Kaninchenweibchen geholt und Männchen will nur rammeln

    • (1) 18.02.15 - 07:05

      Guten Morgen,

      wir haben ein kastriertes Männchen zuhaus. Gestern haben wir ihm ein Weibchen dazu geholt und er will nur rammeln. Sie ist völlig verängstigt.

      Bleibt denn der Trieb trotzdem???

      Die arme....sie rennt immer vor ihm weg und läßt in der ganzen Wohnung Angstknödel fallen.

      Lgs

      Nancy

      Hallo,

      ich nehme an, die stecken noch voll in der Vergesellschaftung. Die kann manchmal mehrere Tage dauern.

      Er will nur rammeln... Damit wird die Rangordnung geklärt, das können auch Weibchen untereinander machen. Hat also wenig mit "begatten" zu tun.

      Ich habe im vorigen Jahr zwei aufreibende Vergesellschaftungen mitmachen müssen, die über mehrere Tage gingen. Da war Rammeln noch das harmloseste.
      Du solltest unbedingt dafür Sorge tragen, dass dein Gehege groß genug ist und das Tier, welches die Attacken des vermeintlich ranghöheren Tieres über sich ergehen lassen muss, Rückzugsorte hat. Das können z. b. Pappkisten mit zwei Ausgängen sein (mit nur einem Ausgang würde das rangniedere keine Fluchtmöglichkeit mehr haben und würde nur noch mehr in die Ecke gedrängt).

      LG

      Nici

      Bei uns rammelt die Dame immer die Herren. Manchmal auch falsch herum, also ins Gesicht. Mit Trieb hat das weniger zu tun sie will nur zeigen das sie der Boss ist.
      Am Anfang war das schlimm, heute macht sie das nur noch wenn man aie auf unbekannten Boden also etwa einen neuen Auslauf setzt.

      Die Seite die dir schon geschickt wurde kann ich dir nur empfehlen.

      Und dir wuensche ich gute Nerven, ist auch fuer einen selbst nicht leicht da zuzuschauen.

    • Hallo.

      Nachdem mein Weibchen gestorben ist, habe ich mein Männchen abgegeben.
      Da war es dann genau umgekehrt. Wiederum auch nicht, da mein Männchen ja ins Revier des Weibchen kam.
      Die hat ihn gerammelt, von vorne und von hinten. #zitter
      Das hat sich aber dann die nächsten Tage gegeben.
      Du siehst, es ist tatsächlich eine Art die Rangordnung fest zu legen.

      (8) 22.02.15 - 14:57

      Hast du sie in einem Käfig zusammen oder haben sie zwei Käfige für die Eingewöhnung? Wenn nur einen Käfig, solltest du dringend einen 2. Käfig dazuholen, damit du sie trennen kannst. Die Käfige nah beieinander stellen, damit sie sich sehen und beschnuppern können, Auslauf dann kontrolliert gemeinsam, ggf. trennen, wenn es ihr zu viel wird. So hat das bei unseren Kaninchen innerhalb 1 Woche sehr sanft erfolgreich geklappt mit der Vergesellschaftung. Der "Rammler" hat auch schnell gelernt, es nicht zu bunt zu treiben, weil wir sie dann immer getrennt haben, und das wollte er aber auch nicht.

      • (9) 23.02.15 - 19:29

        Genau so sollte man es eigentlich nicht machen! Es ist reines Glück wenn das so funktioniert!

        Ständiges nebeneinandersitzen aber nicht die Rangordnung klären können in zwei Käfigen staut nur Aggressionen auf, die sich dann umso heftiger entladen wenn man sie zusammen lässt. Und bei jedem Trennen geht das Ganze von vorne los.

        Gerade wenn man ein oder sogar zwei dominantere Tiere hat, geht das ganz schnell in die Hose!

Top Diskussionen anzeigen