Parson und Goldie

    • (1) 09.06.14 - 12:57

      Guten Tag :-)

      Seid nun etwas über eine Woche lebt ein Golden Retriever Welpe (Rüde) bei uns.

      Wir haben eine vierjährige Parson Russell Terrier Hündin.
      Die Hündin ist zwar zeitweise etwas genervt von ihm, aber es klappt sonst wunderbar.

      Der Zwerg ist, so habe ich das bei den Terrier noch nie erlebt, sehr gelehrig.
      Bis ein Terrier "sitz" macht, musst du es 100 mal üben.

      Ich füttere ihn sehr viel aus der Bauchtasche.
      Bin total beeindruckt.
      Er reagiert auf "schau her", und sitz klappt auch.
      Wir haben sofort angefangen mit der Erziehung, was ich, Asche auf mein Haupt, bei der Parson Hündin versäumt hatte.
      Ich war der Meinung ... erst mal eingewöhnen.
      Aber so reißen dann wohl schon erste Unarten ein, wenn man sie nicht gleich unterbindet.

      Seid gestern nun üben wir "platz". Klappt auch schon suuper #verliebt
      Er reagiert auf Handzeichen. Erhobener Zeigefinger für Platz, die Hand flach nach unten bewegen (gut, damit fangen wir ja erst an)
      Ich möchte später gerne die Begleithundprüfung machen.

      Er soll niemanden mit der Leine wegzerren, sitz, platz und bleib
      "schau her" um ihn in den verschiedestens Situationen abzulenken.

      Eigentlich ist das ein Silopo.. aber ich bin einfach so unglaublich begeistert, wie lieb und gelehrig der kleine Mann ist.

      Zeitweise ziehen wir das Halsband an, um ihn daran zu gewöhnen.
      Das mag er nämlich gar nicht.
      Spaziergänge haben wir noch nicht unternommen.
      Erstens zu heiß, zweitens soll er ja noch nicht so viel laufen.

      Wir spielen dann viel im Garten.
      Haben heute eine Sandmuschel mit Wasser befüllt :-)

      ..aber eine Frage hätte ich noch an andere Goldie Besitzer...

      Hat euer Hund sich eine feste Bezugsperson in der Familie ausgesucht?
      Bei den Terrier ist das meistens so.

      Ich freue mich auf die Herausforderung mit dem Goldie.

      Vom Wesen her fand ich Golden Retriever immer schon genial.

      Würde mich freuen, wenn ihr mir ein bissel was erzählt, über die Zeit des heranwachsens, die Ausbildung.. ;-)

      Wünsche euch einen schönen Wochenstart

      • (2) 09.06.14 - 15:03

        unser Goldie lebt bei uns seit er 8 Wochen ist...er ist jetzt 6,5 Jahre alt.
        Er ist der Anfallsmeldehund unserer Tochter, jetzt 9.
        Von Anfang an haben wir ihn drauf trainiert das unsere Tochter seine Hauptperson ist....klappte auch prima.
        Allerdings ist es so das er trotzdem weitere Bezugspersonen hat.....nämlich meine älteste Tochter....die wohnt aber nicht mehr bei uns sondern kommt nur ab und zu zu Besuch.
        Ich bin natürlich seine Rudelführerin....

Top Diskussionen anzeigen