Meinung zu Hundebetten

    • (1) 23.04.15 - 15:13

      Meine Eltern haben sich am Dienstag eine 1-jährige deutsche Dogge zugelegt und haben bisher noch kein passendes Hundebett. Nun habe ich gerade mal ein wenig gesucht und bin auf folgende Seite gestoßen: http://hundebett-kaufen.de/hundebetten-fuer-grosse-hunde/.

      Sind die dort vorgestellten Modelle wirklich empfehlenswert bzw. hat jemand mit den genannten Modellen schon Erfahrungen gesammelt? Dann würde ich eure Einschätzung nämlich an meine Eltern weitergeben!

      • Hallo!

        Ich kenne den Shop nicht, kann Dir aber sagen, dass das meiste im Handel für eine Dogge zu klein ist. Mitbedenken sollte man, dass Doggen mit Zeitraffer altern, schon mit 6-8 Jahren am Ende ihrer Lebenserwartung angelangt sind und daher schon früh besonders Hohe Betten brauchen, die das Aufstehen leichter machen. Nicht Bodennah mit hohem Rand, sondern besser ein wenig erhöhtes Liegen macht es einfacher.

        Hi,

        ich kenne den Shop nicht, aber die Betten sehen gut aus.

        ABER:

        Wir kaufen sowas eigentlich gar nicht für unsere Hunde ;-).

        Wir haben zum einen Matratzen in der Größe 1m x 80cm (könnte für eine Dogge aber knapp werden), ein richtiges Bett in 2m x 0,90m als Hundecouch und unsere Couch ;-).

        Alternativ gibt es auch noch günstige Kinderbettmatratzen oder man kauft einfach ein passendes Stück Schaumstoff und legt eine kuschelige Decke darüber.

        Gruß
        Kim

        Ich habe schon häufiger gehört, dass gerade große Hunde schnell Probleme beim Liegen mit ihren Gelenken (Hüfte) bekommen und daher am Bequemsten auf Sitzsäcken mit Kugelfüllung liegen (fatboy z.b.)
        Unser Yorkshire liegt jedenfalls gerne auf unserem kleinen Sitzsack, der eigentlich unserem Sohn gehört; -)

      • Meiner Erfahrung nach sind alle "fertigen" Betten für Doggen zu klein - zumindest für Rüden! Auch für den Bernersennen eines Freundes war fast alles zu klein.

        Meine Eltern haben immer normale Matratzen genommen und mit Decken/Bezügen belegt. Ist aber auch 15 Jahre her.

        Hat Du mal nach speziellen Doggenbetten gegooglet? Vielleicht gibt es da ja inzwischen etwas.

        LG, katzz

        Wir haben von Amazon das Hundebett von Copco aus Codura Stoff. Wir haben die mittlere Größe und es haben unsere beiden Border Collies gut rein gepasst. Die größte Größe reicht da bestimmt für eine Dogge. Und ansonsten bin ich auch sehr zufrieden damit. Es verformt sich nicht, Hundehaare kann man leicht wegsaugen, ist sehr robust und den Bezug kann man glaube ich auch abnehmen zum waschen (hab ich noch nicht versucht.)

      Hallo,

      wir haben einen Golden-Labbi Mix und er hat hier die Kudde von Sabro. Ist etwas teurer aber wir sind sehr zufrieden damit. Hatten auch mal ein g?nstigeres und auch ein Dreambay aber das war nichts. Die Kudde gibt es in verschiedenen grössen und Doggen sind da auch aufgezählt.

      http://www.sabro.de/Hund/Schlafplaetze/Kudde-Hundebett-Original---Farbe-brombeer---Groesse-KUDDE-Gr-6---117-x-150-cm/5300K614?action_ms=1

      Man kann die nun wohl vorher testen:
      http://www.sabro.de/Hund/Schlafplaetze/Test-Kudde/Test-Kudde---Kaution---Farbe-camel---Groesse-KUDDE-Gr-6---117-x-150-cm/5350K627?action_ms=1

      lg emilylucy

      nach einigen Fehlkäufen bin ich bei simplen Hundematten gelandet die obenrum mit einer Art Kunstleder bezogen sind.
      Gibt es bei Zooplus in verschiedenen Größen....glaub das größte ist 1,40 mal 0,80 oder so....also enorm groß....sind so 6 cm dick

      Die Dinger lassen sich einfach abwischen und Haare schüttelt man einfach runter

      Naja,

      wenn ich bedenke, das ein Hund vom Wolf abstamm und der auch keine Luxusbetten im Wald hat#rofl halte ich solche Diskussionen doch arg übertrieben.

      Unser Hund hat ein super einfaches Körbchen und ehrlich, wenn die Sonne scheint liegt er draußen im Garten, im Winter vor der Haustür, wenn mein Mann nicht da ist im Schlafzimmer auf einer Decke......sein Körbchen nutzt er auch gerne aber sorry, da mache ich mir doch keine endlosen Gedanken, wo sich ein Hund wohler fühlt, ob mit Kügelchen, mit Rand, etc. etc.

      Hauptsache es lässt sich gut reinigen.

      In unserer Hundepension gibt es schlichte Decken und fertig. Da schleppt auch nicht jeder Hundebesitzer die eigenen Körbchen mit. Und es ist noch kein Hund deswegen erkrankt.

      LG
      Lisa

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen