Großes Meerschweinchen Sterben was ist bei mir los?

    • (1) 24.02.15 - 09:44

      Heute ging das 4. Meerschweinchen in diesem Jahr. Was ist bei mir los. Liegt es am Wetter?Umgebung?Wir haben seit neusten Windräder in der Nähe.

      -Anfang Januar ist unsere älteste mit knapp 10 Jahren gegangen, sie starb an Altersschwäche(wurde nicht untersucht)

      -Ende Januar starb ein Männchen 6 Jahre es hatte 2 Knoten auf den Rücken sollte groß untersucht werden zwei Tage vor dem Termin hörte er auf zu fressen, lag nur noch und japste musste eingeschläfert werden (Krebs)

      Eine Woche später liegt ein 2 Jähriges tot im Stall. Wasser in der Lunge. Eine Stunde davor hatte ich noch gefüttert da war alles in Ordnung.

      Heute morgen lag eine 8 Jährige tot im Stall sie muss in der Nacht gestorben sein.Woran Keine Ahnung, es geht heute Nachmittag zum Tierarzt.

      Als die Dritte gestorben ist haben wir alles untersuchen lassen, alle Tiere gründlich,dann .Proben vom Holz, Streu, Heu, Futter,alles ist in Ordnung.
      Auch aus dem Grund da wir von Nachbarn erfahren haben das denen auch dieses Jahr 2 Meerschweinchen gestorben sind.
      Ein Hasenzüchter hat seinen besten Hasen verloren.

      Die Tiere von den Nachbarn leben in einem Stall der offen ist also , da zieht Tag und Nach Luft rein.

      Unsere wohnen in der Garage und dürfen nur im Sommer über raus. Die Garage ist geteilt in einmal Meerschweinchengehege und einmal Zwergkaninchengehege. Die Kaninchen dürfen auch Tagsüber im Winter raus.Sie haben in der Tür eine Katzenklappe.

      Ist das sterben jetzt Zufall oder liegt es doch wie einige behauten an den Windrädern.Bei uns wurden in der Näher und doch ein paar Km entfernt Windräder aufgestellt.
      Wir hören Sie nicht aber wir sehen sie Nachts leuchten (es stehen Bäume davor).

      Mich interessiert das schon denn wir wollten ursprünglich keine Kleintiere mehr, aber ohne geht das einfach nicht. es ist jetzt schon soooooo leer.2 Schweinchen in 24m ²

      Wenn das Wirklich an den Windrädern liegt, müssen wir die anderen Tiere weggeben.Was ich eigentlich nicht will::-(

      • (2) 24.02.15 - 10:33

        Deine Tiere sterben an Alterschwäche, Krebs, Wasser in der Lunge.

        Was soll das mit Windrädern zu tun haben?

        • (3) 24.02.15 - 11:02

          Hallo, Danke für deine Antwort das beruhigt mich schon mal.

          Wegen den Windrädern habe ich mir noch nie Sorgen gemacht aber hier gehen ganze Dörfer auf die Strasse und machen auch jeden Verrückt angeblich sollen sie krank machen, Viele finden das Surren störend, andere befürchten die Strahlungen die davon ausgehen.Nun haben unsere Nachbarn (wo auch Tiere gestorben sind) mich auch noch verrückt gemacht so das ich doch ins grübeln kam.

          • (4) 25.02.15 - 14:48

            Strahlung? #gruebel
            Da empfehle ich, gleich mal umzuziehen... am Besten in die Nähe eines Atomkraftwerkes. Das finden diese Demonstranten sicher besser. ;-)

      Hallo!
      Bis auf das 2 Jährige sind deine Meerschweinchen in einem "normalen" Alter gestorben.

      Alle Lebewesen sterben mal. 10 ist ein Biblisches Alter für ein Meeris, 6-8 normales sterbealter. Da bricht oft (Erfahrungsgemäß bei mir) Krebs aus. Ist traurig, aber nicht ungewöhnlich.
      Lg Sportskanone

    (8) 24.02.15 - 10:56

    Hallo,

    es tut mir sehr Leid das ihr so viele Verluste hattet aber was ich überhaupt nicht verstehe was hat das mit Windrädern zu tun ?

    LG dore

    • (9) 24.02.15 - 11:08

      Hallo, Danke für deine Antwort.

      Wegen den Windrädern habe ich mir noch nie Sorgen gemacht aber hier gehen ganze Dörfer auf die Strasse und machen auch jeden Verrückt angeblich sollen sie krank machen, Viele finden das Surren störend, andere befürchten die Strahlungen die davon ausgehen.Nun haben unsere Nachbarn (wo auch Tiere gestorben sind) mich auch noch verrückt gemacht so das ich doch ins grübeln kam.

(10) 24.02.15 - 11:03

Ach übrigens. Schon mal z.b. an der Nordsee gewesen. Überall Windräder und Schafe, Kühe, Pferde, Kaninchen...... Merkst was?

(12) 24.02.15 - 15:17

Also, mit 6, 8 und 10 Jahren zu sterben ist für ein Meeri ja nun nix ungewöhnliches. Gut, 6 ist ein bisschen früh, aber bei dem war es mit dem Krebs ja auch eindeutig. Das 2-jährige, nun, auch sowas passiert immer mal wieder, traurig, klar.

Zum Thema Windräder: wir wohnen direkt an der Nordsee, hier stehen die Dinger, egal, in welche Richtung du schaust. Wir haben 4 Jahre lang direkt unter einem gewohnt (200 m Entfernung) und uns ist in den Jahren kein Schwein, Hund, Pferd, Esel, Ziege oder sonstwas gestorben. Nun wurde das Windrad im Dezember abgebaut (repowert) und soll ich dir was sagen? Es sind seitdem 2 Meeris gestorben, beide 4 Jahre alt. Wirklich, kein Scherz jetzt. Und nun?? Was wollen wir nun folgern? (Ich baue mir jetzt selber ein Windrad auf....).

(13) 24.02.15 - 18:30

Hallo!

Du hattest nur EINEN ungewöhnlichen Todesfall, zwei waren wirklich uralt, und eines hatte Krebs. Ein heftigesLungenödem kann auch in jüngerem Alter auftreten, oft weil da irgendwas unerkanntes wie ein Herzfehler schon vorher da war.

Also eigentlich alles im Rahmen, und wenn Deine Schweinchen 8-10 Jahre alt werden, können die Windräder echt nicht stören.

Leute die Protestieren gibt es immer. Ein Dorf über das schon 2 Hochspannungsleitungen gehen protestiert gegen eine Dritte, ein anderes will keine Biogasanlage, Funkmasten will sowieso keiner aber jeder perfekten Handyempfang, und irgendeiner ist immer überempfindlich gegen surrende Windräder.

Ich habe hier eine Nachbarin, die sich über Geräusche von der Heizung beschwert, die ich gar nicht bemerke, obwohl ich direkt über dem Heizungskeller wohne und sie eine Etage höher. Aber die schreibt ja auch den vermietern ein einschreiben, wenn jemand im Treppenhaus gefurzt hat, dass es ja so unerträglich stinken würde. Und genau solche Leute organisieren dann Proteste gegen Windräder mit irgendwelchen Pseudo-Studien.

(14) 02.03.15 - 15:48

Huhu,

für mich liest es sich, als würden die meisten deiner Meerschweinchen einen Grund für den Tod haben. Sei es eine Erkrankung und/oder das Alter. Dennoch tut es mir sehr leid. #kerze

Manche sterben natürlich früh und unverhofft. Nicht immer weiß man den Grund, man steckt ja nicht drin (und ich lasse dann nicht ein 2-jähriges Tier aufschnippeln, außer es würden alle meine Tiere jung und grundlos nacheinander sterben).

Windräder würde ich jetzt nicht als Grund sehen. ;-)

Da ihr alles untersucht habt, werdet ihr wohl auch vermutlich keinen Keim im Stall haben. Ich denke, ich würde zusehen, dass ich den Bestand wieder mit (an Außenhaltung gewohnten) Tieren aufstocke, nur zu zweit da draußen ist ja auch nicht das Gelbe vom Ei.

Wir halten unsere Meerschweinchen auch draußen (Schutzhütten in dauerhaft zur Verfügung stehenden Außengehegen), Windräder gibts auch im weiteren Umkreis, alles ist gut. :-) Ich für mich habe nur festgestellt, dass meine Tiere, die ganz draußen leben, also eben in den Außengehegen, die rund um die Uhr verfügbar sind, gesünder sind als die, die im Kaltstall leben (vergleichbar mit Garage). Damit meine ich aber nur "einfache" Erkrankungen wie Pilz usw.

Alles Gute für deine Vierbeiner und ich hoffe, dass du nun wieder Licht am Ende des Tunnels siehst. #liebdrueck

LG erdbeerchen

Top Diskussionen anzeigen