pilzinfektion bei welpen

    • (1) 06.04.15 - 19:07

      Hallo an alle,
      meine 4 monatige amstaff hündin hat seit ca 2 wochen eine pilzinfektion auf der haut. Angefangen hat es hinter dem rechten ohr..mittlerweile hat sie an einigen stelle solchen kugelchen, wo sie sich immer wieder kratzt.
      waren schon 2 mal beim tierarzt. Tropfen für die haut und 5 tage antibiotika haben leider nicht geholfen. Heute ist sie auch sehr schlapp gwesen den tag über.
      meine frage an euch: hat jemand erfahrung mit einer solchen infektion und wie werde ich sie am besten wieder los.

      vielen dank im voraus isa mit amy

      • Hallo,

        hat der Tierarzt schon eine Pilzkultur angelegt ?

        LG dore

        Hallo,

        hat der Tierarzt schon eine Pilzkultur angelegt ?

        LG dore

        Der arzt sollte ne kultur anlegen und dann ein angebrachtes mittel geben. Warum übrrhaupt nen antibiotikum? Das wirkt weder gegen viren noch gegen pilze, nur gegen bakterien. Auch bei hunden hat antibiotika nur was zu suchen, wenn ne bakterielle infektion vorliegt. Da krieg ich echt nen Hals, wenn man liest, wie oft hunde nen antibiotikum bekommen, unnötig...bei pilzen brauchts nen antimykotium und das am besten auf den vorhandenen pilz abgestimmt...

      • (5) 09.04.15 - 19:38

        Kultur wurde keine angelegt. Der pilz wurde nur mikroskopisch untersucht, milben sind keine vorhanden. Am dienstav hat sie eine pilzspritze bekommen.
        habe von jemandem gehört, dass wasserstoffperoxyd helfen soll.

Top Diskussionen anzeigen