Erfahrung mit Euphorbium- Katzenschnupfen?

    • (1) 02.02.15 - 20:55

      Hallo,

      brauch mal Erfahrungen mit Katzenbesitzern, deren Mietzen chronischen Katzenschnupfen haben.

      Meine Mietze ist 17 und hat seid etwas 9 Jahren eine chonische Erkältung. Das äußerte sich durch wiederkehrenden Schnupfen und Husten. Etwa alle 6-8 Wochen bekam sie eine Spritze mit einem Depotantibiotikum und dann war erst einmal gut.

      Seitdem durch eine unfreiwillige Impfung bei ihr der Katzenschnupfen ausgebrochen ist, ist sie nicht mehr richtig gesund geworden. Den Katzenschnupfen haben wir relativ schnell in den Griff bekommen, aber die chronische Erkältung ist nicht mehr richtig weggegangen. Auch ein Medikamentenwechsel hat kaum eine Besserung gebracht. Einen Tumor in der Nase oder Rachen hat sie nicht.

      Meine letze Hoffnung war nun der Versuch mit Euphorbium. Sie bekommt das jetzt seit etwas 10 Tagen und die Erkältung hat sich ein wenig verbessert. Dennoch niest und hustet sie noch viel. Kann das noch besser werden? Hat jemand Erfahrung damit?

      Würde mich über Antworten freuen.

      LG Sonja

      • (2) 04.02.15 - 11:23

        Hallo Sonja,

        meiner war von Anfang an, bei dem jetzigen Wetter anfällig für Atemwegsinfekte. Euphorbium in Kombi mit Luffa Globulis bringen Besserung und gebe ich nach der AB-Therapie.

        Wir haben schon einiges durch und im Moment helfen AB-Tropfen ganz gut... ich weiß nur gerade nicht wie die heißen. Die helfen schon innerhalb von wenigen Stunden. Und die Phasen zwischen Genesung und Neuerkrankung sind deutlich länger, als früher.
        Bei Interese meld Dich einfach nochmal, dann guck ich mal, wie die heißen.

        LG netty

Top Diskussionen anzeigen