Katzen draußen füttern ?

    • (1) 03.09.14 - 15:09

      Hallo :-)

      Wir haben Katzen und ziehen nächsten Monat um - von der Stadt aufs Dorf. Wir werden dort im 1 Stockwerk leben und haben eine große Dachterasse, wo ein kleiner Teil überdacht ist. Ich möchte dort den Katzen eine kleine Ecke herrichten und nach einer Möglichkeit schauen, dass sie von der Dachterasse hoch und wieder runter können, damit sie nicht vor der Haustür warten müssen, wenn sie raus gehen. Freigang sollen sie auf jedenfall bekommen, da sich dort die Möglichkeit dazu besteht, hier geht das leider nicht, weil wir an einer Hauptstraße wohnen.

      Ich habe mich gefragt, ob ich die Katzen draußen füttern kann. Macht das jemand von euch ? Kommen dann eher Insekten oder Ratten/Mäuse ? Wir haben hier im Sommer in der Küche eigentlich Permanent Probleme mit Fruchtfliegen durch das Futter, hab schon versucht das Futter einfach in einen anderen Raum zu stellen, aber die Fliegen kommen hinterher, sobald die nächste Dose wieder im Napf gelandet ist. Mal sind sie fast weg, aber nie ganz. Hab hier immer Fruchtfliegenfallen stehen und jage die alle paar Tage mit dem Staubsauger. Ich mag schon garkeinen Besuch mehr in die Wohnung lassen deswegen und da hab ich mich gefragt, ob das draußen vielleicht anders wäre ?

      • Wenn Naßfutter in der warmen Jahreszeit im Napf rumliegt, kommen IMMER Fliegen, draußen sind es dann die schönen grünglänzenden Schmeißfliegen, die auch gleich Eier ablegen.
        Das Problem läßt sich drinnen und draußen umgehen, indem man nur soviel füttert, wie sofort gefressen wird und dann den Napf reinigt.

        Gruß,

        W

        • Das Nassfutter liegt nicht lange im Napf, das kommt wenn was über ist direkt in ne Tüte und die wird zugeknotet. Näpfe wasch ich auch häufig aus, weil sonst nach einem Tag trockene Reste da dran kleben, die man kaum abbekommt.

          Hab auch keine Ahnung, wo die aufeinmal herkamen, hatte noch nie so Probleme mit den Viechern

          Aber mir ist grad eingefallen, vielleicht liegt es ja am Futter ? Letztes Jahr um die Zeit haben sie ja Kitten Futter bekommen und jetzt bekommen sie welches für Erwachsene, wir mussten vor kurzem nochmal Umstellen, weil eine Katze das Futter nichtmehr so mochte. Ich glaub ich werd da mal n anderes Futter ausprobieren ...

      Ich habe seit fast 10 Jahren Katzen, die nur Nassfutter bekommen, ich habe noch nie Fruchtfliegen gehabt...die ja wie der Name sagt, eher an Früchte gehen und nicht an Fleisch.

      wie lange steht das Futter denn rum?

      • Ich füttere so viel, wie sie fressen. Wenn sie fertig sind und was über bleibt kipp ich das in ne 10L Tüte und knote die zu. Die sitzen meistens oben drüber auf dem Regal, wenn ich denn schauen gehe, ob die Katzen fertig sind hängen die da alle dran, wenn noch was im Napf ist. Ich wunderte mich auch immer, dass die am Katzenfutter sind, aber an der Stelle steht nichts anderes, was die anlocken könnte, Obst und Gemüse liegt entweder im Kühlschrank oder in einem Schrank am anderen Ende der Küche, weil sonst die Katzen daran rumknabbern. Im Regal über dem Futterplatz stehen nur Gläser und ein Radio, also nichts was die anlockt. Letzten Sommer hatte ich das Problem auch nicht, das ist nur diesen Sommer so schlimm, kam auf einmal und ist seit ca. 3-4 Wochen so. Vorher hatte ich mal n paar, aber die ließen sich mit ner Fruchtfliegenfalle innerhalb von 1-2 Tagen beseitigen.

    (7) 04.09.14 - 07:08

    Hallo!

    Generell geht das. Ich füttere auch Nassfutter und hatte bisher noch nie Probleme mit Fruchtfliegen. Nur das es trocken wird und stinkt. Vielleicht lässt du es zu lange stehen? Ich würde feste Futterzeiten einführen und nicht viel in den Napf packen, so das sie alles direkt Fressen können. Dann bleibt nichts im Napf was gammeln kann.
    Man kann die Katzen draußen füttern, nur.......die anderen Katzen in der Gegend werden das mitbekommen und sicherlich auch irgendwann den Weg nach oben finden und deinen Katzen das Fressen klauen.
    Meine Katzen sind auch Freigänger aber ich fütter sie drin, eben aus dem Grund.

    LG Sonja

    • (8) 04.09.14 - 08:09

      Würden andere Katzen kommen und da dran fressen, würde ich das füttern wieder auf drin verlegen. Ich möchte keine fremden Katzen füttern, ich würde ja auch nicht wollen, dass jemand Fremdes meinen was zu fressen gibt.

Hallo,

ich habe die Fütterung unserer drei Mietzen an der frischen Luft auch einmal probiert, als wir von einer Mietwohnung in unser Haus gezogen sind. Das habe ich aber ganz schnell wieder gelassen.
Speziell im Sommer an wärmeren Tagen waren in Null-Komma-Nichts die Fliegen mit dem grünen Hinterteil auf dem Nassfutter und haben ihre Eier abgelegt. Einfach ekelhaft.
Außerdem hat das herumstehende Futter (auch Trockenfutter) einige Katzen der Nachbarschaft angelockt, es gab ständig "Katzenkloppe" (unsere haben die anderen Katzen verprügelt und umgekehrt) auf unserem Grundstück.

Ich füttere nun im Hauswirtschaftsraum und nehme das Nassfutter, welches nicht gefressen wurde, zeitnah weg. Aber Fruchfliegen habe ich jetzt auch noch nicht gehabt.

LG

Nici

  • Was nicht gefressen wurde schmeiß ich auch schnell weg, weil die das denn eh nichtmehr fressen und es nur die Küche vollstinkt, ich versuche allerdings immer nur soviel zu füttern, wie sie fressen um nichts wegschmeißen zu müssen.
    Das mit den Fliegen war auch meine Sorge, deswegen hab ich hier nachgefragt ;-)
    Ich werd versuchen mal das Futter zu wechseln, hab die Vermutung, dass das vielleicht daran liegt, weil ich solche Probleme mit anderem Futter bisher noch nicht hatte.

Top Diskussionen anzeigen