Meine Hauskatze hat Flöhe

    • (1) 22.01.15 - 20:47

      Hallo zusammen,

      meine Katze 8 Monate ist eine reine Hauskatze. Leider hat sie sich wie auch immer Flöhe eingefangen. Wir haben sie mit Stop-on behandelt und alles mögliche gewaschen, eingefroren und sind jeden Tag am Staubsaugen. Umgebungsspräy haben wir auch überall gesprüht.

      Nun meine Frage, was macht das Stop-on eigentlich? Tödet es die Flöhe oder macht es die Flöhe unfruchtbar, also das sie keine reifen Flöheier mehr produzieren können.

      Wir kämmen die Katze zweimal täglich und finden immer noch Flöhe, dabei sind etwas größere die Tod sind und kleine die lebendig sind. Das Stop-on haben wir am 12.01.15 gegeben.

      Müssen wir einfach noch geduld haben oder wirkt es nicht?

      Liebe Grüße
      Schnuckimausi

      • Das müßte dir der Beipackzettel von dem Spot on verraten wie es genau wirkt, die meisten machen sowohl als auch. Außer einige die man im Tierhandel bekommt, Neemöl usw. Die sollen die Flöhe von vorne rein fern halten, das nutzt euch jetzt aber nichts.

        War das aus der Apotheke oder vom Tierarzt oder so was das man bei Fressnapf usw bekommt? Am besten was vom Tierarzt holen.

        Wichtig ist: Flohpuder oder ein Stück Flohalsband in den Staubsaugerbeutel. Die Eier und Larven können Monate lang in irgendwelchen Ritzen überleben. Durch einen Reiz geht die Entwicklung dann weiter. Dieser Reiz könnte zum Beispiel das eingesaugt werden sein. Ist Anti-Floh-Zeug im Beutel wird das gleich wieder unterbunden.
        Die Katze sollte jetzt mehrere Monate regelmäßig mit Spot on behandeln. Damit Flöhe die frisch schlüpfen in irgendwelchen ritzen sofort wieder kalt gestellt werden, sich nicht weiter vermehren können usw wenn sie auf die Miez springen und Blut saugen. Im Normalfall gehen die Flöhe auf die Katze, nicht auf euch. Die Katze ist denen lieber, ist wärmer.
        Wichtig wäre auch die Katze danach zu entwurmen. Flöhe können Würmer übertragen.
        Und woher sie die Tierchen als reine Hauskatze hat? Die Floheier rieseln aus dem Fell. Verflohtes Tier läuft bei euch vorbei, schüttelt sich vielleicht noch gut vor deiner Fußmatte, du läufst da durch und hast ein paar Eier an der Schuhsohle......dann finden die bei euch nen leckeren Wirt und vermehren sich prächtig...zack, Bude verfloht.
        Oder ihr wart irgendwo zu Besuch wo ein Tier Flöhe hatte und hattet Floheier an den Klamotten. Oder auch beim Tierarzt.

        • (3) 27.01.15 - 14:53

          Da Schwie-mus Kater letztes Jahr Flöhe angeschleppt hatte, muß auch meine Katze mitbehandelt werden, da er ja ab und an bei uns zu Besuch ist.
          Allerdings ist unsere Mietze etwas problematisch..sie verträgt Spot-ons nicht, bekommt sie sofort Haarausfall. Halsband is auch keine Lösung, sie mag das net und ich hätte Angst das sie irgendwo hängen bleibt. Deswegen haben wir uns für Program entschieden (das dürfen auch Schwangere Katzen nehmen). Das ist eine Paste die sie einmal im Monat essen muß (ich tu es großzügig auf ein bisschen Trockenfutter dann mampft sie es schon rein...sie bekommt sonst kaum Trockenfutter ;))
          Und zusätzlich wird sie sicherheitshalber 1 mal im Monat "gebadet".. und wir sind immer noch Flohfrei *zum Glück*..Schwie-mus Kater bekommt ebenfalls Program, und auch er ist Flohfrei.

      Hallo,
      ich würde auf jeden Fall was Stärkeres vom Tierarzt holen, eures scheint tatsächlich nicht so zu wirken. Hatten wir damals auch, wir haben die Viecher nicht tot bekommen, aber mit einem Mittel vom Tierarzt klappte es dann.

      Viel Glück.

      lg viv

Top Diskussionen anzeigen