Katze übergibt sich.

    • (1) 03.05.15 - 08:15

      Hallo ihr Lieben,

      vielleicht kann mir jemand von euch einen Rat geben.

      Seit letztem Wochenende Samstag übergibt sich unsere Lucy, immer direkt nach dem fressen. Mein Mann war am Montag direkt mit ihr bei der TÄ. Sie gab ihr eine Spritze und danach war bis Mittwoch alles gut soweit. Dann fing alles von vorn an. Donnerstag vorm Feiertag war mein Mann gleich wieder bei der TÄ. Sie gab ihr wieder nur eine Spritze, hat keine weiteren Untersuchungen gemacht. Sie meint es könnte etwas im Magen sein was verschließt und sie könnte sich deswegen immer übergeben. Sollen, auch wenn sie wieder anfängt, immer weiterfüttern, damit es evtl. rauskommt. ABER, müsste sie dann nicht auch trotz Spritze immer weiter kotzen?

      Bin mir nicht sicher ob dies die richtige Vorgehensweise ist. Heute morgen hat sie einen Happen gegessen, es kam wieder raus. Sie fraß dann direkt weiter und es blieb drin. Mach mir natürlich Sorgen, dass wenn es doch etwas ernsteres ist, wir zu lange warten. Außer, dass sich Lucy übergibt, geht es ihr gut. Sie tollt rum, trinkt, geht normal auf Toilette, also kein Durchfall oder so.

      Was meint ihr? Könnte es auch am Futter liegen, dass sie es plötzlich nicht mehr verträgt? Oder kann es auch etwas organisches sein? Sollen wir eine größere Untersuchung fordern oder ist die Vorgehensweise der TÄ gut?

      Ich möchte nur, dass es meiner kleinen wieder richtig gut geht.

      Danke für eure Tipps, Meinungen, Erfahrungen und Sorry für den langen Text.

      • Guten Morgen!

        Wir konnten in den letzten Wochen beobachten, dass unsere beiden Katzen nicht gut fressen. Das soll wohl an der Wetterumstellung liegen und ist momentan laut einer Mitarbeiterin eines Tiergeschäftes gehäuft zu beobachten. Bei unseren Katzen hat es sich inzwischen gelegt.

        Übergeben haben sie sich allerdings nicht. Als unsere eine Katze sich damals gehäuft übergeben hat, sollten wir sie laut Tierarzt extra füttern. Sie hat dann so zwei Wochen hypoallergenes Trockenfutter (gibt es beim Tierarzt) bekommen und die Probleme haben sich gelöst. Woran es lag, wussten wir letztendlich nicht.

        Ggf. würde ich eure Katze röntgen lassen. Eventuell ist mit dem Darm was nicht in Ordnung.

        Ich hoffe, dass es deiner Katze bald wieder gut geht.

        Liebe Grüße

        Hallo!

        Haben vielleicht Nachbarn von euch den Rasen gedrüngt? Auch im weieren Umkreis? Wenn Katzen über Kunstdünger drüber laufen, und saich danach die Pfoten sauber lecken, nehmen sie doch deutliche Mengen an Gift auf, die zu Erbrechen führen. Daher würde ich sie erst mal drinnen behalten.

        Sonst unbedingt Zimmerwarmes Futter und nur Nassfutter.

        Wenn das immer noch nicht hilft zum nächsten Tierarzt gehen...

        HAtte ich bei einer Katze früher auch mal aber nur weil sie zu schnell gefressen hatte. Hab ihr dann kleinere Portionen hin und somit fraß sie anfangs zwar schnell, wie immer, aber hatte eben den Magen etwas mehr geschont. Danach gab sich das wieder.

        Ela

      • Hallo #winke

        Weißt du was der Tierarzt da gespritzt hat?

        Ist die Katze ne Wohnungskatze oder Freigänger?

        Habt ihr mal ne Wurmkur gemacht?

        Trinkt sie genug?

        Ich würde es auch mal mit Schonkost-Futter probieren und lieber mehrere kleine Portionen geben.

        Dann empfehle ich noch Globuli, Nux Vomica D30 3x täglich eines, mindestens eine Woche lang. Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Top Diskussionen anzeigen