neuer Job. was mit Hund?

    • (1) 09.01.15 - 19:07

      Hallo,
      das unerwartete ist leider eingetroffen. Mein Mann wird zum 1.3 Arbeitslos und meine Chefin hört jetzt aufgrund des Alters auf. Ich habe jetzt am Montag ein Vorstellunggespräch..... leider etwas weiter weg. Ca 40 min fahrt. Habe 2 Kinder. Bisher war ich 3 Tage von 9 bis 12 und 2 tage vorm+ abends 15 bis 18 uhr arbeiten. Hier im Dorf. Die Kinder sind an den langen Tagen zu der Tagesmutter gegangen, da mein Mann an den Tagen home office und evtl raus musste. Jetzt wissen wir natürlich nicht wie es job mässig bei ihm weiter gehen wird. Ich gehe mal von der gängigen Arbeitszeit aus das er von 8 bis 17 uhr weg sein könnte.
      ich muss den neuen Job mit 25 bis 30 stunden auf 4 Tage aufteilen. Der Freitag bleibt bis zu schliessung bei meiner alten Chefin. So. Egal wie ich rechne mit der fahrt wird sie täglich 7 stunden alleine sein.... was absolut nicht geht. Ich hab hier keinen Nachbarn den ich fragen könnte ob der täglich mit ihr gehen könnte.Meine kinder sind 6,5 und 8,5. Jahre alt. Haben beide bis ca 1 uhr schule und laufen dann zur Betreuung. Jetzt bin ich schon am überlegen ob der große nicht um 2 von der Betreeuung nach hause kommen sollte ( Schlüsselkind) dann wäre sie so 5 std alleine. Ich bin mir nur nicht sicher ob er nicht zu klein ist das er dann schon 2 std alleine zu hause sein kann.? Wir haben übrigens einen kleinen malteser Mischling und ein Haus mit Garten, so das es genügen würde das sie eben in den Garten geht bis ich Heim komme.... habt ihr eine Idee?
      danke

      • Hat denn vielleicht einer von euch beiden einen Beruf. bei dem ein Hund mit ins Büro kommen könnte? So ein kleiner Malteser braucht ja nicht viel Platz und würde ein gutes Büro-Maskottchen abgeben, da haben viele Chefs kein Problem. Natürlich gibt es auch Arbeitsplätze wo ein Hund gar nicht geht, aber vielleicht ist es ja bei euch anders.

        Sonst gäbe es die Möglichkeit, Versetzt zu arbeiten. Also dass Du z.B. schon um 6:30 Uhr anfängst, dann entsprechend früher heim kommst, Dein Mann aber erst um 8:30 Uhr aus dem Haus muss. Das hält die Zeiten auch deutlich kürzer.

        • Hallo,

          leider nein. Ich bin zahnarzthelferin. Die Praxis hat sprechzeiten von 7.15 bis 20 uhr. Mein LG ist Koch..... ich kann mir meine Zeiten noch aussuchen. Möchte meine kinder aber morgens schulfertig machen. Sie verlassen das Haus um 7.15.
          hab gedacht das ich so 8.30 bis 15 Uhr arbeite. Wäre dann kurz vor 16 uhr zu hause. Mein Sohn wird im Sommer 9. Er könnte dann ab 14 Uhr daheim sein.

      (4) 09.01.15 - 20:27

      Goggle mal nach Hutas in deiner Umgebung. Wir haben eine für die Zeiten in denen wir beide arbeiten, im Moment bin ich mit Kind zu Hause und bald kommt Nr. 2.

      Kostet aber natürlich und auch nicht jede Huta ist gut, manche sind halt reine Aufbewahrungen, andere ihr Geld wert.

      Sonst einen Privaten Hundesitter, bieten auch manche an.

      Alles gute
      Cloti

    • Hallo

      Gibt Hunde die länger alleine sind.

      Aber Dein Kind aus der Betreuung nehmen geht ja wohl gar nicht

      Ich würde auf keinen Fall das Kind aus der Betreuung nehmen, damit sich das am Nachmittag zwei Stunden lang um den Hund kümmert. Dafür ist der Junge mit seinen neun Jahren definitiv zu klein, und es wäre auch unfair ihm gegenüber.

      An deiner Stelle würde ich mir eine Hundebetreuung suchen - HuTa etc. Hat neben der Tatsache, dass dein Hund betreut ist, während du arbeitest, den unschlagbaren Vorteil, dass er beschäftigt ist und ausgelastet wird, so dass du vielleicht nachmittags, wenn du von der Arbeit kommst und noch Haushalt machen musst und Zeit für deine Kinder haben möchtest, nicht mehr das Mordsprogramm mit ihm machen musst.

      Sieben Stunden allein find ich jetzt zwar grenzwertig, aber kein totales NoGo. Unser ist auch jeden Tag so lang allein - Betreuung etc, gibts nicht in der Nähe (wohnen halt auch dörflich) und ihn zur nächsten guten HuTa zu bringen, würde morgens und mittags einen Umweg von einer halben Stunde bedeuten, was einfach nicht machbar ist zeitlich. Aber das hat halt den Nachteil, dass er nachmittags, wenn ich nach Hause komme und wir gegessen haben, erstmal ordentlich bespaßt werden muss. Wenn wir das mal über einen längeren Zeitraum nicht schaffen, kommt er aus Langeweile auf ziemlich viel Quatsch, siehe mein Thread oben ,,,

    • Im Gymnasium, wo meine Kinder hingehen, hängen öfter Zettel am schwarzen Brett, wo Schüler der Oberstufe einen Nebenjob als Babysitter oder Hundesitter suchen. Solche Jobs sind da heiß begehrt, da sie sich super mit der Schule vereinbaren lassen.

      Bei unserem Tierarzt hängen auch immer Adressen von ehemaligen Hundebesitzern aus, die aus Altersgründen keinen neuen Hund mehr haben möchten aber gerne noch Gassigänge oder Urlaubsvertretungen übernehmen würden. Manchmal hilft auch ein Anruf beim Tierheim, die gerne Adressen von ehrenamtlichen Helfern weitergeben.

      Dann könntest Du noch über Kleinanzeigen eine Anzeige aufgeben oder einen Zettel im Supermarkt aushängen.

      Voraussetzung für all diese Menschen ist natürlich, dass Du ein gutes Gefühl mit den Menschen hast, da Du Ihnen vermutlich Zugang zu Deinem Haus geben musst. Das ist nicht jederman's Sache - könnte ich verstehen.

      LG

      (8) 17.01.15 - 08:35

      Huhu,

      ich hatte ganz genau damals die selbe Situation und war völlig hysterisch, wegen gassi gehen etc.

      ABER, alles nur halb so wild. Habe damals lange mit unserem Tierarzt gesprochen und dieser meinte, dass ein Hund sogesehen kein Zeitgefühl hat. Er kann letztendlich nicht unterscheiden ob Du 5 Minuten oder 5 Stunden weg bist.

      Wichtig ist, dass Du davor und danach ausgiebig mit ihm läufst.

      Also ich habe das so gemacht, dass ich morgens mindestens eine halbe Stunde unterwegs war und dann bin ich arbeiten gegangen. Wenn ich dann Zuhause war, war als allererstes mein Hund an der Reihe. So hat das ganz gut geklappt. Sicher, Ausnahmen gibt es immer, wie wenn der Hund mal krank ist oder so. Aber auch da habe ich dann immer eine Lösung gefunden.

      Ich würde das an deiner Stelle nicht ganz so schwarz sehen. Auch finde ich die Ideen der anderen hier ganz toll.

      LG Ineken

Top Diskussionen anzeigen