Patellaluxation

    • (1) 23.03.15 - 10:57

      Hallo

      Hat eine von Euch Erfahrung mit Patellaluxation und Op - Kosten Versicherung ?

      Gibt es eine Versicherung die diese Op bezahlt ?

      LG amy

      • (2) 23.03.15 - 14:25

        Hallo,

        Wenn dein Hund vorher (vor der Patellaluxation) nicht versichert war - wird keine Versicherung bezahlen .

        Bei Abschluss einer OP Versicherung ist meistens eine 3 monatige Wartezeit vertraglich geregelt - ausgenommen bei einem Unfall - ausserdem musst du bei Abschluss Auskunft über den Gesundheitszustand von deinem Hund geben .

        LG
        Zauberhexe

        • (3) 23.03.15 - 17:02

          Das heißt aber das die Agila nach diesen 3 Monaten diese Op zahlen würde ?

          Oder kommen die dann mit vererbbare Krankheit die sie nicht bezahlen ?

          Beim Tierarzt ist noch nichts vermerkt , es ist eine Vermutung einer Züchterin . Daher möchte ich lieber vorher sicher gehen , denn so eine Op ist doch recht teuer . Und wer weiß ob nicht das 2. Bein irgendwann auch betroffen ist .

          Bist Du auch bei der Agila versichert ?

      (4) 23.03.15 - 17:38

      Erkundige Dich besser vorher. Gerade bei vererbbaren Krankheiten sagen die meisten Versicherungen nein. Das war ja dann schon VOR Versicherungsabschluss vorhanden, solange der Hund Dir noch gar nicht gehört hat.

      • (5) 23.03.15 - 18:05

        So wie es im Internet steht kann die Patellaluxation schon angeboren sein aber auch erworben sein . Meist jedoch angeboren . Nur wie will ich oder die Versicherung dies. unterscheiden ?

        Die Agila sagt sie würde diese Op bezahlen , habe telefonisch nachgefragt . Ich warte zur Zeit auf die Unterlagen , habe nur Bedenken das es dann auf einmal irgendwelche " Unterklauseln " gibt und ich hinterher doch auf die Kosten sitzen bleibe . Kleine Hunderassen sollen ja mehr zur Patellaluxation neigen , nicht alle erkranken gleich als Welpe daran . Da stellt sich die Frage ob erworben oder angeboren .

        • (6) 24.03.15 - 09:10

          Ja, ich bin auch bei der Agila versichert - geh mal auf deren Homepage , da stehen die Versicherungsbedingungen - bzw. die Ausschlüsse. Ich könnte nichts finden, dass vererbte Krankheiten ausgeschlossen sind !
          Selber habe ich bislang noch keine Erfahrungen gemacht , da ich sie noch nicht in Anspruch nehmen musste .

          Auf der Homepage kannst du den Antrag online stellen - da hast du am nächsten Tag die Bestätigung zum Versicherungsbeginn.

          LG
          Zauberhexe

          • PS: wenn - dann nimm den Exclusiv - Schutz !! Ist nur geringfügig teurer , aber keine "Deckelung" der Kosten ! Und da wird z.B. auch Physiotherapie bei Bedarf bezahlt !.....Da kostet 1 Stunde mal locker 30 Euro !!

Top Diskussionen anzeigen