Dringend!!! Hilfe!! Kaninchen hat einen Schiefhals

    • (1) 21.04.15 - 08:06

      Guten Morgen! Seit gestern Abend hat unser Kaninchen einen Schiefhals. Sie ist 1 Jahr alt. Bin dann gleich mit ihr zum Notdienst. Der Arzt meinte das ist Vitaminmangel und hat ihr eine Spritze gegeben und eine salbe die ich ihr 2 mal täglich geben soll. Untersucht hat er sie nicht wirklich. konnte gestern nicht mehr sitzen ich denke weil sie einen Schwindel hat? Der Anblick von ihr bricht mir das Herz. Sie kann nicht essen und trinken da sie den Kopf ganz schief hält. Der Arzt meinte das kann wieder gut werden und dauert dann paar Tage oder eben auch nicht. Was soll ich jetzt machen? Warten? Anderer Tierarzt? Möchte nicht das sie leidet. Vor meinen Kindern konnte ich es gestern zum Glück verheimlichen das sie krank ist. Die wären heute sonst nicht in Schule gegangen.

      • Hallo,

        hat er einfach gemeint, dass es vom Vitaminmangel kommt oder hat er mehrere Untersuchungen vorgenommen und auch andere Möglichkeiten völlig ausgeschlossen. Hat der Tierarzt auch nach der Lebenssituation deines Tieres gefragt, wie Außen- oder Innenhaltung und ob dein Kaninchen Partner hat, die sich eventuell auch anstecken könnten.

        Ich würde auf jeden Fall einen anderen Tierarzt aufsuchen, der sich vor allem mit Kaninchen auskennt. Wenn dein Kaninchen keine Nahrung aufnehmen kann besteht ja deshalb schon Lebensgefahr. Hast du nichts zum Beifüttern mitbekommen?
        Ich an deiner Stelle würde sofort einen anderen Tierarzt aufsuchen!

        Wünsche Euch ganz viel Glück!!!!!!!

        Liebe Grüße
        Tina

        • Danke für eure Antworten! Ich war gestern bei einer ganz tollen Tierärztin. Sie hat sie jetzt mit panacur behandelt und ich muss heute um 12 wieder hin. Das Problem ist das sie nicht fressen will. Habe auch Futter von der Tierärztin bekommen und es mit der Spritze versucht aber sie will nicht. Trinken aus der Spritze tut sie. Sie liegt halt die ganze Zeit und bewegt sich kaum. Mir tut sie einfach nur leid.

          • Der Anblick ist sicher schwer zu ertragen. Aber gib ihr eine Chance, es kann sich wirklich wieder deutlich bessern. Hat sie auch Vit. B bekommen?

            Das Panacur muss auf jeden Fall mehrmals verabreicht werden

            Biete ihr zu fressen frische Kräuer und, wenn du dran kommst, frisch gepflückte Wiese, Löwenzahnt etc. an. So weiche, frische halmige Sachen fressen sie meistens als erstes wieder.

            Wenn sie gar nichts annimmt, gib ihr den Päppelbrei mit der Spritze ein. Sie muss fressen, sonst kommt zusätzlich zur ganzen Misere noch die Verdauung zum Erliegen. Und das musst du wirklich mehrmals am Tag machen. Normal fressen sie ja immer wieder über den Tag verteilt, das musst du dann quasi simulieren.

            Ich drücke dir die Daumen, dass es ihr bald besser geht!

      Hi,

      geh sofort nochmal zum TA! Das kann EC sein und das muss dringend sofort behandelt werden! Schon bei Verdacht darauf soltle Panacur verabreicht werden (evtl. ist es die "Salbe", die du beschreibst? Ist eine weißliche Pampe die man ins Maul gibt), dazu Vitamin B-Komplex und Antibiotikum.
      EC hat manchmal einen langwierigen Verlauf, aber das Tier kann sich durchaus wieder regenerieren. Lies dir mal die Infos durch http://www.diebrain.de/k-cuni.html.

      Natürlich kann es auch ein Schlaganfall sein, hatte eines meiner Tiere auch mal, auch da hilft Vit. B, oder eine heftige Ohrenentzündung (was ich bei deiner Beschrebung aber eher nicht glaube).

      Hast du vom Notdienst eine Auflistung, was er für Medis gegeben hat? Nimm die mit und geh nochmal zu deinem Haus-TA!

      LG und alles Gute für dein Kaninchen!

      juju

      Ich finde auch dass es sich verdammt nach E.C. anhört und das muss sofort behandelt werden. Es kann weiter passieren, dass dein Tier die Augen verdreht, zur Seite fällt usw.

      Bei meinem Kaninchen wurde das letztes Jahr festgestellt, von jetzt auf gleich. Da ich nach 30 Jahren Kaninchenerfahrung weiß, wie E.C. verlaufen kann und er schon alt war, habe ich ihn gleich erlöst. Dein Tier ist noch jung, daher unbedingt gleich einen weiteren Tierarzt aufsuchen und den Verdacht E.C. ansprechen und auf Medikamente bestehen.

      Ich drücke die Daumen!

      Mona

Top Diskussionen anzeigen