Welpen, und jetzt etwas ratlos....

    • (1) 06.04.15 - 14:45

      Hallo ihr lieben

      Wir haben seit gestern einen Welpen (Labradoodle)
      Sie ist 10 Wochen alt und auch wirklich eine süße...
      Jedoch weiß ich gerade nicht weiter....
      Wir haben natürlich vorher viel gelesen und so aber die Praxis ist wie immer anders...
      Wir gehen alle 1-1,5 std. mit ihr runter aber irgendwie pinkelt sie immer nur in der Wohnung.

      Ich schildere mal unseren heutigen Tag bis jetzt
      6:00 fertig gemacht, ich war natürlich nicht schnell genug (1. Unfall)... Ok Ist nicht schlimm
      Dann was fressen und trinken gegeben... sie macht gleich wieder... Ok mein Fehler das ich nicht sofort wieder raus bin...
      Dann gegen 9:00 wieder raus...sie macht nix
      Oben in der Wohnung fing sie nach ner halben stunde an wieder zu Pinkeln...
      Sollten wir vielleicht eine Welpentoilette besorgen?

      Ich habe da aber noch so eine Frage:
      Nachts sollten wir sie in einem Karton aus dem sie nicht von alleine raus kommt reinsetzen weil sie ja da sich in der Nacht bemerkbar machen soll...
      Jetzt haben wir aber keinen so hohen Karton/Kiste...

      Jedoch hätten wir ein Kinder-reisebett.... Wäre so etwas auch ok?
      Oder sollte man lieber eine richtige Hundetransportbox holen?

      Ich hoffe es ist nicht zu wirr geschrieben und ich/wir machen keine zu großen Fehler, seid also nicht zu streng mit uns/mir...

      Frohe Ostern noch...

      Liebe Grüße
      Jenny

      • Herzlichen Glückwunsch..voll süß die kleine.

        Bloß keine welpentoilette anschaffen,sonst wird sie nie richtig sauber.
        Du musst sie gut beobachten und nach jedem schläfchen,fressen oder spielen raus und zwar so schnell wie möglich...und dann übelst loben für ihr Geschäft.

        Wenn sie nachts schon durchpennt,haste schon ein sechser im Lotto...stell dir einfach den Wecker,dann kannste vor der ersten Mahlzeit mit ihr raus.

        Wir hatten eine Box für beide die ersten Wochen, die haben aber auch knapp 3 Wochen gebraucht um nachts durchzuschlafen.

        Immer nerven behalten und raus,raus,raus...dann ist sie schnell sauber und du hast das schlimmste geschafft.

        Hallo!

        Sucht euch draußen eine ruhige Ecke, mit ganz wenig Ablenkung, keinen Leuten die da vorbei kommen, und bleibt da so lange, bis sie pinkelt, auch wenn Du fürs warten nen Klappstuhl brauchst.

        Oft haben junge Hunde in einer Umgebung voller Ablenkung einfach nicht die Ruhe und Entspannung um sich "zu lösen" sondern sind viel zu Hibbelig, Angespannt, und können da einfach nicht pinkeln. Kann ich verstehen, ich brauche da auch Privatsphäre.

        Also geb ihr die Zeit und gehe immer erst dann wieder ins Haus, wenn sie auch gepinkelt hat.

        hallo jenny,

        du hast dich aber nicht wirklich gut informiert vorher.

        wisch das pippi einfach weg, ohne kommentar dazu, geh so oft raus wie es geht, nach jedem spielen, jedem schlafen, jedem fressen. und wenn du siehst, dass sie anfängt im kreis zu laufen, dann muss sie ein häufchen machen. dann schnell hochnehmen (dann halten die welpen es ein) und schnell raus.

        unsere hunde (1 jahr alt, wir haben 2 bolonka welpen vor einem jahr geholt) waren erst mit 7 monaten stubenrein. vorher hab ich mit hier totgewischt. und wir haben sogar einen garten, aber selbst die terrassentür aufzumachen, das habe ich nicht geschaffft, so schnell hatte eine von den beiden hier gepieselt.

        gerade in den ersten wochen wirst du nicht umhin kommen, das pippi und die häufchen wegzuwischen. du solltest draußen, wenns geklappt hat, halt ganz doll loben. auch wenn man sich dabei etwas blöd vorkommt.

        mit dem schlafen nachts ist es wirklich so, dass hunde ihren schlafplatz nicht beschmutzen. deswegen ist eine kiste sinvoll. ich hatte unser zwei damals in einer schlafbox, die man verschließen kann. ich würde an deiner stelle den laufstall nehmen, du musst nur schauen, ob du sie dann hörst, wenn sie sich bemerkbar macht. am besten stellst du das teil neben dein bett. dann kannst du schnell in die schlappen und losflitzen nachts. bei unseren hunden hat es 2 wochen gedauert, bis sie durchgeschlafen haben (von 23 - 6 uhr).

        dann noch viel spaß und alles gute mit eurem neuen mitbewohner

        blucki

      • Moin,

        Du musst schneller werden und hast das falsche Timing !!

        Wie schon geschrieben nach jedem Fressen, nach dem Schlafen, nach dem Toben wen sie ruhiger wird immer raus, raus, raus !!
        Vor ein paar Jahren habe ich auch oben gewohnt und ich habe mir jedes mal den (Collie) Welpen geschnappt und bin die Stockwerke runter gerast damit nicht s daneben geht. Am Anfang heißt das wirklich Jacke über die Nachklamotten, Hund unter den Arm und raus !
        Fertig machen kannst Du Dich später.
        Füttern und wieder raus und zwar sofort ! usw...

        Wen bei uns ein Welpe einzieht darf er bis er stubenrein ist mit ins Bett. Ich habe einen superleichten Schlaf und wen der Welpe anfängt rum zu zappeln dann weis ich wir müssen raus.
        Vielleicht ist das eine Option für Dich.
        Es sind übrigens auch alle Hunde (bis auf der Chihuahua) auch wieder ohne Probleme aus unsrem Ehebett wieder ausgezogen.

        Ob Hundebox oder Karton müsst ihr sonst selbst entscheiden. Reisebett könnt ihr versuchen aber vermutlich ist es zu groß. Da kann sie locker reinpinkeln und auf der andren Seite sich zusammen rollen.

        Das Prinzip soll ja sein das der Hund nicht auf sein "Bett" pinkelt.

        Es gibt übrigens auch Hunde denen ist das komplett, sch... egal ob sie in ihrem Urin schlafen oder nicht.

        Viel Spaß mit Eurem neuen Mitbewohner !

        LG dore

        Hallo,

        unser Hund musste tagsüber in seiner Welpenzeit alle 15 Minuten Pipi - das ging so bis 12 - 14 Wochen so.
        Nachts war er von Anfang an stubenrein und konnte von 22.00 - 6.00 gut aushalten.
        Nachts war er in den ersten Monaten in der großen Hundebox.

        Wenn ein Hund ständig Pipi muss, auch nachts, dann könnte ein Infekt dahinter stecken - gerade bei Hündinnen ist das nicht selten!

        Ansonsten lass ihr Zeit und geh öfters raus.

        LG

Top Diskussionen anzeigen