Hilfe mein Hund hat Socken gefressen!!

    • (1) 25.05.15 - 15:31

      Hallo,Jetzt ist es passiert...gestern nachmittag hat mein lenni(Boxer-Schäferhund/Dobermann Mix) (12Wo.)2 Socken meines Sohnes erwischt die er mal wieder nicht weggeräumt hatte..Toll ..
      Nun mache ich mir sorgen das soetwas wie ein Darmverschluss passieren kann..Oder kommt es von selber wieder raus oder muss ich gleich in die Klinik fahren..die Leute schreiben so viel..ja sicher ist sicher in die Klinik aber muss das gleich sein es müsste doch irgend jemanden da draußen geben der mir meine Angst nehmen kann...gibt es kein haus mittelchen..Der lenni frisst trinkt geht raus macht Pippi und heute schon 2×Stuhlgang und schläft wie das so welpen mit 12 Wochen so tun er spielt ist auch nicht appartisch????????Hat jemand einen guten Rat für mich....Ich bin das erste mal in solch einem Forum...

      • Ich würde erst mal abwarten. Wenn er dann längere Zeit kein Häufchen macht, nicht frisst oder der Bauch steinhart ist kannst Du immer noch in die Tierklinik fahren. Baumwolle wird meistens gut verdaut, also ruhig bleiben. Kunstfaser wäre schlimmer,.

      Sofern sein Zustand sich heute nicht verschlechtert reicht es sicherlich morgen beim Tierarzt nachzufragen. Am besten wäre natürlich die Socken kommen einfach wieder raus ;-)

      Wenn nicht würde ich unbedingt zum Tierarzt morgen, bei einer Kollegin meines Mannes mussten die Socken am ende Chirurgisch entfernt werden weil sie stecken geblieben sind.

      Oh das tut mir leid was passiert ist, ich war mit lenni doch in die Klinik gefahren und als wir dort waren spuckte er 2×und die Socken waren draussen....ich hatte ihm im Abstand von 30 min vorher *da ich so verzweifelt war) 2 × 7 ml Öl ein gespritzt ...????????????lg velija

(8) 28.05.15 - 10:51

In FB hat ein Tierarzt was tolles geschrieben, das ein Hund starb erst weil das Frauchen die Krankheitsanzeichen erstmal im Forum diskutiert hat, geh zum arzt anstatt hier zu warten auf Hobby Psychologen ;-)

  • Umgekehrt sind aber auch schon Tiere gestorben, weil unfähige Tierärzte falsche Medikamente gespritzt haben. Penicillin bei Meerschweinchen, Buscopan bei Kaninchen, alles nichts neues.

    Nachdem gerade bei gefressenen Gegenständen durchaus Chancen bestehen, dass die auf ganz natürlichem Weg raus kommen und der Tierarzt da in aller Regel auch erst mal abwartet, ob man das nicht auch ohne große Bauch-OP lösen kann ist Abwarten der richtige Weg.

    In fb wird viel geschrieben, wenn der tag lang ist...und ob man dem Geschriebenen alles glauben darf, sei mal dahingestellt...
    wenns nem hund schon sichtlich schlecht geht und man dann noch in nem forum schreibt, dann geb ich dem ta recht, ansonsten erstmal abwarten und beobachten. Bei ner verhaltensveränderung, kann man immernoch zum ta. Oder wenn die dinger nicht rauskommen.
    Deinem sohn sollteste mal die ohren langziehen...
    Wenns auf ta hinausläuft, würd ich ihn zahlen lassen, dann lässt er keine socken mehr liegen...

    (11) 31.05.15 - 11:29

    Danke....mein Gefühl sagte mir auch "geh lieber in die Klinik. ..alles wieder gut.kaum waren wir in der Klinik speite er 2 nal nacheinander und die Socken waren da????????????lg velija

Top Diskussionen anzeigen