Fettgeschwulst beim Meerschweinchen

    • (1) 12.10.14 - 18:46

      Hallo,

      vor ca. 3 Wochen wurde bei einem unserer Meerschweinchen (Rosette,2Jahre) eine Fettgeschwulst entfernt.Die Tierärztin meinte,wahrs. gutartig,aber es gab keine Laboruntersuchung.
      Dem Schwein gehts super.Es frisst,ist fit,pfeift,kommt angerannt etc.
      Aber es nimmt ab.Wiegt nur noch 740g.(heute)
      Es wog vor der OP knappe 1000g und danach ca.850g.

      Wir fahren morgen nochmal zum Tierarzt.Aber hat hier evtl. eine Idee,was sein könnte?
      Doch was bösartiges?

      Gruß,
      Purzel

      • Hallo!

        Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das etwas mit der Fettgeschwulst zu tun hat. Die sind sehr häufig und immer harmlos.

        Ich würde eher vermuten,d ass es was ganz anderes ist.

        Ich hatte eines meiner Meerschweine letztes Jahr auch bei einer OP (Talgdrüse). Danach ging es ihr gut, obwohl sie tagelang nicht richtig gegessen hat. Sie nahm dann auch rapide ab, wollte viele Dinge nicht mehr fressen. Die Wundheilung war nicht optimal. Irgendwann hat sie auch nur noch knapp über 700g gewogen.

        Der Tierarzt hat ihr Spritzen gegeben. Dann habe ich noch irgendwas vom Tierarzt mitbekommen, was ich ihr ins Maul geben sollte. Außerdem noch Zeugs zur Zwangsernährung, was sie aber nicht wollte. Sie wurde immer schwächer. Ich habe ihr sogar getrocknetes Brot gegeben (bekommen sie sonst nicht), weil sie wenigstens das ein wenig gefressen hat.

        Jedes Mal, wenn ich zu meinen Meeris gegangen bin, habe ich das Schlimmste gedacht. Aber die Kleine war schon immer eine Kämpferin und nach einigen qualvollen Wochen war sie wie ausgewechselt, als ob jemand einen Schalter umgelegt hat. Sie quiekte wieder, hüpfte wie immer rum und fing wieder an, normal zu fressen. Nach fast einem Jahr geht es ihr gut, ihr Kampfgewicht von über 1kg hat sie aber nie wieder erreicht und ist mit nicht mal 880g auch weit davon entfernt. Sie ist aber auch ein relativ kleines Meerschwein.

        Meines Erachtens hatte sie vielleicht eine Art Blutvergiftung. Da sie so wählerisch beim Futter war, hat sie viel aus dem Garten bekommen. Vielleicht hat sie das einfach nicht vertragen. Ich weiß es nicht.

        Der Tierarzt soll nach dem Gebiss schauen. Dein Meerschweinchen ist noch jung. Rede ihm gut zu, gebe ihm ausnahmsweise kalorienhaltige Lebensmittel (zuckerhaltiges Obst und Gemüse, Trockenfutter), damit es wieder zunimmt. Das Problem ist, dass der Herzmuskel bei wenig Gewicht auch rapide abnimmt und dass dann die Gefahr eines Herzinfarkts oder Kreislaufversagens starkt steigt. Ich musste z.B. meine Kleine alleine halten, weil das andere Meerschweinchen eine kleine Mobberin war und sie viel gejagt hat (nach der Zusammenführung wurde die Mobberin aber auf einmal richtig lieb).

        Ich wünsche dir und deinem Schweinchen viel Glück! Wenn es diese OP überstanden hat, dann wird es sich bestimmt wieder berappeln. #klee

Top Diskussionen anzeigen