Wo schläft die Katze in der Nacht?

    • (1) 05.09.14 - 11:15

      Hallo zusammen,

      wir haben am Samstag die Pflege eines 5 Monate alten Katers übernommen.

      Da das ganze sehr unverhofft kam, haben wir uns im Vorfeld um viele Dinge gar keine Gedanken machen können.

      Nun lebt sich der Kleine immer besser bei uns ein und verliert seine Scheu. Bisher hat er immer im Wohnzimmer in seinem Körbchen oder auf dem Sofa geschlafen.
      Heute Nacht kam er dann zu mir ins Bett und ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich dies finden soll.

      Bisher habe ich immer mit offener Tür geschlafen und eigentlich war das heute auch ganz kuschelig, allerdings habe ich nicht viel Schlaf bekommen. Da steht mir also ein harter Arbeitstag bevor.

      Ich weiss auch noch nicht, wie mein Mann auf den zusätzlichen Bettgenossen reagiert, wenn er am Wochenende zu Hause ist.

      Wenn ich dem Kater allerdings den Zugang zu meinem Schlafzimmer verwehre, wird er wahrscheinlich zu den Kindern ausweichen und die müssen morgens auch früh raus und brauchen ihren Schlaf dringender.

      Wie handhabt ihr diese Frage?

      Gruß
      Brokkoli

      Darf die Katze nachts zu euch ins Bett

      Anmelden und Abstimmen
      • (2) 05.09.14 - 11:32

        nein, weder Katze noch Hund haben irgendwas in meinem Bett verloren.
        Ich schlaf auch nicht in deren Körbchen;-)

        (3) 05.09.14 - 12:20

        Hallo,

        unsere Katze hat selbstverständlich auf unserem Bett geschlafen, weil sie es so wollte und ich es als sehr entspannend empfand.

        Ich habe das schon oft vermisst, seit sie tot ist :-(

        GLG

        Huhu,

        Meine Katzen durften immer ins Bett. Wobei gerade Katzen nachts auch aktive Phasen haben und wandern.

        Mein Hund hingegen schläft meist wie ein Stein unter meiner Decke, nur wenns im Sommer sehr warm ist wechselt er auf den Boden.

        Lg

        Andrea

      • (5) 05.09.14 - 13:39

        Wir haben zwei Kater und zwei Hasen und keines der Tiere darf ins Schlafzimmer.

        Der jüngere Kater (wenige Wochen alt) war nur in der alten Wohnung die erste Woche nachts dort, da der größere (damals ein Jahr ca. alt) ihn gerne mal verkloppt hat. (lol mittlerweile ist der kleine größer und schwerer ist aber auch ne andere Rasse)

        (6) 05.09.14 - 15:43

        Natürlich dürfen die Herren ins Bett, einer pennt am Fußende der andere neben mir..zumindest beim Einschlafen...und teilweise beim Aufwachen.

        Was die zwischendrin machen....keine Ahnung.

        Mein Schlaf ist durch die Beiden nicht gestört, die machen ja nichts.

      • (7) 05.09.14 - 19:40

        Hallo Unsere Katze hat ein paar Lieblingsplätze.sie schläft gerne auf dem Sofa, unter dem Bett von Alessa oder auf dem Boden. Auf dem Bett schläft er nur wenn niemand drin liegt. Unser Hund ist erst 12 Wochen alt er schläft in der Nacht bei uns im Schlafzimmer neben dem Bett in seinem kuscheligen Körbchen. Am Tag in der Stube dort hat er auch eine art Bettchen oder auf dem Sofa oder er macht es sich auf meinem Bauch bequem. Lg Andrea

        Meine minka (leider verstorben) schlief immer in meinem Bett. Am liebsten auf meinem Bauch. Ich habe anfangs versucht sie auszusperren. Da hat sie dann in der Nacht mit viel Radau selbst die tür geöffneten. Also durfte sie.

        Mein Kater den ich jez seit einem Jahr habe, darf seit ca. Zwei Monaten raus. Seit dem kommt er morgens nur zum fressen. Vorher schlief er immer am fußende.

        (9) 05.09.14 - 20:45

        Hallo,

        Katerchen schläft im Bett.

        Ist es nun eure Katze oder nur eine Pflegekatze, die weitervermittelt wird? Davon würde ich den Schlafplatz abhängig machen.

        LG Reina

        • (10) 06.09.14 - 09:07

          Hallo,

          die Katze gehört meiner Freundin, die aber wg. eines Unfalls längere Zeit im Krankenhaus bzw. zur Reha muss. Daher bleibt der Kater erst einmal auf unbestimmte Zeit bei uns. Und dann werden wir weiter sehen müssen. Momentan tendieren wir dazu, ihn dauerhaft zu behalten, damit er sich - auch wenn meine Freundin wieder gesund ist- nicht nochmals umgewöhnen muss, insbesondere da sie ihn auch erst vor ca. 2 Wochen aus dem Tierheim geholt hatte.

          Gruß
          brokkoli

          • (11) 06.09.14 - 09:17

            Hallo,

            sprich mit deiner Freundin und wenn klar ist, er bleibt bei euch soll er sich seinen Schlafplatz aussuchen.

            Auch alles weitere wie Kastration, Freigang und Tierarztkosten solltet ihr klären. Das, dass Gespräch sehr viel Fingerspitzengefühl braucht, brauche ich sicherlich nicht zu erwähnen.

            Als Reizwäsche taugt mein Kater jedenfalls nicht.

            Ich wünsche euch viel Spaß mit dem kleinen Kerl, hat jedoch auch Suchtfaktor. Junior hätte gerne noch zwei weitere Katzen und irgendwie kann ich mir auch noch eine weitere vorstellen.

            LG Reina

      (12) 06.09.14 - 07:37

      Hallo,

      würde meine Katze sich am Fußende zusammenrollen und dort die Nacht ruhig verhalten, dürfte sie in meinem Bett schlafen. Ich hab es mehrmals ne Weile probiert, aber es geht nicht. Sie schleicht mir ständig um den Kopf und schnurrt mir ins Ohr. Aus dem Grunde lasse ich sie nicht mehr rein.

      Sie schläft auf der Couch oder bei gutem Wetter draußen auf den Gartenmöbeln und beschwert sich nicht.

      LG Sonja

      (13) 06.09.14 - 10:01

      Meine zwei Mädels schlafen immer im Bett - Fine krabbelt sobald ich das Licht ausmache unter die Decke, legt sich vor meinen Bauch und tretelt mich und sich in den Schlaf ;o).

      Leo legt sich derweil hinter mich und spielt Rückenwärmer.
      Ich habe mich daran gewöhnt in S-Form zu schlafen...

      Die sind so entspannt dabei dass sie nicht mal aufwachen wenn ich sie ab und zu beiseite schiebe - die liegen einfach wie nasse Säcke um mich herum...

      Als sie klein waren haben sie nachts noch herumgetobt, ich habe sie dann aber immer konsequent sofort ausgesperrt. Sie haben schnell begriffen - entweder leise mitkuscheln oder laut draussen bleiben. Sie haben sich für's Bett entschieden.

      Und ich finde es super und sie fehlen mir wenn sie mal nicht da sind.

      Allerdings - Fine schnarcht manchmal, da weiß ich nie ob ich lachen oder weinen soll wenn unter meiner Decke diese niedlichen Schnorchelgeräusche anfangen...

      LG, katzz

      (14) 06.09.14 - 10:19

      Huhu,

      wir haben insgesamt 3 Katzen 2 sind 15 Jahre und unser Nachwuchs 4 Monate alt, eine der älteren Katze legt sich sobald ich ins Bett gehe zu mir ans Fußende, die zweite Oma legt sich ganz oben auf dem Kratzbaum damit sie auch ja alles beobachten kann^^

      Die kleine Katze gehört meiner Tochter und schläft nachts neben ihrem Bett im Körbchen, bin mal gespannt ob sich das ändert wenn es kalt wird :-)

      Muss noch dazu sagen das ich ohne meine Katze nicht schlafen kann weil ich es einfach so gewöhnt bin und im Winter hält sie meine Füße warm ;-)

      LG

      (15) 06.09.14 - 11:25

      Abends ist unser Schlafzimmer zu, sonst würde ich gar nicht gut schlafen können.
      Allerdings dürfen sie tagsüber in den Schlafzimmer und dort schlafen sie gerne,
      wobei sie sehr häufig lieber in unserer Nähe sind.

      (16) 07.09.14 - 22:53

      Hallo,

      nachts sind unsere 2 Katzen nicht mit im Schlafzimmer. Obwohl es sehr beruhigend und schön ist.:-)
      Sie stehen manchmal zwar an der verschlossenen Tür und betteln, nach einiger Zeit geben sie es auf.
      Da ich etwas unter einer Allergie leide, gehts nicht. Auf der Couch mit ihnen zu kuscheln, stört mich nicht.

      Die Haare im Bett sind ja auch nicht so toll.
      Sie schlafen dann, wenn sie nicht nachts auf Spaziergang und Abenteuerjagd draußen sind, auf Stühlen, der Couch oder auf Decken. Falls mal ein Korb mit sauberer Wäsche stehen blieb, wird der natürlich liebend gerne angenommen.

      Aber eigentlich sind sie eher Tagesschläfer.

      LG Lotta

      (17) 08.09.14 - 01:30

      Hi,
      unsere Katzen schlafen in der Garage.

      Als die Peggy noch nicht "gemuttert hatte", ist sie nachts im Haus aufs Katzenklo gegangen. 2006 im Mai, gab es dann 5 Kätzchen, ich bekam Ende August Thilo.

      Thilo schlief von Anfang durch, Peggy und Töchterchen Paula wollten um 2 Uhr nachts raus. 3 Katzenklos, und keines wurde benutzt.

      In der Garage haben sie 2 gepolsterte Stühle mit Abdeckungen, die regelmäßig erneuert/gewaschen werden. Im Winter stehen die Stühle hinter den Mülltonne, so daß es nicht zieht.

      Vor 20 Jahren hatte ich einen Kater, der es liebt auf meiner Brust/Hals zu liegen. Sein Kopf in meiner Halskuhle. Das war schön.

      Hatte ich meinen Hals mit Wick Waporup eingeschmiert, leckte er es runter...das war nicht so toll. Aber ansonsten, so ein warmer schnurrender Kater, war schon schön. Der ging auch nachts aufs Katzenklo.

      Gruß Claudia

      (18) 08.09.14 - 14:31

      Hallo, die Tür zu meinem Schlafzimmer ist nachts geschlossen, ich könnte dieses nächtliche auf-mir-Rumgetrampel nicht ertragen, aber das interessiert unsere Katze wahrscheinlich eh wenig, da sie auf einer extra Decke im Bett meines Sohnes schläft. Es ist seine Katze, wir haben sie vor einem Jahr zu uns geholt, sie ist jetzt ca. 5 und hat vom ersten Tag an so geschlafen, ganz zur Freunde meines Sohnes #verliebt Anfangs war sie nachts recht aktiv, da habe ich abends die Tür zu seinem Zimmer geschlossen (das Aufstehen am nächsten Morgen war ein Drama und ich wollte vermeiden, dass er in der Schule vor Müdigkeit mit dem Kopf auf dem Tisch aufschlägt ;-) ), aber sie hatte das schnell raus und ist schon, sobald er abends ins Bad gegangen ist, um sich bettfertig zu machen, in sein Zimmer gegangen, hat sich auf ihrer Decke eingerollt und war nicht mehr zum Rausgehen zu bewegen, dieses Signal war eindeutig! Also habe ich sie gelassen und meinem Sohn eingetrichtert, dass er nachts keine Bällchen oder Stoffmäuse werfen soll, damit sie lernt, dass nachts geschlafen wird. Tja, nun hat sie ihren Biorhythmus dem unsrigen angepasst und alle sind glücklich :-)
      LG Dani

      (19) 08.09.14 - 18:39

      Hallo,

      auch meine schläft bei uns im Bett und ich finde es gut. Erst legt sie sich oft auf meinen Bauch und läßt sich kraulen, dann tigert sie nochmal ein bißchen durch die Wohnung und legt sich dann meistens an mein Fußende. Ich denke, dass ist auch einfach Gewöhnungssache, irgendwann merkst du gar nicht mehr das sie dort liegt, bzw wirst nicht mehr dadurch wach. Ich persönlich würde es gar nicht übers Herz bringen sie über Nacht auszusperren, einfach weil ich weiß, dass sie einfach gern in unserer Nähe schläft und sich bei uns wohlfühlt (obwohl sie keine übertriebene Kuschelkatze ist, ihr reicht einfach die Nähe zu uns).

      (20) 09.09.14 - 00:24

      Wir haben drei Katzen, zwei davon sind nachts draußen, einer schläft bei uns im Bett.

      (21) 09.09.14 - 11:40

      unser Kater schläft in sein Körbchen in gang!

      die Tür ist verschlossen und es ist für denn Kater kein problem

      Hi,

      bei uns schlafen die Katzen auch im Bett. Mit der Zeit wird das auch besser. Solange sie klein sind, schläft man halt nicht so gut. Aber das ist bei Kindern doch auch so :-D
      Unser Kater kommt mittlerweile nur noch kurz zum Kuscheln und verzieht sich dann wieder ins Wohnzimmer. Seine Schwester bleibt manchmal auch die ganze Nacht, aber stören tut sie weder mich noch meinen Freund. ;-)

      (23) 10.09.14 - 14:04

      Wir hatten zwei Katzen , einen Kater und eine Katze ( die Katze ist leider im August verstorben#heul) ! Am Anfang durften beide im Bett bei uns schlafen die Katze hatte da aber nur Interesse daran wenn keiner von uns darin war ! Seit sechs Jahren dürfen raus ( endlich ein Eigenheim ) und seitdem möchten wir es nicht mehr wegen den ganzen Viehzeug z.b zecken usw.! Aber seit die Katze Tod ist kommt der Kater nachts heimlich ins Bett #rofl meistens auf meine Seite manchmal lasse ich es ihm durchgehen #schein aber meistens fliegt er aus dem Bett ! Die Zimmertüren kann ich nicht verschließen da er es sich angewöhnt hat diese immer wieder zu öffnen! #augen

      (24) 10.09.14 - 16:38

      Unsere Katze liegt jede Nacht am Fußende meines Mannes.

      Unser Kater (ihr Bruder) liegt meist irgendwo nebenan, aufm Gästebett, aufm Sofa, im Körbchen etc. oder spaziert durchs Haus und macht "Kontrolle".
      Der kommt nur ins Bett, wenn ICH allein drin liege. :-)

      LG
      Merline

      (25) 10.09.14 - 21:46

      Hallo!

      Nein, in mein Bett kommen keine Tiere. Wir haben 2 Katzen und einen Hund.
      Ich mag keine Haare im Bett und möchte da in Ruhe schlafen können.
      DIe Katzen haben das mal eine Weile versucht, aber ich habe sie immer wieder rausgeworfen. Dann haben sie das gelassen. Der Hund kommt gar nicht die Treppe hoch (wir leben in einem Haus).
      Die Katzen sind Freigänger, haben Platz genug und da ist unser Bett für die Tabu.
      Die Katzen sind Nachts entweder unterwegs, oder pennen irgendwo im Haus. Die Plätze sind unterschiedlich: Mal auf dem Esstisch, mal neben dem Aquarium, auf dem Kleiderschrank im Koffer, Couch......

      Bei meiner Tochter gehen sie auch nicht ins Bett, weil die das auch nicht will und sie immer rausgeworfen hat.

      Zugang zum Schlafzimmer haben meine Katzen, aber sie gehen da nicht ins Bett.

      LG Sonja

Top Diskussionen anzeigen