Kitten ca 6 Wochen, HILFE!!!

    • (1) 22.12.14 - 12:30

      Freunde von mir haben sich ein Kitten von einem Bauernhof geholt.

      Der Tierarzt meinte ca 6 Wochen alt, ich hab das Kitten noch nicht gesehen aber werde später hinfahren.

      Sie halten das Kitten alleine, es hat seit 4Tagen starken Durchfall, ist unsauber und anscheinend zu mager. Wie gesagt, sie waren beim Tierarzt (!!), der hat sie leider auch noch entwurmt.

      Er meinte das Tier braucht nur Wasser und Katzenfutter. #augen

      Ich halte das Kitten nach 4Tagen Durchfall für lebensbedrohlich krank. Hab nun Kittenfutter gekauft und eine Spezialnahrung (Kittenmilch). Angeordnet habe ich das Kitten erst mal alle 2Std mit Milch zu versorgen (welche Menge?) und zusätzlich das Kittenfutter bereit zu stellen.

      Bei mir ist das nun schon einige Jahre her, wie lange muss man den Bauch und den Popo massieren?

      Ich würde ihnen auch einen Pflegeplatz bei mir zur Verfügung stellen wenn das sinnvoll ist, damit sie noch sozialisiert werden kann.

      Danke

      • (2) 22.12.14 - 16:53

        Bei den Sachen muss die kitten eine Infusion bekommen!!! Davon mal ab das sie locker 2 Wochen zu früh von Mama weg ist und ggf Flöhe und Würmer hat braucht sie auch noch die Milch ihrer Mutter.......da du nicht genau weißt was der Katze fehlt empfehle ich dir sie nicht mit zu dir zu nehmen!!! Wärme, Ruhe und Spezialnahrung ( Menge die gegeben werden muss steht eigentlich da beschrieben) mehr können die eigentlich erstmal nicht machen.....ansonsten morgen einen neuen Tierarzt aufsuchen und nach ner Infusion fragen

        • (3) 22.12.14 - 20:42

          Ich hab sie gesehen, sie ist ca 7 Wochen alt und nicht erst 6. Flöhe und Würmer hat sie nicht wurde ja behandelt.

          Ich hab ihnen ein Fläschchen mitgebracht und gezeigt wie man sie füttert.

          Mit der Durchfall ist breiig, dennoch hab ich ihnen nahegelegt dem Kitten gerade jetzt öfter Milch zu geben, damit der Flüssigkeitsverkust ausgeglichen werden kann.

          Ich hab ihnen gesagt dass der Durchfall spätestens in 2 Tagen weg sein muss wen sie sie so behandeln.

          Das Kitten hatte Durchfall, wurde dennoch entwurmt und geimpft und das mit ca 7 Wochen, ich bin fassungslos was ein Tierarzt alles macht.....

          Da das Kitten noch Durchfall hat hielt ich es nicht für gut es zu mir zu nehmen sollte es sich dann in den nächsten Tagen bessern, wird sie vermutlich zu mir kommen um hier bei meinen Katzen die nächsten ca 4 Wochen sozialisiert zu werden. Danach kann sie hoffentlich ein ganz normales Leben führen.

          • (4) 22.12.14 - 22:17

            GEIMPFT!!!??? Oh Gott.........was ist das für ein Tierarzt?! Ich hoffe die kleine übersteht das alles auch unversehrt.....sollte es bis Mittwoch nicht besser sein würde ich dennoch einen neuen Tierarzt aufsuchen

            • (5) 22.12.14 - 22:21

              Ich war genauso entsetzt! Ich hab auch nicht nachgefragt, mir geht es erst mal nur um das Kitten.
              Ich habe weiter Kontakt, das Kitten trinkt die Milch und einen neuen Tierarzt werde ich so oder so empfehlen.

      Hol dir das Kleine blos nicht!! Wer weiß was es hat, nachher sind deine Fellnasen auch noch krank! Warte damit bis es zumindest parasitenfrei ist und der Durchfall im Griff ist.

      Das es zu früh von Mama weg ist weißt du.

      Wie viel Milch es braucht müßte auf der Packung stehen. Dann sollten sie unbedingt zu einem anderen TA! Das Kleine braucht Hilfe und zwar schnell sonst kann es zu spät sein. Und die Feiertage stehen vor der Tür, also morgen früh zum Arzt! Entweder eine Infusion oder ein Flüssigkeitsdepot unter die Haut spritzen (weiß nicht ob das bei so kleinen geht. Mein alter Kater wurde mit 15 Jahren Nierenkrank und wenn der dann nicht fraß oder trank hab ich das nachher auch selber gemacht um nicht fahren zu müssen. Fraß er 24 Stunden nicht ging es ihm sonst total mies. Aber das war ein großer Kerl und keine halbe Hand voll)
      Entwurmen mußte er sie wahrscheinlich. Die Wahrscheinlichkeit das das Kitten verwurmt ist ist ziemlich hoch. Aber jetzt braucht es etwas gegen den Durchfall. Und gegen Bauchweh wahrscheinlich. Sie soll ne Stuhlprobe mitnehmen und auf Giardien testen lassen, dann bräuchte der Mini nämlich Antibiotika trotz Durchfall.
      Und ich würde denke ich erstmal 2 Tage nur Milch geben und erst wenn der Darm sich beruhigt mit Futter anfangen.

      So haben wir das bei unserer Bauernhofkatze gemacht. Die war aber älter, 6 Wochen, verfloht, verwurmt, Augen entzündet, Durchfall....(bei unserer wahrscheinlich von Kuhmilch, nach Umstellung auf Katzenmilch und 2 Tage so ein Pulver zum untermischen und Antibiotika, weiß nicht mehr was das war war der ziemlich weg). Auf dem Hof wäre dieses letzte Kitten des Wurfs auch noch eingegangen, wie alle Geschwister in den Tagen vorher. Deshalb haben wir sie mitgenommen um ihr wenigstens eine Chance zu geben......hat uns einige TA-Besuche und genug Geld gekostet, und dann ist sie mit nem Jahr weggelaufen:-(
      Bauchmassage brauchten wir da nicht mehr, Klo hatte sie schnell verstanden und das klappte gut und alleine.

      • Bevor nicht der Durchfall weg ist hol ich sie nicht, keine Bange.

        Ja ist zu früh, daher auch das Angebot von mir dass meine beiden Katzen als "Ammen" da sein sollen.

        Ich hab ihnen spezielle Durchfallnahrung mitgebracht damit habe ich selbst schon Erfahrungen mit Kitten und Durchfall gemacht. Ich habe ihnen auch hochwertiges Kittenfutter mitgebracht, mit der Bitte es ihr hinzustellen aber hauptsächlich nur Milch zu geben. Die Kleine hat Tabletten bekommen gegen den Durchfall, ich hab daran gerochen, es schien mit Hefe mit Mineralien zu sein.

        An Giardien habe ich auch schon gedacht aber ich gehe einfach mal von einer zu frühen Entwöhnung aus.

        Die Augen sind klar, Fell ist schön und so scheint sie mir aufgeweckt zu sein, denke also es ist nichts akutes.

        Katzenklo ist recht hoch gebaut, ich hab ihnen empfohlen den Aufsatz weg zu lassen und das Katzenklo erst mal mehr in den Wohnraum zu lassen so lange es Durchfall hat. Ich denke es kommt nicht schnell genug aufs Klo.

        Ich weiß was ein Kitten bedeutet darum habe ich meine beiden erst mit einem halben Jahr geholt. Ich hatte Kitten schon von klein auf und auch bei Problemen die Flasche gegeben, mir ist klar dass es ein 24 Std job ist. Meinen Freunden habe ich auch genau das gesagt.

        Meine Katzen sind gut sozialisiert, sie würden sich gut um das Kitten kümmern, da bin ich mir sicher. Nur solange die Kleine nicht stabil ist, halte ich das nicht für eine gute Idee.

        Meine Befürchtung ist eher dass sich durch den Durchfall das unsaubere Verhalten festigt und das Kitten später auch unsauber bleibt.

        • (8) 22.12.14 - 22:21

          Unser Hund kam damals auch mit 8 Wochen vom " Züchter" mit giardien so war er auch top fit nur ihm lief schon das Blut aus dem Hintern!! Sie sollten,morgen nochmal zur Kontrolle zu einem anderen Tierarzt

          Sie sollen der kleinen Miez wenig Raum geben. Also nicht das ganze Haus, das schafft sie auch ohne Durchfall dann nicht zum Klo. Wie bei gerade sauber werdenden Kindern, wenn die merken "Ich muß" dann sollte das Klo sehr nah sein.

          Und mehrere Klos aufstellen bis das gut klappt. Zur Not flache Kartons, unten ne Tüte drunter falls es mal durch geht (unwahrscheinlich weil so viel auf einmal piseln die ja noch nicht) und da Katzenstreu rein. Je nach Wohnung auch 4 oder 5. Unsere 2 jetzigen Miezen kamen mit 8 Wochen zu uns, kannten Klo usw. Waren aber eine kleine Wohnung gewöhnt und im Haus verschätzten sie sich einfach. Wenn ich es mitbekam war es immer so das sie schon auf dem Weg zum Klo waren aber je nach Ausgangsort auf halbem Wege oder manchmal auch 2 Meter vor dem Klo war vorbei mit aufhalten. Also hab ich 6 Klos im Haus verteilt und als das zuverlässig klappte und sie etwas Älter waren reduziert ( jetzt haben sie 2 außerdem haben sie freigang und machen eh fast nur draußen)

          Und, wenn die kleine kein Klo kennt und kein Streu kennt, immer wieder rein setzen, wenn sie drin sitzt mit den Fingern etwas im Streu spielen um sie zum scharren zu animieren. Sie wird dann von alleine interesse daran bekommen.

          Bei unserem Bauernhofmini war das eben auch ein Problem, der kam aus Stall und Scheune, der hatte noch nie ein Klo, Katzenstreu oder sowas gesehen, gefühlt oder gerochen, seine Mutter wahrscheinlich auch nicht. Aber damals hatten wir noch unseren alten Kater. Da hat der kleine gleich gerochen wozu diese komische Kiste mit den Steinen drin gut ist und es hat schnell geklappt. Auch er hatte anfangs mehrere Kisten stehen damit eben egal wo er war er schnell am Klo war. Ich kann aber wegen offener Bauweise auch kein Tier erstmal nur in einem Zimmer halten, die untere Etage, Treppe nach oben, Treppe ins Dach und Flur oben und im Dach sind offen, da gibt es keine Türen die ich schließen könnte. Deswegen eben viele Klos. Alternativ wäre 1 Klo mit begrenztem Raum. Und Klos nicht zu sehr verstecken anfangs, sie sollte wenn sie das Klo sucht es sofort sehen anfangs bis sie das Haus in und auswendig kennt
          Wenn deine auf´s Katzenklo gehen kannst du einen kleinen noch feuchten Klumpen in ner Tüte mit nehmen und ihn in ihr Klo legen. Dann riecht sie was da rein soll

          • (10) 23.12.14 - 19:07

            "Wenn deine auf´s Katzenklo gehen kannst du einen kleinen noch feuchten Klumpen in ner Tüte mit nehmen und ihn in ihr Klo legen. Dann riecht sie was da rein soll"

            Gute Idee! #aha#danke

    (11) 23.12.14 - 18:40

    Ich schlage ein schönes, ausgiebiges Wannenbad vor.

    (12) 26.12.14 - 16:13

    Unser Nachwuchs ist am 26.03,14 geboren. 3 Jungs und 3 Mädels. Den einen wollte die Mama nicht abnabeln, hab ihr dann die Nabelschnur ins Maul gehalten, Aber weder Mama noch Papa wollten ihn. Er flog immer raus aus dem Bett. Er wurde immer dünner, denn er durfte auch nicht saugen. Bin dann angefangen ihn mit einer Pipette Milch zu geben und Babykost, da war er gerade mal eine Woche alt. Habe ich ca. 2 Wochen lang gemacht und ihn dann immer wieder zum Saugen bei der Mama angelegt. Er ist jetzt der Frechste von allen. Die Entwurmung habe ich auch mit ca. 6 Wochen machen lassen, dann gibt es auch Durchfall. Was der Kleine braucht ist Flüssigkeit, ich habe ungefähr alle 2 Stunden eine Pipette voll gegeben. Eigentlich werden die Kleinen von allein sauber, ich habe die Katzenklos hingestellt und als sie groß genug waren, ging das von allein. Bauch und Po musste ich nicht massieren, das macht die Mama indem sie den Po reinigt. Nach meiner Meinung kann der Kleine noch keine 6 Wochen alt sein. Wenn du Katzen hast, dann ist deine Idee gar nicht mal schlecht, aber deine Katzen dürfen auch nicht zu alt sein. Meine alten Damen 2 sind 6 Jahre alt und eine 8, die halten nichts von den Kleinen. Jetzt weißt du ja wie viele bei mir rumgeistert. Mama und Papa und die Kleinen plus die alten Damen. Wenn du Fragen hast, kannst du dich ruhig melden.

Top Diskussionen anzeigen