressen, wenn sie dran kommen.
      Bin unentschlossen, bisher hatte ich nur Meeris in Außenhaltung- jetzt haben wir keinen Garten mehr.
      Was für Erfahrungen habt ihr? Welchen Käfig oder Stall habt ihr?
      DANKE SCHON MAL!
      LG, marti

      • Ich habe nur Kaninchen, weiß aber, dass Meeris eine Grundfläche von 1 qm pro Tier haben sollen. Auf einer Fläche. Schau dir mal diesen Link an. Da sind einige Gehegebeispiele.

        http://www.diebrain.de/I-gehege.html

        Hallo!

        Von Kleintiervilla kann ich nur abraten, eine Freundin hat so ein Teil und ist nicht glücklich damit - total unpraktisch zum sauber machen, und mit steigendem Alter der Tiere sind die Etagen auch nicht das Wahre.

        Ich habe ein Gehege von 4m² auf dem Boden, das finde ich ideal. Die Schweinchen haben genug Platz zum Laufen, ich brauche nicht mal eine halbe Stunde zum sauber machen, und sehe sie wunderbar vom Sofa aus.

        Unter 2Meter Länge sollte man auch wirklich nicht gehen, damit die Tiere Platz zum rennen haben. Wenn Du was mit Etagen willst sind Meerschweinchen einfach die falschen Tiere, das passt besser bei Degus oder Farbratten.

        Wir haben unser Meeri-Domizil selbst gebaut. Aus einem Ikea-Regal, zweistöckig, bevor die Schweine aus dem Tierheim einzogen. Sie sind noch niemals, nie in die zweite Etage geklettert (doch, einmal aus Versehen, dafür hat sich das arme Schwein nicht mehr 'runtergetraut).
        Mit der Rampe in den Freilauf haben sie zum Glück keine Probleme - die macht auch nur 20 Höhenzentimeter.

        Nichtsdestotrotz kenne ich Meeris, die etwas mehr alpines Talent haben. Die sind es aber von Babybeinen an gewöhnt.

        Grüsse
        BiDi

      • Baut möglichst bitte ebenerdig. Meerschweinchen sind keine Bergziegen. Man kann gern eine Etage einbauen, die sie wenn sie möchten von oben nutzen können, oder aber als Unterstand. Aber nicht dass sie gezwungen werden, sich auf wenig Fläche aufzuhalten, weil sie nicht nach oben gehen mögen.

        Unter 180 cm (besser 2 Meter) Länge sollte die Flitzfläche nicht sein, 80 cm Tiefe ebenfalls mindestens. Es kommt drauf an wie viele Tiere du zusammen hälst. Da es Rudeltiere sind und damit mind 3-4 Tiere sein müssen, solltest du 2m² Grundfläche (Etagen nicht mitgezählt) anbieten können.

        Am besten ist Marke Eigenbau. Du könntest ein Bodengehege bauen (aus OSB-Platten oder aber normalen Holzplatten, kann man im Baumarkt oft ja auch passgenau zuschneiden lassen). Einfach aus Dachlatten eine Unterkonstruktion bauen (damit das Holz nicht direkt auf dem Boden liegt und sich Feuchtigkeit sammeln kann), das heißt alle ca. 30 cm eine Latte, darauf dann die Bodenplatte/n (z.B. 1x2 Meter), die Seitenwände (direkt unten aufliegen lassen, dann siehst du die Unterkonstruktion auch nicht mehr, an den Ecken ggf. noch eine aufrechte Latte zur Stabilität) und dann schlicht PVC reinkleben (Boden und ca. 10 cm an den Seitenwänden hoch) und mit Silikon abdichten. Fertig ist ein günstiges, aber artgerechtes Meeri-Heim.

        Das ganze kann man auch erhöht bauen, muss man nur beachten, dass man auch noch an allen Ecken ran kommt. Manche bauen auf I*ea-Möbeln (Lack-Tischen, Expedit bzw. jetzt Kallax, einfach mehrere nehmen), so haben sie noch darunter schönen Stauraum.

        Hol dir sonst auch mal im Meerschweinforum Anregungen, dort steht das Wohl der Meeris an oberster Stelle und es gibt ganz viele tolle Eigenbauten zu sehen.

        #winke

        • Hattest Du schon Probleme mit Feuchtigkeit unterm Gehege? Ich habe mittlerweile schon das 5. Gehege in der 2. Wohnung, und auch in der alten Wohnung haben wir verschiedene Räume genutzt, und nie irgendwas unterm Gehege. Seitdem verzichte ich ganz auf Bodenplatten sondern lege direkt PVC aus, fertig. Das Parkett drunter hat ebenso wenig gelitten wie der Teppichboden vorher...

Top Diskussionen anzeigen