Nächtliche Unruhe bei Hündin!! Ich dreh bald durch!!!

    • (1) 02.12.14 - 08:01

      Hallo liebe Urbianer!

      Vielleicht kann mir hier jmd helfen! Wir haben eine mittlerweile 8-jährige Bernhardiner-Mischlings-Hündin. Sie ist uns immer ein lieber, treuer Hund gewesen die eher ruhig und gelassen war.
      Seit nun knapp einem halben Jahr macht sie uns Nachts verrückt... Tigert permanent durch die Wohnung, wechselt ständig den Schlafplatz, steht fiepend vor unserem Bett. Ich dreh bald durch. Habe letzte Nacht stolze zwei Std geschlafen und dann ging es wieder los...
      Es ist mir ein Rätsel was mit ihr nicht stimmt. Ist es das Alter?

      Raus will sie übrigens nicht nachts. Und Hunger kann es auch nicht sein da sie ganz normal abends ihre Portion futtert. Tagsüber ist übrigens alles gut.
      Wer hat noch einen Tipp?!
      Danke im Voraus!

      (6) 02.12.14 - 13:17

      Danke für die Antworten.
      Dass sowas Ernstes dahinter stecken kann habe ich nicht geahnt. Fahre morgen mit ihr zum Arzt.

    (8) 02.12.14 - 17:24

    Hallo,

    unsere Mischlingshündin hatte das in ihren letzten Lebensjahren auch. Vor allem auf Laminat war das wirklich nervtötend.
    Wir hatten dann organisch alles abklären lassen, ohne Befunde. Die Tierärztin meinte letztendlich, daß es wohl so 'ne Art Demenz und Orientierungslosigkeit im Alter sei.
    Wir haben ihr dann immer mal Zylkene gegeben, wenn es wieder richtig schlimm war.
    Übrigens habe ich das Getappel dann auch nach ihrer Erlösung immer noch "gehört".

    Viel Erfolg beim TA, Frisbee.

    Hallo,
    wo schläft sie denn?
    Meine Hündin hatte auch ab und an solche Anwandlungen (wird jetzt 7 Jahre). Wir haben unterschiedliche Schlafplätze angeboten, sie schläft nun direkt neben unserem Bett. Wir haben eine kleine kuschelige Nische eingerichtet und dort scheint sie sich sehr wohl zu fühlen

    LG

Top Diskussionen anzeigen